Lesestatistik 2020

Januar

  1. Matt Shaw / Wrath James White – Boy´s Night – Festa Extrem, 128 Seiten
  2. Sina Jorritsma – Friesenkoch (Mona Sander und Enno Moll ermitteln, Band 14), 200 Seiten
  3. Rolf Uliczka – Skippermord in Bensersiel (Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens ermitteln 9), 200 Seiten
  4. T.M. Frazier – Bedlam Brotherhood: Er wird dich bestrafen, 207 Seiten
  5. Emely Dark – Nachtwahn: Der Ruf der Vergeltung (Dark Lines 2), 336 Seiten
  6. Yuna Drake – BROKEN Blackness: Kein Liebesroman (No. 4), 310 Seiten
  7. Bracken McLeod – Mountain Home: Wie ein blutiger Tanz der Rache, 224 Seiten
  8. Everly Sheehan – Mars & Golden, 282 Seiten
  9. Cosima Lang – Hunting the Beast 2: Dunkelwesen, 341 Seiten
  10. Ella Amato – Sorry not Sorry , 377 Seiten
  11. Sophie Fawn – Rhythm and Love: Luna und David, 300 Seiten
  12. Dana Müller-Braun/Vivien Summer – Schattenorden. Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija, 630 Seiten
  13. Callie Hart – Blood and Roses: Buch 6, 272 Seiten
  14. Kylie Scott – Trust, 384 Seiten
  15. K.C. Atkin – New York Bastards: In deiner Erinnerung (NY-Bastards-Reihe 2), 458 Seiten
  16. Bobbi Kitt – Palace of Pleasure: Jude, 420 Seiten
  17. Nicholas Sansbury Smith – Trackers. Buch vier, 400 Seiten
  18. Susanne Ptak – Mord in Oldersum, 200 Seiten
  19. Karin Glück – Zuckerwattewolken und andere Irrtümer, 308 Seiten
  20. Blake Crouch – Wayward , 464 Seiten
  21. Ethan Cross – Die Stimme des Zorns, 400 Seiten
  22. Jana Ulmer – Die Tasyar-Chroniken: Vergessenes Reich, 392 Seiten
  23. Marie Graßhoff – Neon Birds, 464 Seiten
  24. Nicole Obermeier – One Hundred Lovers, 350 Seiten
  25. Aurora Rose Reynolds – Until you: December, 260 Seiten

 

Februar

  1. Sara Rivers – BLACKLIGHT: Jace, 312 Seiten
  2. Katie Weber – One Memory (Incomplete 1), 340 Seiten
  3. Alfred Bekker – Der Tote vom großen Meer, 220 Seiten
  4. Kate Alice Marshall – Ich lebe noch, 384 Seiten
  5. Maike Voß – So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt, 304 Seiten
  6. Aleatha Romig – Consequences: Buch 2, 416 Seiten
  7. Marcella Fracchiolla – Never say never: Woodland Academy II, 241 Seiten
  8. Jana Ulmer – Die Tasyar-Chroniken: Verborgenes Reich, 492 Seiten
  9. Stella Tack – Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal, 480 Seiten
  10. Lexy v. Golden – SCHATTENPRINZ: Wolkenglanz & Sternenwind (Lybniasaga 2), 390 Seiten
  11. Katie Weber – Kingsfall (PRESTIGE 1), 334 Seiten
  12. Sina Jorritsma – Juister Düne (Witte und Fedder ermitteln, Band 5), 200 Seiten
  13. D.C. Odesza – DunkelStern: Dir zu folgen, bedeutet, meine Seele zu verlieren, 472 Seiten
  14. Linus Geschke – Finsterthal (Alexander Born Trilogie, Band 2), 368 Seiten
  15. Julie Chapel – Hold me now, 320 Seiten

 

März

  1. Mika D. Mon – Following You: Bis du mir gehörst, 264 Seiten
  2. Jonathan Janz – Im Spukhaus, 512 Seiten
  3. Daniela Arnold – Hard-Sequences: Zornesblut (Hard-Sequences 1), 252 Seiten
  4. Martin Krist – Hard-Sequences: Höllenblut (Hard-Sequences 3), 280 Seiten
  5. Melisa Schwermer – Hard-Sequences: Schattenblut (Hard-Sequences 2), 244 Seiten
  6. Nica Stevens – Midnightsong: Es begann in New York, 336 Seiten
  7. Aleatha Romig – Consequences: Buch 3, 512 Seiten
  8. Laura Lam – Dark World, 448 Seiten
  9. Jennifer L. Armentrout – Kissed : Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit ( Wicked 4), 512 Seiten
  10. E.F. v. Hainwald – Second Horizon, 492 Seiten
  11. Benjamin Lebert – Im Zeichen der Acht, 324 Seiten
  12. Colleen Hoover – Verity, 368 Seiten
  13. April G. Dark – The Dreams They Stole, 362 Seiten
  14. Izabelle Jardin – Libellenjahre (Die Warthenberg-Saga, Band 1), 368 Seiten
  15. Anna Rosina Fischer – Für immer und dich, 384 Seiten
  16. Yvonne Westphal – Du und Ich und dieser Herbst, 400 Seiten

 

April

  1. Dörte Jensen – Blutiges Töwerland, 200 Seiten
  2. Alexandra Stückler-Wede – Stars Crossed: Silberblut, 381 Seiten
  3. Matthew Reilly – Die Secret Runners von New York, 432 Seiten