Ute Jäckle – Kidnapper Dearest


Kurzbeschreibung


Sein Auftrag lautet: Sie entführen.
Sein größtes Verbot: Er darf sich nicht in sie verlieben!

Während einer Shoppingtour entführen zwei Männer mich und meine beiden Freundinnen.
Sie erpressen Geld von unseren Familien und solange halten sie uns gefangen.

Der Chef ist ein sadistischer Choleriker, aber der Jüngere ist anders. Er ist attraktiv und unnahbar.
Dieser Rico nennt mich widerspenstig und ich schmecke die Gefahr, die von ihm ausgeht, auf den Lippen.
Leider sind seine smaragdgrünen Augen eine Sünde Wert. Er glaubt doch tatsächlich, dass ich so süß und unschuldig bin, wie ich ihm vorspiele.
Ja, mein sexy Kidnapper. Ich kann eine glänzende Schauspielerin sein, wenn es um mein Leben geht.

Er sollte mich niemals unterschätzen. Denn so schnell gebe ich nicht auf!
Mein einziger Gedanke lautet: Flucht!

Vernünftige Mädchen tun wahrscheinlich solche Sachen nicht, vernünftige Mädchen werfen sich nicht in die waghalsigste Affäre ihres Lebens. Aber wer ist schon immer vernünftig?

Ich habe einen Plan geschmiedet: Ich schleiche mich in das Herz meines Kidnappers, bis er mir vertraut und verfällt – dann werde ich ihm entkommen.

Neuauflage! Dieser Roman erschien ursprünglich unter dem Titel Verloren in der grünen Hölle. Komplett neu überarbeitet, mit vielen neuen Szenen!
Bisher von der Autorin erschienen:

Im Feuerkreis der Liebe

Steel – Stolen Heart
Steel – Broken Heart

Glühweineis zum Frühstück

Liebeschaos – Mitbewohner gratis abzugeben (Bild Bestseller)
Süß wie Cherry Cola
Quelle: © Ute Jäckle


Meine Meinung


Bei “Kidnapper Dearest” handelt es sich um eine Neuauflage. Dieser Titel erschien bereits unter dem Titel “Verloren in der grünen Hölle” im Bookshouse Verlag.
Der Roman wurde komplett überarbeitet und mit einigen neuen Szenen ausgestattet.

Der Titel allein , verrät eigentlich auch schon worauf es hinausläuft. Wodurch man sich auch recht gut auf die Geschichte einlassen kann.
Ich mag den Schreibstil der Autorin wirklich gern, wodurch ich auch dieses Buch in einem Zug inhaliert habe. Sie hält die Spannung fast komplett oben. Lediglich im Mittelteil schlichen sich ein paar Längen ein.
Doch von vorn.
Es handelt sich hierbei nicht nur um eine Entführungsgeschichte, die sämtliche Vorstellungskraft sprengt. Es ist auch eine Liebesgeschichte, die wohl unter den ungewöhnlichsten Umständen zustande kommt.
Als Elena zusammen mit ihren besten Freundinnen entführt wurde. Ahnte wohl niemand, wie sehr es das Leben aller verändern würde. Am wenigsten sie selbst.
Elena ist kratzbürstig, widerspenstig und scheut keine Konfrontation. Und wenn es sich dabei um eine Entführung handelt, dann ist das eben so. Sie reizt ihre Grenzen ordentlich aus, was sie mehr als einmal in die Bredouille bringt.
Doch wie weit wird sie mit ihrem Starrsinn kommen?
Rico ist so ganz anders. Sehr unnahbar, interessant und faszinierend. Neben den unsympathischen Peinigern sticht er ganz klar heraus.
Doch kann Elena ihm vertrauen?
Und wer ist Rico wirklich?
Wir erfahren dabei auch die Sichtweise der beiden. Anfangs hatte ich so meine Probleme damit, da dies aus der Ich-Perspektive erfolgt. Im Laufe der Zeit wurde es jedoch besser.
Auf die Art lernte man auch Elena und Rico mehr als gut kennen.
Erkennt aber auch, daß der schöne Schein zu gerne trügt.
Eine Entführung ist keine Bagatelle und sollte sicher nicht romantisiert werden. Ich muss ganz ehrlich sagen, das mich gerade diese Romantisierung anfangs wirklich gestört hat, weil es auf mich wenig realistisch wirkt. Aber , Ute Jäckle zeigt auch sehr deutlich auf, was es mit der Entführung tatsächlich auf sich hat. Und das war mehr als interessant zu beobachten.
Denn so leicht wie es aussah, war es in keinster Weise.
Man trifft auf Abgründigkeit, Bösartigkeit und Perfidität.
Spürt aber gleichzeitig auch die Angst und Verzweiflung der Opfer, was mir wirklich sehr nahe ging.
Was hier alles zum Ausbruch kam, hat mich merklich erschüttert und es unmerklich aus einem anderem Blickwinkel betrachten lassen.

Die Charaktere die man hier trifft machen eine beachtliche Entwicklung durch. Was anhand der Handlung mehr als nachvollziehbar ist.
Sie testen Grenzen aus und wachsen gleichzeitig über sich hinaus.
Diese Geschichte beinhaltet nicht nur die Entführung. Es geht um so viel mehr.
Um Selbstfindung, um Entfaltung. Es geht darum, das man mit einem Schlag erwachsen werden muss, ob man will oder nicht.
Die Handlung hat mich enorm überrascht, denn es wurde sehr facettenreich ausgearbeitet. Was mir sehr gut gefallen hat.
Die Spannung zog besonders im Drittel enorm an.
So viele Erkenntnisse und durchweg blieb mein Mund offen stehen. Da sind so viel Wahrheiten versteckt, das man mit dem Kopf schüttelt und gleichzeitig komplett sprachlos ist.

Auch wenn nicht immer nachvollziehbar, so war die Handlung doch komplett schlüssig. Die Emotionen haben mich ergriffen und ich hab einfach nur gehofft und gebangt.
Für mich hat es definitiv einen tollen Abschluss gefunden. Denn die Autorin bringt für mich ein sehr gutes Statement hervor.
Es ist nicht wichtig woher du kommst und wer du bist.
Wichtig ist nur , daß du für dich selbst einstehst und was dein Herz dir sagt.


Fazit


“Kidnapper Dearest” ist die Neuauflage des Titels “Verloren in der grünen Hölle” und erschien erstmals im Bookshouse Verlag.
Ute Jäckle hat hier eine sehr facettenreiche Geschichte ausgearbeitet, die durchaus als brisant anzusehen ist, angesichts der Thematik.
Eine Geschichte, die die wahren Abgründe ans Licht zerrt und zeigt, daß nicht alles Gold ist, was glänzt.

Auch wenn ich Kritikpunkte habe, so hab ich es wahnsinnig gern gelesen. Ganz besonders als es richtig zur Sache ging.
Und glaubt mir, hier gab es einige Wendungen, die ich nicht habe kommen sehen.
Definitiv ein Leseerlebnis mit einem sehr wichtigem Statement.


Buchdetails


Autor: Ute Jäckle
Titel: Kidnapper Dearest
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Verlag: Independently published
Erschienen: 13. Oktober 2019
ASIN: B07Z3PPN5K
ISBN-10: 1699625395
ISBN-13: 978-1699625392
Seitenanzahl: ca. 526
Preis: Ebook 0,99€ (Einführungspreis), Taschenbuch 12,49€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Ute Jäckle

Amazon

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.