[Blogtour/Werbung] Die Legende der Lichtgeborenen/Tag 6

Guten Morgen ,

 

in den vergangenen Tagen wurdet ihr bereits von den unterschiedlichsten Erzählerinnen durch Madina geleitet und habt dabei auch einiges über die Geschichte , das Setting und die Charaktere erfahren.

In meiner Passion als Alchemistin hab ich mich auf Forschungsreise begeben , weil ich immer wieder auf der Suche nach neuem Stoff bin um mir meine Hilfsmittel zu kreieren. die übrigens sehr guten Anklang finden.

Dabei kam ich in dieses wunderschöne Land. Das ganze fand in drei Akten statt und darüber möchte ich euch heute näheres erzählen.

Doch zuvor gibt es die Reiseroute , die wir alle durchlaufen haben.

Unsere Reiseroute

01.10.2018 Infos rund ums Setting
bei Ann-Sophie von Reading is like takinga Journey

02.10.2018 Weltsetting
bei Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen

03.10.2018 Charaktere
bei Julia von Büchersalat

04.10.2018 Machtinstanzen
bei Bianca von Bibilotta

05.10.2018 Machtinstrumente
bei Katharina von Booksline

06.10.2018 Einblicke in die Trilogie
bei mir

07.10.2018 Interview
bei Teja von Gwynny´s Lesezauber

08.10.2018 Gewinnerbekanntgabe
bei Susanne aus dem Feenbrunnen


Erster Akt


Gleich zu Beginn möchte ich euch etwas über die verschiedenen Städte erzählen.
Madina bildet dabei immer den Ausgangspunkte. Dort begann ich und dort endete auch schlussendlich alles.
Madina ist eine Stadt inmitten einer riesigen Wüste, umringt von einigen Oasen und Ruinen.
Ich kann euch aber viel erzählen, man muss es mit den eigenen Augen sehen und fühlen.
Die Macht , die Magie.
Es ist mehr als man mit Worten beschreiben kann. Es ist so magisch und es kribbelt auch direkt in meinen Fingern.
Es ist nicht nur wunderschön anzusehen, dort ist auch der Standpunkt der großen Kathedrale.
Und diese ist einfach unbeschreiblich.
Wen wundert es , das da auch Zeemira und Pheedre herkommen.
Pheedre ist eine Hohepriesterin.
Bei meinem ersten Durchlauf geht es jedoch vor allem um Zeemira.
Zeemira ist auf den ersten Blick unschuldig und rein. Doch ich weiß , das dahinter noch mehr verborgen liegt und ich spüre einfach , da ist große Magie im Spiel.
Ihr kupferfarbenes Haar ist mehr als auffällig, was sofort mehr über ihr Wesen verrät. Es weist sie als Badawi-Nomadenkind aus. Die Badawi sind nicht unbedingt eine glorreiche Herkunft, denn sie sind oft als Taugenichtse und Diebe verschrien.
Aber Zeemira ist auch ein freier Geist und handelt in ihrer Jugend oft sehr unbedacht. Gott , manchmal hätte ich sie zu gern gebremst. Aber das lässt sie einfach nicht zu.
Sie will mehr und das fordert durchaus oft manches Mal so seine Konsequenzen.
Sie liebt die Liebe und trifft so auf Jaleel , der ihr Herz sofort höher schlagen lässt.Doch Zeemira muss vorsichtig sein , denn vor kurzem erfuhr ich , das sie eine Heilerin ist und sich somit der Liebe nicht einfach so hingeben darf.
Wie ich Jaleel einschätzen soll , weiß ich nicht so recht. Er wirkt nicht sehr angsteinflößend auf mich.
Das wundert mich doch etwas. Er ist ein Soldat in Madina und ein Mitglied der Schattengilde.
Da sollte man doch Furcht verspüren. Jaleel kann durchaus auch anders.
Was er damit genau bezweckt, ist mir im Moment noch unklar.
Sieht er mehr in Zeemira oder verfolgt er ganz andere Ziele?
Ich werd da noch etwas aufpassen müssen , was ich von mir gebe. Nicht , das er mich später noch in der Hand hat.

Wo Licht und Leichtigkeit herrscht , ist die Schattengilde nicht weit.
Glaubt mir , ich weiß wovon ich rede.
Sie verströmen Angst und Schrecken.
Niemand möchte Ihnen zu nahe kommen oder sich Ihnen gar in den Weg stellen.
Sie bringen Blut und Tod.
Es ist eine geheime Vereinigung , die nichts als Raub und Mord im Sinn hat. Wen wundert es , daß das Ganze auch einen politischen Einfluss hat. Ihr merkt schon , es ist alles durchaus etwas viel.
Aber wenn ich ehrlich bin , meine erste Reise war sehr emotional und beschäftigte sich vor allem mit der Verbindung von Zeemira und Jaleel.
Aber sie bereiten mir Sorgen. Sie sind zu auffällig, zu leichtlebig.
Emotionen lassen sich nur schwer verbergen und steuern schon gar nicht.Aber wo etwas gutes ist , ist das Böse auch nicht weit.
Ich geriet in eine Schlacht , aus der ich nur gerade so lebend herauskam.
Verluste, Tod , Qual.
Es war absolute Metzelei und am Ende fragte ich mich , was dies bedeuten würde.
Denn eins müsst ihr wissen , in Madina gibt es nicht nur schönes.Für meine erste Reise war das wirklich auch genug und ich musste mich erstmal regenerieren und neue Kraft schöpfen.

Band 1: Geborene des Lichts

ISBN: 978-3-96111-822-9
Taschenbuch 288 Seiten
<< zur Verlagsseite >>


Zweiter Akt


Nach einer ordentlichen Dosis Koffein ging meine Reise weiter und ich weiß ehrlich nicht , ob es am Kaffee oder meinen ganzen Eindrücken lag. Aber es war der pure Adrenalinschub.
Ich wurde in mehr als einer Hinsicht vollkommen aus der Bahn geworfen.
Ich wusste nicht, ob ich meinen eigenen Sinnen überhaupt noch trauen konnte.
Bei meiner Reise traf ich auch Maheen. Sie ist Zeemiras Mutter und zugleich Hohepriesterin. Ich mag sie total gern , aber ich hab auch enorme Achtung vor ihr.
Meine Zeemira hat ihre Magie verloren und befand sich plötzlich zusammen mit ihrem Geliebten Jaleel auf der Flucht.
Ich hatte Mühe , da überhaupt hinterher zu kommen.
Sie gerieten in einen Hinterhalt und ich konnte einfach nichts tun , um Ihnen da rauszuhelfen.

Und dann kam da dieser große starke Krieger mit der rauchigen Stimme.
Er war so unglaublich geheimnisvoll und düster zugleich. Aber er hat meinen Puls ordentlich in die Höhe schellen lassen. Doch ich spürte auch , das er nichts offen legen will.
Auf der Suche nach Hilfe für Zeemiras Kräften , kamen wir auch nach Halga. Eine Stadt in den Gebirgen.
Auch vor Unwetter ist man hier nicht geschützt. Urplötzlich kann es zu Lichtstürmen kommen und vor denen hab ich ja mal richtig Panik.
Sie reißen alles nieder und nichts kann dich davor schützen.
Najim unser großer geheimnisvoller Krieger brachte uns auch nach Sagat zu Na’ilah.
Najim kam mir dabei sehr sonderbar vor. Er hatte etwas unruhiges und gequältes an sich.
Ist es seine Vergangenheit, die ihm keine Ruhe lässt?
Wie dem auch sei. Na’ilah ist eine sehr spezielle Person. Glaubt mir , ihr wollt ihr nicht begegnen. Aber wir hatten keine Wahl.
So ein berechnendes Biest , das nur auf ihren Vorteil bedacht ist. Mit ihren Dingelchen und Spielzeugen. Sowas kann auch nur eine Masakh-Schamanin von sich geben.
Wir mussten auf der Hut sein, denn sie wirkt auf mich nicht sehr vertrauenswürdig . Aber doch erschien uns dies in unserem Fall als nicht so tragend.
Doch hat sie uns tatsächlich geholfen oder mehr Schaden angerichtet?
Ich weiß es nicht. Aber was ich weiß ist , das plötzlich alles drunter und drüber ging.
Die Macht von Pheedre schwebte über uns und war absolut bedrohlich.
Uns entgleiste alles , wir wurden getrennt und plötzlich änderte sich alles.
Aber es hat mir auch etwas gefallen.
Denn ich erfuhr endlich mehr über das, was Najim ausmacht und das , was diese Welt eigentlich bedeutet.
Dabei hat mich wirklich Zeemira überrascht. Ich hatte so Angst um sie. Und was macht sie? Belächelt mich und fängt ständig an zu quieken. Aber wie ihr euch denken könnt , musten wir auch an dieser Front kämpfen.
Für uns , für unsere Freunde.
Doch mir wurde auch etwas klar. Lichtgeborene waren für mich immer etwas strahlendes, etwas Gutes und Besonderes.
Plötzlich hab ich mir selbst nicht mehr trauen können.
Ich spürte Pheedres Bedrohlichkeit und trotz ihrer hohen Intelligenz , fühlte ich das sie etwas anderes im Schilde führte. Es gab so viele Momente die mich irritierten und damit zum nachdenken brachten.
Wer sind überhaupt noch die Guten?
Damit war auch diese Reise für mich beendet.

Band 2: Geborene der Verderbnis

ISBN: 978-3-96111-823-6
Taschenbuch 396 Seiten
<< zur Verlagsseite >>


Dritter Akt


Ihr ahnt es , wie begeben uns auf den finalen Teil unserer Reise.
Diese hielt wohl die größte Herausforderung für uns bereit.
Obwohl ich zuerst gar nicht das Gefühl hatte.
Obwohl sich Zeemira so immens entwickelt hatte , wurde sie dennoch immer wieder von ihren Gefühlen geleitet.
Sie geriet in einen förmlichen Strudel und ich dachte schon , sie verliert sich völlig darin.
CHAOS ich sag es euch
Sie darf doch das große Ziel nicht aus den Augen verlieren.
Aber gut , das sie mich hat.
Denn auch Najim hat sich verändert.
Er hilft ihr wo er kann, aber irgendwann sind auch seine Kapazitäten erschöpft.
Aber dann geschah etwas , das einfach alles veränderte. Durch das eingreifen von Maheen wurde das Machtgefüge immens erschüttert. Nichts war mehr, wie zuvor.
Unsere Reise führte uns über die Gewässer nach Mahd in die Sumpfgebiete.
Denn wir erhofften uns Hilfe und sahen so viel dabei.
Reine, unverfälschte Magie , die das menschliche Auge kaum erfassen kann.
Und wir kamen den Masakh näher.
Die mich noch immer sehr faszinierten.
Ihre ganze Präsenz finde ich einfach sehr erstaunlich und interessant. Es sind nicht nur einfach Monster. Als ich auf sie traf, erkannte ich, das mehr hinter Ihnen steckt, als ich annahm. In nur wenigen Minuten gaben sie mehr von sich preis, als ich zuvor auch nur arahnte. Es steckt viel hinter einem grausigem Anblick. Wieder ein Beweis dafür, das es nicht immer nur Schein gibt.
Ich hätte stundenlang um sie herum schwawenzeln können.
Aber für das was ich im Sinn hatte, blieb leider nicht genug Zeit. Schade eigentlich.

Wir kamen an einen Punkt , an dem es nicht mehr nur um uns ging.
Es ging um mehr, als uns lieb war.
Mächte , finstere Mächte. So schien es uns , mussten bezwungen werden.
Doch hatten wir die Kraft dazu?
Waren wir überhaupt dazu in der Lage.
Doch schlussendlich sahen wir klar.
Wir waren bereit.
Es ging zurück in unser Madina. Wie hab ich es vermisst.
Ich hab das Gefühl alles ist anders und unumstößlich miteinander verwoben.
Wir gaben Opfer , mussten kämpfen bis aufs Blut und zehrten an unseren Kräften.
Würden wir es überstehen?
Es wurde lichter, präsenter und intensiver.
Doch wie ihr gut wisst , birgt alles oft einen schalen Nachgeschmack.
Mir hat gerade diese Reise sehr viel Weisheit und Wissen beschert.
Ich begriff , das wir manchmal nicht mehr tun können.
Angst, Verzweiflung und Qual lähmten mich.
Wir Menschen sind keine Kampfmaschinen. Wir handeln intuitiv und oft ist das auch nicht unbedingt verkehrt.
Jetzt am Ende bin ich furchtbar ausgelaugt und kann es noch gar nicht alles begreifen.
Es liegt so viel in dieser Welt verborgen , was wir längst noch nicht wissen.
Tränen verschleiern meinen Blick (ja, die gibt es auch bei mir, aber nur in Ausnahmefällen).
meine Forschungsreise brachte mir vieles ein und bei. Ich bin jetzt einen Schritt weiter, wenn auch anders als erhofft. Aber ich lebe noch, Halleluja.
Ich aale mich jetzt erstmal in Kaffee.

Was mit Zeemira , Najim , Jaleel und auch Pheedre geschah , müsst ihr selbst herausfinden.
Schnappt euch das Wissen rund um die Legende der Lichtgeborenen und erfahrt , was wirklich geschah.

Band 3: Geborene des Schicksals

ISBN: 978-3-96111-824-3
Taschenbuch 524 Seiten
<< zur Verlagsseite >>


Gewinnspiel


Das müsst ihr tun:

Beantwortet einfach täglich die Gewinnspielfrage unter den jeweiligen Beiträgen und schon seid ihr im Lostopf. Ihr könnt euch jeden Tag ein Los sichern!!!

Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch
gerne eine Mail an Susanne senden (Bücher aus dem Feenbrunnen)

Mail: admin@buecherausdemfeenbrunnen.de

Betreff: Blogtour ,,Die Legende der Lichtgeborenen’’

Heutige Gewinnspielfrage:

Kennt ihr die Bücher bereits?
Wenn ja, was hat euch besonders gut daran gefallen?
Wenn nein, was weckt besonders euer Interesse daran?

Teilnahmebedingungen:
– Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
– Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
– Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
– Keine Haftung für den Postversand
– Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im
Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten
verfällt der Gewinn!
– Das Gewinnspiel läuft vom 01. Oktober 2018 – 07. Oktober 2018 um 23:59 Uhr
– Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage
beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis
zu 7 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich
automatisch.)
– Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 08. Oktober 2018 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages.

 

Psst. Auf der Website unseres wahres Genies E.F. v. Hainwald , findet ihr immer tolle Infos rund um seine phantastischen Geschichten. Reinschauen lohnt sich manchmal mehr als man denkt

Bildquelle/Trailer:© Phantasmal Image
Cover: © Gedankenreich Verlag

9 Kommentare

  • karin

    Hallo und guten Tag,

    gelesen habe ich noch keines der Bücher, aber gerne habe ich die Blogtour mitgemacht , die es zu Band 1 gab.

    Ich finde die verschiedenen Gruppen und ihre entsprechenden Gabe oder auch Vorstellungen sehr interessant und spannend gestaltet, weil man immer wieder auf Neues stösst…
    Alles ist so geheimnisvoll ….und macht Lust auf mehr

    LG…Karin…

  • Yvonne Seeor

    Guten Morgen :-)
    den ersten Band kenn ich bereits, den Zweiten verleibe ich mir gerade ein.
    Am besten gefällt mir, dass es keine schwarz-weiß Charaktere gibt, jeder hat seine guten und schlechten Seiten. Viele sind in ihrem Handeln, bzw. im Verfolgen ihrer Ziele nicht wirklich einzuschätzen. Das macht es für mich wahnsinnig spannend, ich will erfahren, wie sich die Story weiterentwickeln wird. Zusätzlich finde ich das Setting toll umgesetzt – es ist genial, wenn das Kopfkino anspringt und man beim Lesen voll in diese andere Welt eintauchen kann. :-)

    LG Yvonne

  • Manuela Schäller

    Huhu,
    Danke für deinen schönen Beitrag,
    ich habe Teil 1 auf meinem Reader und lauere schon eine Weile, dass alles erscheint, denn ich bin sehr neugierig darauf.
    Und lese immer gern wenn ich alle Teile durchsuchten kann.
    Die Cover und was ich so über die Bücher weiß ziehen mich sehr an.

    LG Manu

  • Andrea

    Hey :)

    Ich habe bereits den ersten Band der Reihe gelesen und der hat mir wirklich gut gefallen :)
    Ich fand vor allem den Weltenaufbau genial und auch die Protagonisten haben mich in ihren Bann ziehen können.
    Ich bin gespannt, was mich in Band 2 (und 3) erwarten wird :)

    Liebe Grüße
    Andrea

  • Anja - Bambinis Bücherzauber

    Huhu,
    ich habe bisher erst den ersten Band gelesen und mochte den ungewöhnlichen, detaillierten Weltenentwurf sehr. Außerdem waren mir Zemira und Jal total sympathisch, sodass ich gern erfahren möchte, wie ihre Abenteuer weitergehen.
    Viele Grüße
    Anja

  • Aria Sees

    Hallo,
    Ich kenne die Bücher noch nicht und glaube, dass mich eine geheimnissvolle Reise voller Mystik und Magie erwartet.
    Die mich abholen, mitnehmen und fesseln wird.
    Allein, wie toll ihr die Blogtour dargestellt habt, mit den vielen Zeichnungen, Beschreibungen und Videos ist euch mega gelungen und lädt gerade dazu ein, die Bücher unbedingt lesen zu wollen.
    Gerade die Zeichnungen des Autors finde ich rechtig gut gelungen und zu der bestimmt spannenden Geschichte, sind die Bücher mit liebe zum Detail gemacht.
    Einfach toll.

    LG Aria ♥

  • Angela K.

    Hallöchen,
    nein ich kannte die Bücher vorher noch gar nicht,
    Aber die Tour hat mich doch Neugierig gemacht.
    das Buch scheint ja Vielfältig zu sein, nicht eine einfache High Fantasy Geschichte.
    LG
    Angela K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.