Vi Keeland – Bad Boss


Kurzbeschreibung


Bei einem Jobinterview trifft Evie Vaughn offiziell das erste Mal auf Merrick Crawford. Den Mann, den sie kurz zuvor nur mit Unterwäsche bekleidet angeschrien hat, weil er in ihre Umkleide geplatzt war. Zu ihrer Überraschung bekommt sie die Stelle als Stresstherapeutin bei Crawford Investment trotzdem. Dabei verfügt sie nicht einmal über die nötige Berufserfahrung. Schnell wird klar: Man hatte ihren höchst attraktiven und knallharten neuen Boss quasi genötigt, die Stelle zu besetzen. Und er hat Evie ausgewählt, um sie mangels Qualifikationen rasch wieder loszuwerden. Doch Evie will ihm zeigen, was sie kann – und macht daraus ihr Boss-Projekt. Sich mit dem Bad Boss anzulegen, bedeutet allerdings, mit dem Feuer zu spielen …
Quelle: © Goldmann Verlag


Meine Meinung


Das nächste Dirty Office Romance Projekt von Vi Keeland und natürlich musste ich es sofort lesen.
Auch wenn ich anfangs echt skeptisch war, konnte es mich doch wirklich ungemein mitreißen und berühren.

Der Schreibstil der Autorin ist dabei wieder ungemein fesselnd und bildgewaltig.
In dieser Story geht es um Merrick und Evie, dabei erfahren wir auch von beiden die Perspektiven, was Ihnen sehr viel Raum und Tiefe verschafft.
Evie mochte ich direkt total gern. Denn sie gibt auch mal Kontra und ist definitiv eine starke Protagonistin.
Merrick ist dagegen eine sehr vielschichtige Persönlichkeit, was mich enorm überrascht hat. Denn der erste Eindruck ist nicht unbedingt positiv oder gar berauschend. Ein blasierter, selbstverliebter Idiot, wie er im Buche steht. Ich hatte schon Angst, dass jetzt lauter Klischees auf mich einprasseln würden.
Aber nein, ganz so schlimm wurde es dann doch nicht. Vielmehr steht er sich oft selbst im Weg und versagt sich oft zu viel.
Daneben mochte ich vor allem Tiffy und Will total gern. Sie haben mich regelmäßig zum lachen gebracht und die Wogen mit ihrer Art immer wieder geglättet und so für sehr viel Erheiterung, Wärme und Halt gesorgt. Zudem sind die Charaktere wirklich sehr authentisch und greifbar.

Der Einstieg war direkt sehr amüsant, hat meine Augen aber auch rollen lassen.
Es war klischeehaft, aber trotzdem sehr witzig und amüsant und hat dabei förmlich das Eis gebrochen.
Interessant war für mich auf jeden Fall Evies Berufsfeld, denn einer Stresstherapeutin begegnet man auch nicht jeden Tag.
Zudem bekommt man einen sehr interessanten Einblick diesbezüglich.
Ich mochte die Dynamik zwischen den Charakteren total gern. Es war tiefgreifend, explosiv und einfach auch sehr sanft, aber auch tosend und laut.
Dabei schließt man die Charaktere immer mehr ins Herz.
Aber als es an die Hintergründe ging, zog sich mein Herz vor Wut und Schmerz zusammen.
Das ist etwas, was den Mensch unwiderruflich prägt und verändert und das merkt man bei beiden unglaublich gut. Dabei dringt die Autorin auch sehr feinfühlig und tief in die Psyche ein und zeigt, was es mit Ihnen macht.
Beide tragen tiefe Wunden in sich, die nie ganz geschlossen wurden. Mich hat besonders dieser Aspekt der Story sehr berührt, denn es zeigt, was für großartige Persönlichkeiten sie sind. Und dass die Vergangenheit immer verarbeitet werden muss, um nach vorne zu schauen und loslassen zu können. Denn erst dann ist ein neuer Abschnitt möglich.
Dabei sind die Themen, die hier verarbeitet werden, sehr schmerzhaft und intensiv.
Ich hab die Story sehr genossen und geliebt. Weil die Autorin die Balance zwischen Romance und ernsten Themen wirklich sehr gekonnt gemeistert hat.
Ein unglaublich tolles Buch, das ich wärmstens weiterempfehlen kann.


Fazit


Vi Keeland punktet mit ihrem Dirty Office Romance Projekt “Bad Boss “ auf jeder erdenklichen Ebene.
Feinfühlig, direkt und sehr tiefgreifend und berührend.
Sie versteht es perfekt Romance, Humor und sensible Themen miteinander zu vereinen und damit zu berühren.
Definitiv eine Leseempfehlung.


Buchdetails


Quelle: © Goldmann Verlag

Autor: Vi Keeland
Titel: Bad Boss
Originaltitel: The Boss Project
Übersetzer: Babette Schröder
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 17. Januar 2024
Verlag: Goldmann
ISBN-10: 3442493110
ISBN-13: 978-3442493111
Seitenanzahl: 400
Preis: Paperback 15,00€, Ebook 9,99€ , Hörbuch Download 21,95€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Goldmann Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + 12 =