• Dark Romance,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Yuna Drake – BROKEN Blackness: Dark Romance

    Als ich das erste Mal das Cover von "BROKEN Blackness " gesehen habe,war es um mich geschehen und es wanderte sofort auf meine Must Read Liste. Ich kannte den Klappentext nicht und das war mir auch völlig egal. Ich stürzte mich voller Vorfreude darauf und ließ mich in Abgründe fallen, bei denen mir Hören und Sehen verging. Schon die ersten Zeilen hatten es ordentlich in sich und ich musste kräftig schlucken. Um Skaisa, für Skaisa. Es hat mir komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Die Pein, das Leid und die tiefe Verzweiflung, die sich durch jede Zeile fraß.

  • Autoren beim gemütlichen Plausch,  Blogtour,  Buchvorstellung,  Selfpublisher

    [Werbung] Bloggeraktion “Zwielichtfunkeln”/ Autoreninterview

      Guten Morgen ihr Lieben,   Momentan läuft unsere Bloggeraktion zu “Zwielichtfunkeln” von Sandra Karin Foltin. Habt ihr schon davon gehört? Wenn nicht, ist das die beste Gelegenheit Buch und Autorin kennenzulernen. Bei mir könnt ihr heute etwas mehr über Buch und Autorin erfahren, denn ich habe mir Sandra etwas zur Seite genommen.   Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Lesen und Entdecken   Die einzelnen Stationen 29.07: Ramona von Zantalias Büchertraum – Buchvorstellung 30.07: Franziska von Franzis Hexenbibliothek – Protagonisteninterview 31.07: Magische Momente – Protagonistenvorstellung 01.08: Yvonne von BücherTraumWelten by Santina & Yvonne – Pferde 02.08: Michaela von Michaelas Büchertraum – Schnipsel 03.08: Jacqueline von Books, Beauty and…

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Jo Berger – Liebe auf Friesisch: Das Meer in unseren Herzen

    Wenn ein neues Buch von Jo Berger erscheint, komm ich nicht daran vorbei und muss es unbedingt gleich lesen. Bei diesem Titel hab ich mich sofort in das Cover verliebt und es passt einfach so gut zur Story. Den Klappentext hab ich erst viel später gelesen, was wirklich gut war, denn so war alles absolutes Neuland für mich und es war so schön und ergreifend alles zu entdecken. Der Schreibstil ist locker leicht und herrlich bodenständig. Es ist ein Roman der vor allem mit Authentizität glänzt und gerade deswegen konnte ich mich auch so gut hineinfallen lassen. Das Setting ist einfach atemberaubend und verströmt genau das richtige Feeling.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Emma S. Rose – Frei für die Liebe

    Es gibt einfach Geschichten, die unglaublich wichtig sind und die mich immer wieder mit ihrer Thematik erschüttern und gleichermaßen bewegen. Emmas neues Buch ist so ein Buch. Sie kann unglaublich gut schreiben, das hat sie damals mit ihrem Werk "Lina" erstmalig bewiesen. Und hier hatte ich wieder dieses ganz besondere Gefühl, was ihre Bücher einfach ausmacht. Sie hat sich sehr viel Zeit und Raum für diese Geschichte genommen und man spürt einfach wie einfühlsam, aber zugleich fordernd sie an das ganze herangegangen ist. Ohne Frage wird uns hier eine Thematik dargelegt, die unglaublich erschütternd ist. Die unglaublich große Schmerzen bereitet und doch ist dieser Umstand so wichtig. Damit man begreift,…

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Sarah Saxx – EXTENDED hope: Hayley & Aaron

    Schon im ersten Band, als ich Hayley und Aaron kennengelernt habe, habe ich mich unheimlich auf ihre Story gefreut. Dadurch das Hayley ein Teil des Extended Clubs ist, erfährt man auch diesbezüglich mehr darüber. Was mir unheimlich gut gefallen hat. Denn ich mag die Atmosphäre des Clubs unheimlich gern. Rauh, verwegen und verboten sinnlich. Wie angekündigt geht es hier um Hayley und Aaron.

  • Fantasy,  Selfpublisher

    Lexy v. Golden – VAMPIRPRINZESSIN: Mondblüten & Zeitsturm (Lybniasaga 1)

    Auf die neue Reihe der Autorin hab ich mich wahnsinnig gefreut und musste auch direkt loslegen. Anbei möchte ich als erstes bemerken, auch wenn es eine neue Reihe ist, so begegnet man Charakteren aus anderen Reihen. Was aber nicht wirklich von Belang ist, da es eben nur in derselben Welt spielt und eine Konfrontation unumgänglich ist. Natürlich hatte ich Vorstellungen, wie dieser Reihenauftakt sein könnte. Aber letztendlich wurde ich wirklich sehr überrascht von der Vielfältigkeit des Ganzen.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Sarah Saxx – EXTENDED trust: Charlotte & Trenton

    Seit jeher liebe ich die Bücher der Autorin und mit dem ersten Band der neuen Reihe , hat sie mir einmal mehr bewiesen, warum es so ist. Der Einstieg gelang mir sofort ausgesprochen gut. Charlotte war mir sofort mehr als sympathisch. Sie hat etwas sehr sanftes, reines und unschuldiges, daß mich sofort in den Bann gezogen hat. Doch Charlotte ist weit mehr als ein Engel. Sie ist eine Frau mit einer tragenden Vergangenheit. Eine Frau die mit Ballast und Schmerz zu kämpfen hat. Eine junge Frau, die niemals nach vorne blicken kann, ohne auf die Vergangenheit zurückzuschauen.

  • Erotischer Roman,  Gegenwartsliteratur,  Rezensionen,  Selfpublisher

    DC Odesza – Sehnsüchtig Verloren: Kein Liebesroman

    Hierbei handelt es sich um den dritten Band der Sehnsüchtig Reihe. Ich liebe es einfach immer wieder zu Maron und den Chevalier Brüdern zurückzukehren. D.C. Odesza hat einfach so einen genialen Schreibstil, den ich einfach absolut vergöttere. Sie schreibt nicht nur sehr sinnlich und gut verständlich. Sie schreibt so intensiv und bahnbrechend , dass man die Zeilen einfach nur aufsaugt und niemals genug davon bekommen kann. Vom Kopfkino fange ich gar nicht erst an. Nach wie vor erfährt man Marons Perspektive und auch hin und wieder aus der Sicht der Chevalier Brüder. Wer dabei zum Zuge kommt, ist nie ganz klar und ich freue mich jedes Mal unbändig darauf.

  • Gegenwartsliteratur,  Jugendbuch,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Sabine Bartsch – Zwischen Jetzt und Morgen

    Von Sabine Bartsch habe ich bereits einige Romane gelesen, die mich allesamt mit ihrer jugendlichen Frische begeistert haben. So durfte ich mir auch ihren neuen Roman auf keinen Fall entgehen lassen. Es ist in sehr jugendlicher Sprache verfasst und leicht verständlich, was mir sehr gut gefallen hat. Es liest sich leicht und locker und man ist viel zu schnell mit dieser kleinen Lektüre durch.