Julia K. Stein – All i want for Christmas: Eine Weihnachts-Romance in Manhattan


Kurzbeschreibung


Eine Hochzeit im glitzernd-verschneiten New York – doch zwischen den Trauzeugen Pippa und Hunter fliegen die Fetzen. Die beiden können sich auf den ersten Blick nicht ausstehen. Nur bei einer Sache sind sie sich einig: Ihre besten Freunde passen nicht zusammen und dürfen auf keinen Fall heiraten. Mit allen Mitteln versuchen sie, die Hochzeit zu verhindern. Bis ein Kuss alles zwischen ihnen verändert …

Quelle: © Ravensburger Buchverlag


Meine Meinung


Wenn es draußen so langsam kalt wird und man sich gern einmummelt, gibt es nichts schöneres als eine sanfte Liebesgeschichte,die das Herz berührt.
Ich hab mich sehr auf Pippas und Hunters Story gefreut und stürzte mich voller Begeisterung darauf.
Meinen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Ich mag den Schreibstil von Julia K. Stein sehr gern.Sie schreibt leicht und locker, aber dennoch liegt auch viel nachdenkliches darin. Sie schafft dabei eine sehr sehnsuchtsvolle, aber auch traurige Atmosphäre, die mir sofort unter die Haut ging.
Es mag komisch klingen, aber Pippa und Hunter hab ich sofort ins Herz geschlossen.
Das man dabei auch ihre Perspektiven erfährt,fand ich sehr schön, da ich sie dadurch viel tiefer kennenlernen konnte und einfach in ihre Seelen eingetaucht bin.
Es gibt keine Menschen, die sich weniger mögen könnten, als die zwei es tun und trotz aller Widersprüche findet sich ein Weg.

Pippa ist eine sehr verantwortungsvolle junge Frau. Sie hat ihren Ruf weg und doch liegen Zweifel darin verborgen, die man nicht einfach so umgehen kann.
Pippas Hintergrund ist prägend für ihr gesamtes Leben und ich hätte sie so gern manchmal in den Arm genommen. Es tat mir von Herzen leid, womit sie sich rumschlagen musste und dennoch sah ich eine Pippa, die stur ihren Weg ging und dabei nichts auf das Gerede von anderen gab.
Hunter ist so ganz anders als Pippa. Aber auch er hat mich wirklich überrascht. Als ich erfuhr wer er war, dachte ich an einen Sonny Boy, der die Herzen reihenweise bricht. Aber auch da geriet ich auf Abwege und musste einsehen,das nicht der Schein entscheidend ist.

Die Handlung selbst hat mich gleich toll unterhalten.
Ich musste immer wieder schmunzeln, bei ihren Dialogen und wie sie sich förmlich umkreist haben.
Es brannte mir förmlich in den Fingern,sie mal in den Hintern zu treten und dennoch war gerade diese sehr langsame Entwicklung umso authentischer und greifbarer.
Denn hier geht es nicht nur um zwei Menschen, die sich plötzlich mit den unterschiedlichsten Emotionen herumschlagen müssen.
Sie erkennen, das sie viel auf Gerede geben und dabei gar nicht daran denken, ob es überhaupt wahr sein könnte.
Ja, ich liebte sie mit jeder Zeile mehr.
Ihre Ecken und Kanten.
Ihre Hilflosigkeit, ihren Schmerz und ein Stück weit auch ihre Traurigkeit.
Je mehr die Fassade bröckelte, umso intensiver und berührender wurde es für mich.
Doch je mehr ich grübelte und nachdenken musste, geschah auch eine Wandlung mit den Charakteren.
Ich spürte ihre Entwicklung mehr als deutlich und ich begriff, das auch sie etwas verstanden hatten. Etwas sehr elementares und wichtiges.

Ich mochte die ruhige und sanfte Atmosphäre bei Pippa und Hunter. Im Gegensatz dazu erlebt man die lebendige und belebende Wirkung bei Laurens Hochzeit.
Eine Vorbereitung bei der nichts geschieht, wie es sein soll.
Man bekommt es mit Eifersucht, Missgunst und allerhand anderen Verwicklungen zutun.
Aber genau diese Aspekte gaben der Story unheimlich viel Pfiff und Leben.
Aber gerade auf den letzten Seiten bekam ich eine unglaubliche Gänsehaut und ich war einfach vollkommen gerührt.
Für mich ist diese warmherzige und lebendige Romanze, eine Story die mitten aus dem Leben gegriffen ist und gerade deswegen auch so unter die Haut geht.
Ich liebe Emotionen und Dramatik und davon findet man hier eine Menge.


Fazit


Mit ihrer sanften und sehr emotionalen Liebesgeschichte rund um Pippa und Hunter, hat mich Julia K. Stein nicht nur überrascht, sondern auch mitten ins Herz getroffen.
Eine Story die zum nachdenken bringt, aber auch zeigt,das oft vieles nur Schall und Rauch ist.
Pippa und Hunter sind einfach besonders mit ihrer Art und so ist auch das Ganze Buch.
Eine Geschichte, die das Herz zum flattern bringt und für ordentlich Zündstoff sorgt.
Sie konnte mich absolut mitreißen und gerade durch die Entwicklung von sich überzeugen.
Perfekt für die Weihnachtszeit.


Buchdetails


Autor: Julia K. Stein
Titel: All i want for Christmas: Eine Weinachts-Romance in Manhattan
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman, Jugendbuch
Erschienen: 19. September 2018
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seitenanzahl: 352
Preis: Ebook 8,99€, Taschenbuch 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Ravensburger Buchverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.