Brittainy C. Cherry – Durch die kälteste Nacht (Compass, Band 1)


Kurzbeschreibung


Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte
Als ich Kennedy Lost das erste Mal nach all den Jahren wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken sollen. Ich hätte ihr sagen müssen, dass sie nie wieder zurückkommen soll und dass ich sie nicht wiedersehen will, weil ich sie nicht brauche. Aber dann erkannte ich, dass sie kurz vor dem Ertrinken war. Ich sah, dass sie von Erinnerungen und Schuldgefühlen auf den Grund gezogen wurde. Die Traurigkeit in mir erkannte dieselbe Traurigkeit in ihr, und ich wusste plötzlich, dass nichts auf der Welt mehr zählte, als Kennedy das Gefühl zu geben, dass selbst dieser Teil von ihr es wert ist, geliebt zu werden – auch wenn mein eigenes Herz daran zerbrechen würde …

„Brittainy C. Cherrys Worte haben mich tief berührt, und ihre Figuren werden für immer fest in meinem Herzen verankert bleiben.“ TAMY.READS
Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


Brittainy C. Cherry hat einfach eine unglaublich besondere und tiefsinnige Art Bücher zu schreiben.
Das sie berühren, zum weinen bringen und zugleich so unsagbar schön sind.
Obwohl ich so ziemlich jedes Buch von ihr im Regal habe, ist es erst das zweite Werk, das ich von ihr lese.
Und bereits damals hat sie mich unglaublich zum weinen gebracht.

Mit Kennedy und Jax geht nun die Kompass Reihe an den Start und ganz spontan hab ich danach gegriffen.
Diesmal hab ich das Hörbuch gehört und ich liebe die Sprecher einfach so sehr.
Yesim Meisheit und Nicolás Artajo geben Kennedy und Jax ein Gesicht und so viel Leben und Intensität. Ich kann kaum beschreiben, wie perfekt und besonders die Charaktere dadurch werden.
Wie lebendig und facettenreich.
Angefangen bei Kennedy die mich mit ihrem tiefen Schmerz sofort berührt und für sich eingenommen hat.
Kennedy musste viel einstecken. Nicht nur das Schicksal hat sie hart gebeutelt.
Ihre Schuldgefühle drücken sie nieder und rauben ihr den letzten Atem.
Und schlussendlich ist es der Schmerz, der sie nur noch am Leben erhält.
Ich liebe ihre zarte und zerbrechliche Seele, ich liebe ihren Mut und ihre Stärke.
Und gleichzeitig liebe ich ihre Menschlichkeit und das sie sich niemals aufgibt.
Jax ist auf den ersten Blick sehr rauh und undurchdringlich. Aber so ist Jax nicht.
Er ist feinfühlig, gebrochen, mit einer Sanftheit , die mir immer wieder den Atem verschlagen hat.
Obwohl diese beiden Menschen im Fokus stehen und wir ihre Perspektiven erfahren, bietet dieser Roman noch so viel mehr.
Joy, die mich mit ihrer Art zum lachen und weinen brachte. Die mir Mut schenkte und damit einen ganz besonderen Anker darstellte.
Connor ,der mit seiner erfrischenden und humorvollen Art das Geschehen immer wieder aufgelockert hat.
Diese Menschen sind ein Teil von Havenbarrow, einer schrulligen und doch bezaubernden Kleinstadt, in der nichts geheim bleibt.
In das Cafe und die Bibliothek hab ich mich sofort verliebt.
Wie seine Bewohner, hat auch das kleine Örtchen so manche Geheimnisse und viele Ecken und Kanten und das lieb ich einfach so unsagbar daran.
Hier bleibt nichts geheim und wer in diese Idylle eindringt hat hart zu kämpfen.
Aber dieses Örtchen möchte erobert und geliebt werden und das merkt man einfach mit jeder Seite mehr.

Brittainy C. Cherry umhüllt das Ganze mit einer melancholischen und tieftraurigen Atmosphäre, was mich sofort emotional und menschlich in den Bann gezogen hat.
Es ist nicht nur die Geschichte von Kennedy und Jax.
Es ist die Geschichte von tiefem Schmerz, der endlich an die Oberfläche möchte ,damit er endlich heilen und ausbrechen kann.
Schmerz lässt sich nur mit Schmerz bekämpfen.
Der so intensiv ist, dass er dich förmlich auseinanderreißt.
Tief verschüttet, tauchen die Ängste und schweren Erlebnisse der Vergangenheit auf, um endlich verarbeitet zu werden.
Ja, es geht um Vergangenheit und Gegenwart.
Aber gleichzeitig geht es um Vertrauen, Loyalität und der Suche nach sich selbst.
Der Suche nach dem, was dich vollständig macht und endlich wieder atmen lässt.

Die Hintergründe sind sehr erschütternd und intensiv. Da steckt so viel Unschuld und Verletzlichkeit drin, dass es mich wütend und traurig zugleich gemacht hat.
So vieles konnte mein armes Herz nicht verkraften, weil es zu viel, zu schmerzvoll und tragend war.
Und dennoch sind die Narben der Vergangenheit wichtig. Damit die Charaktere sich entwickeln und über sich hinauswachsen können.
Und mein Gott, das tun sie.
In jeder einzelnen Sekunde.
Ich war so stolz auf sie und gleichzeitig den Tränen nah.

Auch wenn die Autorin hier verdammt wichtige und ernste Themen anspricht, die jeder in irgendeiner Art und Form schon erlebt hat. So ist es nur ein kleiner Teil dieser Geschichte.
In erster Linie fand ich diese Story einfach so unsagbar schön und herzzerreißend zugleich.
Ich hab geweint in Momenten, die Glück und Traurigkeit schenkten.
Die gezeigt haben, dass du nicht allein bist und es nirgendwo immer jemanden gibt, der an dich glaubt, dich hält und unterstützt.
Der dir bewusst macht, dass du am Leben bist und Schwach sein, nicht schlimm ist.
Man darf schwach und traurig sein, denn das macht dich gleichzeitig auch stark und einfach menschlich.
Richtig toll fand ich auch die Rückblicke in die Vergangenheit, denn diese sind wichtig, damit man die ganze Tragik begreift und verinnerlichen kann.
Und mein Gott, es hat mich erschüttert, es hat mir den verdammten Boden unter den Füßen weggerissen.
Ich wollte schreien, weil es zu entsetzlich und unglaublich war.
Aber es ist ein Teil der Reise, der einfach alles verändert.
Eine Reise, die nicht nur dich selbst, sondern auch dein Umfeld unwiderruflich verändert und ebnet.
Jeder hat sein Päckchen zu tragen und versteckt es hinter einer robusten Fassade, die endlich eingerissen werden will.

Ich habe den Humor und die malerischen Beschreibungen geliebt. Mein Kopf war gefüllt von Bildern, die sich in Emotionen verwandelt, die mir so unglaublich viel schenkten.
Auch wenn es nicht allzu viele Überraschungen gab, so hat es die Autorin geschafft mich zu schockieren.
Denn neben Liebe, trifft man auch auf Kälte, Ignoranz und Arroganz. Ich kann nicht mal ansatzweise in Worte fassen, was ich dabei empfunden habe. Wie tief es letztendlich ging.
Aber diese Story ist ein Schatz in seinem Facettenreichtum und seiner Wortgewandtheit.
Es legt so viel zwischen die Zeilen, was man einfach spüren muss, um es erleben zu können.
Ein verdammt gelungener und sehr emotionaler Auftakt der Compass Reihe, der mich absolut mitgenommen und einfach verzaubert hat.


Fazit


Mit Kennedy und Jax läutet Brittainy C. Cherry den Auftakt der Compass Reihe ein.
Und mein Gott, ich bin immernoch am Boden.
Es sind nicht nur Kenndey und Jax.
Es ist alles.
Das kleine schrullige und bezaubernde Städtchen, Joy, Kennedy und Jax.
Die Vergangenheit, die Narben, der Schmerz, der seinesgleichen sucht.
Schmerz lässt sich nur mit gleichem verarbeiten .
Doch was, wenn das nicht reicht?
Was,wenn du mehr brauchst?
Deine Vergangenheit und eine Reise die alles verändert.
Brittainy C. Cherry hat hier eine facettenreiche, authentische und einfach unsagbar herzzerreißende Story erschaffen, die glücklich, traurig und wütend zugleich macht.
Dabei erlebt man so unglaublich viele Facetten.
Ich bin verzaubert, ich bin am Boden und gleichzeitig so glücklich.
Definitiv ein Auftakt, der dringend nach mehr verlangt.


Buchdetails


Quelle: © LYX Verlag

Autor: Brittainy C. Cherry
Titel: Durch die kälteste Nacht
Originaltitel: Southern Storms
Sprecher (Hörbuch): Yesim Meisheit, Nicolás Artajo
Spieldauer: 9 Stunden und 13 Minuten
Verlag: Lyx Audio
Teil einer Reihe: Compass – Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 17. März 2021
Verlag: LYX
ISBN-13: 978-3-7363-1462-7
Seitenanzahl: 368
Preis: Ebook 9,99€ , Broschiert 12,90€, Hörbuch (ungekürzt) 19,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Compass

  1. Durch die kälteste Nacht
  2. Gegen den bittersten Sturm (30. Juli 2021)
  3. Über die dunkelste See (23. Dezember 2021)
  4. Bis zum hellsten Morgen (27. Mai 2022)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + zwölf =