• Jugendbuch,  Rezensionen

    Stefanie Hasse – Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte

    Kurzbeschreibung Wer hat die Ballkönigin ermordet? Die noble Fairchild Academy wird von einem Skandal erschüttert: Die Schülerin Sarah Matthews – wunderschön, geliebt, beneidet – ist auf einem Schulball in den Armen ihres Freundes Chase zusammengebrochen und gestorben. War es ein schrecklicher Unfall – oder Mord? Als die Polizei die Ermittlungen aufnimmt, ändert sich für fünf Jugendliche aus Sarahs Umfeld alles. Denn schnell ist klar, dass jeder von ihnen ein Motiv hatte. Allen voran Chase, Sarahs Freund, und Brooke, ihre beste Freundin … Für Fans von „Secret Game“ und „Beautiful Liars“: der neue Highschool-Thriller von Stefanie Hasse. Quelle: © Ravensburger Buchverlag Meine Meinung

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Stella Tack – Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal

    "Night of Crowns” von Stella Tack hatte ich eigentlich gar nicht so auf dem Schirm. Umso besser, dass ich diesen Sprung gewagt habe. Nicht auszudenken, wenn mir so etwas geniales entgangen wäre. Bereits “Kiss me One” hat mir richtig gut gefallen, weshalb ich umso gespannter war, was mich hier erwarten würde. Um ehrlich zu sein, sehe ich die Autorin in diesem Genre hier. Das sie meisterhaft zu beherrschen scheint.

  • Jugendbuch,  Liebesroman,  Rezensionen

    Stella Tack – Kiss me Once

    Das Cover von "Kiss me Once" hat mich sofort angelacht und ich musste es einfach lesen. Es ist mein erstes Buch der Autorin und man spürt richtiggehend was für ein verrücktes und quirliges Wesen sie ist. Der Humor ist einfach nur der Hammer. Ich musste mir teilweise deswegen Tränen aus den Augen wischen. Aber ihre Art zu schreiben, ist einfach nur genial und bombastisch erfrischend. Locker , fluffig und mit einem phänomenalen Kopfkino gesegnet. Wird ganz sicher nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein.

  • Jugendbuch,  Rezensionen

    Stefanie Hasse – Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz

    Ich liebe Bücher über Intrigen, Machtspiele und Rivalitäten. Und endlich hab ich nach Secret Game gegriffen. Stefanie Hasse ist für mich ein Garant für absolute Highlights. Von Anfang an hatte ich keinerlei Bedenken , daß ihr das auch hier mühelos gelingen würde. So sehr, daß ich am liebsten jedem "Secret Game" in die Hand drücken würde , damit er es liest. Also Leute , zieht euch warm an. Die St. Mitchell wartet mit einem Spiel auf euch, das euch völlig verändern und fordern wird. Untermalt mit der Kulisse der Upper East Side, was perfekter kaum sein könnte. Denn nirgendwo gibt es mehr Geheimnisse, als bei den Reichen und Schönen.

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Rezensionen

    Sandra Grauer – Clans of London, Band 1: Hexentochter

    Auf den ersten Band der Clans of London Dilogie, hab ich mich total gefreut und absolut zu Recht, wie sich später herausstellen sollte. Denn diese Geschichte ist romantisch, verwegen, magisch und einfach Herzklopfen pur. Sandra Grauer hat einen sehr einnehmenden und leichten Schreibstil, wodurch ich gut in der Geschichte vorankam. Von Anfang an herrschte eine geheimnisumwobene, prickelnde und mystische Atmosphäre, was dem Inhalt mehr als gerecht wird.

  • Gegenwartsliteratur,  Jugendbuch,  Liebesroman,  Rezensionen

    Julia K. Stein – Café au Love. Ein Sommer in den Hamptons

    Was gibt es besseres als ein Sommer in den Hamptons? Richtig, nichts. Denn diese locker flockige Liebesgeschichte von Julia K. Stein, ist genau richtig an solch kalten Tagen. Hach, ich weiß gar nicht, was ich sagen, geschweige denn wo ich anfangen soll. Die Autorin hat mich sofort mit der zauberhaften Atmosphäre verzaubert. Bereits bei ihren letzten Romanen, hab ich ihren Schreibstil schätzen gelernt. Lebendig, leicht und sehr bildhaft. Schon bei den ersten Zeilen wanderten meine Mundwinkel nach oben, weil ich so begeistert von Emma und Jen war. Jen geht gern mal mit dem Kopf durch die Wand. Notfalls mit Gewalt. Sie hat mich mit ihrer explosiven Art unglaublich oft zum…

  • Jugendbuch,  Liebesroman,  Rezensionen

    Emily Albright – Royal Hearts. Wie ich mich in den Prinzen von England verliebte

    Kurzbeschreibung Evie und Edmund lernen sich beim Studium in Oxford kennen. Es knistert sofort zwischen ihnen, aber Edmund darf nicht lieben, wen er will. Denn er ist kein Geringerer als der Prinz von England! Seine Gefühle für eine Bürgerliche (und Amerikanerin!) sind ein gefundenes Fressen für die Klatschpresse. Und Edmunds königliche Eltern sind alles andere als “amused” über die Paparazzi-Fotos von Evie und Edmund … Quelle: © Ravensburger Buchverlag Meine Meinung

  • Jugendbuch,  Rezensionen

    Ivo Pala – Shadow Agents: Schatten der Vergangenheit

    Kurzbeschreibung Nachdem Max Ritter einen deutschen Diplomaten und dessen Sohn vor einem Attentat gerettet hat, wird er selbst zur Zielscheibe der Terroristen. Er muss Heimat und Freunde verlassen, um im fernen Tokio ein neues Leben zu beginnen. Dort wird er zusammen mit anderen Diplomatenkindern in Kampfkunst und Terrorabwehr unterrichtet. Schon bald müssen Max und seine Freunde aber nicht mehr nur ihr eigenes Leben verteidigen … Quelle: © Ravensburger Buchverlag Meine Meinung

  • Fantasy,  Jugendbuch,  Liebesroman,  Rezensionen

    Sara Wolf – Heartless, Band 1: Der Kuss der Diebin

    Kurzbeschreibung ihre Freiheit zurückzugewinnen, muss eine junge Diebin das Herz des Kronprinzen stehlen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Doch sie hat nicht damit gerechnet, Gefühle für ihr Opfer zu entwickeln … Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Will Zera ihr Herz zurück, muss sie ihrer Gebieterin einen neuen Diener beschaffen: den ebenso unverschämten wie attraktiven Prinz Lucien, der gerade auf Brautschau ist. Stiehlt Zera sein Herz – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes –, ist sie frei! Doch ihr eiskalter Plan gerät ins Wanken, als Lucien echte Gefühle in ihr weckt … Quelle:…

  • Jugendbuch,  Jugendthriller,  Rezensionen

    E. Lockhart – Bad Girls

    Kurzbeschreibung Imogen ist die Erbin eines Vermögens und eine gewissenlose Manipulatorin. Jules ist ein Niemand und ein gesellschaftliches Chamäleon. Eine obsessive Freundschaft. Eine verhängnisvolle Liebe. Ein Mord – oder vielleicht auch zwei. Jule Williams ist nicht, wer sie zu sein scheint. Alles an ihr ist falsch: Ihr Akzent, ihre Haare, die Namen, die auf ihrer Kreditkarte stehen. Sie ist ein menschliches Chamäleon, eine begnadete Lügnerin, deren messerscharfer Verstand ihr Ticket ins Leben der Schönen und Reichen wird. Doch wie oft kann sich ein Mensch neu erfinden? Quelle: ©  Ravensburger Buchverlag Meine Meinung