Lesestatistik 2020

Januar

  1. Matt Shaw / Wrath James White – Boy´s Night – Festa Extrem, 128 Seiten
  2. Sina Jorritsma – Friesenkoch (Mona Sander und Enno Moll ermitteln, Band 14), 200 Seiten
  3. Rolf Uliczka – Skippermord in Bensersiel (Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln 9), 200 Seiten
  4. T.M. Frazier – Bedlam Brotherhood: Er wird dich bestrafen, 207 Seiten
  5. Emely Dark – Nachtwahn: Der Ruf der Vergeltung (Dark Lines 2), 336 Seiten
  6. Yuna Drake – BROKEN Blackness: Kein Liebesroman (No. 4), 310 Seiten
  7. Bracken McLeod – Mountain Home: Wie ein blutiger Tanz der Rache, 224 Seiten
  8. Everly Sheehan – Mars & Golden, 282 Seiten
  9. Cosima Lang – Hunting the Beast 2: Dunkelwesen, 341 Seiten
  10. Ella Amato – Sorry not Sorry , 377 Seiten
  11. Sophie Fawn – Rhythm and Love: Luna und David, 300 Seiten
  12. Dana Müller-Braun/Vivien Summer – Schattenorden. Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija, 630 Seiten
  13. Callie Hart – Blood and Roses: Buch 6, 272 Seiten
  14. Kylie Scott – Trust, 384 Seiten
  15. K.C. Atkin – New York Bastards: In deiner Erinnerung (NY-Bastards-Reihe 2), 458 Seiten
  16. Bobbi Kitt – Palace of Pleasure: Jude, 420 Seiten
  17. Nicholas Sansbury Smith – Trackers. Buch vier, 400 Seiten
  18. Susanne Ptak – Mord in Oldersum, 200 Seiten
  19. Karin Glück – Zuckerwattewolken und andere Irrtümer, 308 Seiten
  20. Blake Crouch – Wayward , 464 Seiten
  21. Ethan Cross – Die Stimme des Zorns, 400 Seiten