• Fantasy,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Marlen May – Nebelwind (Nebelwind Trilogie, Band 1)

    Auf "Nebelwind" dem ersten Teil der Nebelwind Trilogie, hab ich mich unglaublich gefreut. Das wunderschöne, aber auch sehr klare und schlichte Cover , hat sofort mein Interesse entfacht und ich musste unbedingt mehr darüber erfahren. Marlen May hat einen sehr fesselnden und einnehmenden Schreibstil, der mich sofort sehr begeistert hat. Untermauert wird das Ganze mit Zerbrechlichkeit und malerischen Beschreibungen, das man sich völlig darin verliert. Die Atmosphäre empfand ich einerseits als sehr sanft und traumhaft, aber andererseits auch als düster und unheilvoll. Die Magie webt sich ihren Weg und es verzaubert auf ganzer Linie.

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Laini Taylor – Strange the Dreamer: Der Junge, der träumte (Buch 1)

    "Strange the Dreamer: Der Junge, der träumte" ist DAS Werk, auf das ich mich schon seit Wochen gefreut habe. Das Cover ist natürlich ein Grund. Es hat wunderschöne klare Linien und ist sehr klassisch gestaltet, was mir ungemein gut gefällt. Doch der Klappentext klang für mich so immens genial, das es sofort auf meiner Leseliste landete.

  • Fantasy,  Rezensionen

    Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern

    Wie sehr hab ich mich auf die Fortsetzung dieser epischen Trilogie gefreut. Zu meinem Leidwesen kam die Ernüchterung jedoch auf dem Fuße. Obwohl es gar nicht so lange her ist, das ich Band 1 gelesen habe, hatte ich doch arge Probleme in das Buch hineinzukommen. Mir war vieles nicht mehr so präsent. Daher hätte ich am Anfang des Buches einen umfassenden Rückblick von Band 1 recht gut gefunden, was aber leider nicht der Fall war. Vielmehr ist es so, das im Laufe der Handlung einige Rückblicke erfolgen.

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Ava Reed – Ashes and Souls: Schwingen aus Rauch und Gold

    Auf die neue Dilogie von Ava Reed hab ich mich einfach bombastisch gefreut, auch wenn ich den Klappentext noch immer nicht kenne. Es war eine spontane Entscheidung, es sofort zu lesen. Eine bewusste Entscheidung war es hingegen, das es absolut kein zögern gab. Im Fantasy Genre hab ich momentan etwas Schwierigkeiten. Ashes and Souls haben mir dabei geholfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden und wieder diese Intensität, Faszination und Liebe zu empfinden. Danke dafür.

  • Fantasy,  Rezensionen

    July Winter – Gefangen zwischen Liebe und Thron (Sturmwanderer 2)

    Band 1 der Sturmwanderer Reihe hat mir schon wahnsinnig gut gefallen. Aber hier toppt July Winter nochmal komplett alles. Es geht runter wie Öl und ist so herzzerreißend und gewaltig. Es hat mir so die Schuhe ausgezogen, das ist einfach der Wahnsinn. Hier gefällt mir übrigens auch das Cover viel, viel besser. Auch wenn ich zugeben muss, das beide Cover wirklich perfekt zum Inhalt passen. Besser wäre kaum möglich.

  • Fantasy,  Rezensionen

    July Winter – Verfolgt von Sturm und Macht (Sturmwanderer 1)

    Auf diese Reihe bin ich dank einer Bekannten aufmerksam geworden. Das Cover hätte mich jetzt nicht sofort zum lesen animiert, dennoch finde ich, es passt perfekt zum Inhalt. Definitiv ein Äußeres das neugierig macht. July Winter hat eine wahnsinnig tolle Art zu schreiben. Es geht leicht von der Hand, ist einnehmend und emotional und man kann sich wunderbar in die Geschichte hineinfallen lassen. Was mir etwas gefehlt hat, in welcher Zeitebene man sich hier befindet. Aufgrund des Settings wirkt es sehr mittelalterlich, was dem Ganzen einen historischen Touch verleiht.

  • Fantasy,  Rezensionen

    Laura Kneidl – Die Krone der Dunkelheit

    Obwohl mein Regal so gut wie alle Bücher von Laura Kneidl schmücken, ist es tatsächlich erst das zweite Werk das ich von ihr gelesen habe. "Die Krone der Dunkelheit " ist ein wirklich gewaltiger Auftakt, der mich unheimlich bewegt und mitgerissen hat. Ich war erstaunt , wie viel Kraft und Anmut darin steckte. Man sieht sowohl Brutalität als auch Eleganz, was ein faszinierendes und interessantes Zwischenspiel ergibt. Mich hat die Optik des Buches sehr begeistert, aber vor allem das Innenleben wartet mit wirklich schönen Illustrationen auf. Dazu der wirklich fesselnde und bildhafte Schreibstil der Autorin und ich war völlig gebannt von der ganzen Story.