E.F. v. Hainwald – Geborene des Schicksals (Die Legende der Lichtgeborenen 3)


Kurzbeschreibung


Vom Licht der Schöpfung berührt,

vom Schatten der Macht verdorben,

vom Pfad des Schicksals gebeutelt.

Während die Heilerin Zeemira sich neuen Kräften zugewandt hat und zusammen mit dem Flammentänzer Najim die rauen Inseln der See bereist, hat der gewagte Schachzug von Hohepriesterin Maheen das Machtgefüge zutiefst erschüttert. Die bisher hochgeschätzten Lichtgeborenen treten aus der Öffentlichkeit zurück und überlassen die Welt dem Chaos. Der Krieger Jaleel versucht den wachsenden Einfluss der Schattengilde zu bremsen und gerät bald gefährlich zwischen die Fronten.

Als sich alle Teile des Puzzles zusammenfügen und die Rätsel der alten Zeiten beantwortet werden, beginnen die Schatten der Vergangenheit nach der Gegenwart zu greifen.

Die Mächtigste aller Hohepriesterinnen Madinas ist jedoch nicht bereit, sich dem Schicksal zu beugen.
Quelle: © Gedankenreich Verlag


Meine Meinung


Um Reihenabschlüsse mach ich gern einen Bogen. Es hat etwas endgültiges , was ich gern hinauszögern würde.
Dieses Finale konnte ich jedoch kaum erwarten und meine Erwartungen waren mehr als hoch.

Das Cover hat mir sofort sehr gut gefallen und passt auch hervorragend zur Geschichte.
Diesmal begibt sich Zeemira zusammen mit Najim auf eine sehr emotionale Reise.
Ein Abenteuer voller Höhen und Tiefen.
Ein Abenteuer, das Opfer fordert und die Charaktere über sich hinauswachsen lässt.
Zeemira , ich weiß nicht mehr , was ich zu ihrer Persönlichkeit noch sagen soll.
Sie verströmt eine Präsenz und Intensität bei dem einen Hören und Sehen vergeht. In einem Moment ist sie der verletzlichste Mensch den man sich vorstellen kann. In anderen Momenten ist sie wiederum unheimlich kraftvoll und stark.
Zeemira hat von allem die größte Entwicklung mitgemacht. Eine Entwicklung, die so unmöglich vorauszusehen war.
Sie ist so zerrissen, dass es einem weh tut.
Sie kämpft , leidet und vergeht in ihren Emotionen und in ihrer Magie.
In einem Moment möchte ich Sie von mir stoßen und im nächsten Moment festhalten und ihr Kraft geben.
Wir tauchen in ihr Innerstes ein und begreifen , was sie antreibt und was sie ausmacht.
Zeemira kann man nicht beschreiben.
Sie ist göttlich und von unglaublich vielen Facetten durchzogen.
Und Halleluja hier erleben wir zum ersten Mal Najims Perspektive. Was mich total gefreut hat.
Seine dunkle und mysteriöse Aura hat mich komplett fasziniert. Er hat mich mit seinem ganzen Sein völlig um den Verstand gebracht und in ein wahres Gefühlsbad aus Emotionen gestürzt. Die Masakh waren für mich schon im letzten Teil schon unglaublich interessante Kreaturen , die ich unbedingt ergründen und verstehen wollte.
Hier bekam ich die Chance dazu und noch mehr.
Oft ist nicht der Schein entscheidend , sondern das was wir daraus mitnehmen.
Was nicht nur die Masakh einschließt , sondern die ganze komplexe Welt.
Wer mich allerdings ziemlich begeistert und nicht mehr losgelassen hat , war Pheedre. Voller Anmut , Dunkelheit und trotzdem verströmte sie auch etwas sehr reines. Immer konnte ich sie nicht verstehen, aber das muss man auch nicht.
Manchmal reicht es auch , daß zu sehen , was dahintersteckt.

Zu Beginn hat mich die Handlung etwas frustriert zurückgelassen.
Ich bekam nicht das , was ich so sehr wollte.
Ich sah Verletzlichkeit, Dramatik und unglaublich viel Emotionen.
Ich sah Schmerz , der von innen heraus kam , der alles förmlich zerriss.
Ich sah Traurigkeit und hatte Angst darin unterzugehen.

Dank dem fließenden, bildgewaltigen und einnehmenden Schreibstil, flog ich trotzdem durch die Seiten, als gäbe es kein Morgen mehr.
Das Setting hat mich berauscht und immer wieder Neues und unglaublich magisches entdecken lassen.
Und dann kam dieser eine Moment, als meine Welt aus den Angeln gehoben wurde.
Angst , Verzweiflung, Wut.
Stärke , Mut und Freundschaft.
Die Dinge veränderten sich und ich bekam ein Geschehen , das sich förmlich überschlug.
Ich musste innehalten , nachdenken.
Ich litt , ich fieberte mit und wusste gar nicht wohin mit meinen Gedanken.

Der Autor zeigt uns Dinge , die weit über das menschliche hinausgehen.
Er zeigt uns auf sehr geniale Art und Weise, worum es letztendlich wirklich geht.
Ich war geschockt, beinahe wie von Sinnen und dennoch habe ich es verstanden.
Es ist nicht immer die Liebe , die uns am Leben erhält.
Liebe , die so allumfassend stark daherkommt und uns mehr beeinflusst , als wir für möglich halten.
Liebe ist es , die uns zerstört und zugleich glücklich macht.
Die Liebesgeschichte, die hier mit eingewoben wurde , hat mich überrascht. Aber auch stellenweise die Augen verdrehen lassen.
So viel Drama und Theatralik, das es kaum zum aushalten war.
Die temporeiche und doch sehr emotionale Handlung war es , die mich letztendlich hinwegfegte.
Die mehr brachte , als Tod und Qual.
Es geht nicht immer um Böse oder Gut.
Manchmal geht es um mehr als das und das führt der Autor sehr gut vor Augen.

Der Abschluss hat mir ausnehmend gut gefallen. Ich bin gewissermaßen vollkommen fasziniert davon.
Denn der Autor hat hier bahnbrechende Wendungen eingewoben, die vor allem alles aus einem völlig anderen Blickwinkel erscheinen lassen.
Es erweitert den Fokus . Ist geheimnisvoll, tiefgründig und voller Facetten und Ausdruckskraft. Nun bin ich bereit diese Welt , die mir so ans Herz gewachsen ist zu verlassen und mich auf neue Wege zu begeben.


Fazit


Das Finale dieser unglaublich phantastischen Trilogie hat mich förmlich unter sich begraben.
Actionreich , voller Wendungen und Emotionalität.
Ich hatte hohe Erwartungen, diese wurden bei weitem übertroffen.
Ich bekam so viel mehr.
Menschlichkeit, Güte und Vertrauen.
Ich bekam eine Handlung, die mich regelrecht nach Atem schnappen ließ.
Elektrisierend, magisch und so unglaublich bewegend.
Mich konnte es vollends überzeugen , denn alles macht einen Sinn und zeigt worum es letztendlich wirklich geht.


Buchdetails


Autor: E.F. v. Hainwald
Titel: Geborene des Schicksals
Teil einer Reihe: Die Legende der Lichtgeborenen – Band 3
Genre: Fantasy
Erschienen: 10. Oktober 2018
Verlag: Gedankenreich Verlag
Seitenanzahl: 524
ISBN: 978-3-947147-29-8
Preis: Ebook 2,99€, Taschenbuch 16,90€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Gedankenreich Verlag

Ein Kommentar

  • Anja - Bambinis Bücherzauber

    Hallo Susanne,
    da ich bisher erst Band 1 der Reihe gelesen habe, habe ich jetzt nur auf dein Fazit geschaut und bin dadurch nun richtig neugierig auf die anderen zwei Bände geworden. Der zweite Teil steht bereits im Regal. Wenn Band 3 einzieht, werde ich die Reihe auf jeden Fall zeitnah im Ganzen verschlingen.
    Viele Grüße
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.