• Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Sarina Bowen – The Ivy Years: Solange wir schweigen (Ivy-Years-Reihe, Band 3)

    Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Ivy Years Reihe und diesmal ist eine etwas andere Lovestory. Und obwohl ich mit dieser Art von Verbundenheit eigentlich nicht viel anfangen kann, war ich doch neugierig und musste es einfach lesen. Man kann diesen Band auch sehr gut lesen, wenn man die Vorgänger noch nicht kennt. Da alle Bände für sich genommen, abgeschlossen sind.

  • Gegenwartsliteratur,  Rezensionen

    Stina Jackson – Dunkelsommer

    Als ich "Dunkelsommer" gesehen habe, musste ich dieses Buch einfach lesen. Die Schweden haben eine ganz besondere Art Bücher zu schreiben. Sie glänzen nicht vor Tempo, viel mehr baut sich die Spannung unterschwellig auf und wird begleitet von Unbehagen und einer unheilvollen Stille. Und genauso ist das auch hier der Fall. Anmerken möchte ich, das es sich in keinster Weise um einen Thriller handelt. Vielmehr handelt es sich um einen Spannungsroman, der vor allem auf der psychologischen Ebene unheimlich gut ausgearbeitet ist und sehr viel Tragik und Dramatik mit im Gepäck hat. Ein Roman der unglaublich bewegt, erschüttert und zum nachdenken bringt.

  • Gegenwartsliteratur,  Rezensionen,  Thriller

    Allen Eskens – In Gestalt eines Anderen

    Das Leben , das wir begraben " von Allen Eskens hat mich damals richtig begeistert, so daß ich auch sein neues Werk "In Gestalt eines Anderen" unbedingt lesen musste. Meine Freude war immens groß und ich konnte es kaum erwarten. Das Cover gefällt mir unheimlich gut und passt einfach perfekt zur Geschichte. Allen Eskens hat einen wirklich tollen Schreibstil. Sehr einnehmend, leicht und bildhaft. Bereits der Prolog bereitete mir richtige Gänsehaut. Die Tragik und Dramatik dahinter, war schockierend und gleichzeitig beschwor es noch viel größeres Unheil hervor.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Jo Berger – Liebe auf Friesisch: Das Meer in unseren Herzen

    Wenn ein neues Buch von Jo Berger erscheint, komm ich nicht daran vorbei und muss es unbedingt gleich lesen. Bei diesem Titel hab ich mich sofort in das Cover verliebt und es passt einfach so gut zur Story. Den Klappentext hab ich erst viel später gelesen, was wirklich gut war, denn so war alles absolutes Neuland für mich und es war so schön und ergreifend alles zu entdecken. Der Schreibstil ist locker leicht und herrlich bodenständig. Es ist ein Roman der vor allem mit Authentizität glänzt und gerade deswegen konnte ich mich auch so gut hineinfallen lassen. Das Setting ist einfach atemberaubend und verströmt genau das richtige Feeling.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Katrin Bongard – Playing (Playing-Serie, Band 1)

    Mit "Playing" startet eine neue New Adult Reihe von Katrin Bongard, die mich total neugierig gemacht hat. Ich liebe das Cover. Es ist schlicht, aber doch sehr ausdrucksstark und voller Leben. Ich kenne Katrin Bongard schon aus früheren Werken und daher wusste ich einfach, es kann mich nur begeistern. Ihren Schreibstil mag ich ganz besonders. Jugendlich frisch und leicht und doch mit leichter Poesie durchzogen. Sie trifft den Nerv der Zeit. Schafft es nicht nur mit einer großartigen Liebesgeschichte zu punkten, sondern zeigt auch auf, wie wichtig es ist, sich als Frau selbst treu zu bleiben.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Emma S. Rose – Frei für die Liebe

    Es gibt einfach Geschichten, die unglaublich wichtig sind und die mich immer wieder mit ihrer Thematik erschüttern und gleichermaßen bewegen. Emmas neues Buch ist so ein Buch. Sie kann unglaublich gut schreiben, das hat sie damals mit ihrem Werk "Lina" erstmalig bewiesen. Und hier hatte ich wieder dieses ganz besondere Gefühl, was ihre Bücher einfach ausmacht. Sie hat sich sehr viel Zeit und Raum für diese Geschichte genommen und man spürt einfach wie einfühlsam, aber zugleich fordernd sie an das ganze herangegangen ist. Ohne Frage wird uns hier eine Thematik dargelegt, die unglaublich erschütternd ist. Die unglaublich große Schmerzen bereitet und doch ist dieser Umstand so wichtig. Damit man begreift,…

  • Gegenwartsliteratur,  Jugendbuch,  Liebesroman,  Rezensionen

    Rachael Lippincott, Mikki Daughtry, Tobias Iaconis – Drei Schritte zu dir

    Von "Drei Schritte zu dir " hab ich mir unheimlich viel erhofft. Ein Roman, mit einer Thematik die so wichtig erscheint. So wichtig ist. Meine Erwartungen waren extrem hoch. Vielleicht zu hoch. Ich weiß es nicht. Denn bis ich mich vollends in die Geschichte fallen lassen konnte, verging kostbare Zeit. Aber manchmal braucht es Zeit. Damit man die Entwicklung, die Message dahinter spüren kann. Denn etwas so großes muss sich erst entfalten, damit man es mit all seinen Sinnen, mit dem ganze

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Sarah Saxx – EXTENDED hope: Hayley & Aaron

    Schon im ersten Band, als ich Hayley und Aaron kennengelernt habe, habe ich mich unheimlich auf ihre Story gefreut. Dadurch das Hayley ein Teil des Extended Clubs ist, erfährt man auch diesbezüglich mehr darüber. Was mir unheimlich gut gefallen hat. Denn ich mag die Atmosphäre des Clubs unheimlich gern. Rauh, verwegen und verboten sinnlich. Wie angekündigt geht es hier um Hayley und Aaron.