J.A. Redmerski – In the Company of Killers: Killing Sarai


Kurzbeschreibung


Mit 14 wurde sie verkauft an einen Drogenhändler, und das von der eigenen Mutter. Geschändet, misshandelt und erniedrigt, hat Sarai schon lange jede Hoffnung aufgegeben, ihrem Gefängnis zu entkommen. Bis eines Tages der Amerikaner Victor das Grundstück betritt …
Victor ist ein kaltblütiger Mörder, der wie Sarai seit seiner Kindheit einzig Tod und Gewalt kennt. Er soll bloß einen weiteren Job erledigen, aber Sarai sieht in Victor die Chance, endlich zu entkommen.
Allerdings laufen die Dinge nicht wie geplant. Befreit von einem gefährlichen Mann, gerät Sarai in die Hände eines anderen. Und die Macht, die sie unbewusst über Victor hat, könnte letztendlich das sein, was sie töten wird.

Brutale Auftragskiller und feurige Leidenschaft – eine nervenzerreißende Mischung. Sag deinen Fingernägeln goodbye!
Quelle: © Festa Verlag


Meine Meinung


Wenn ich ein Buch an einem Tag durchsuchte, überrascht es nicht sonderlich, dass es ein Werk aus dem Festa Verlag ist.
Dieses Mal geht es um “In the Company of Killers – Killing Sarai” aus dem Dark Romance Bereich. Ich hab mich unglaublich auf dieses Schmuckstück gefreut und wurde auf jeder erdenklichen Art und Weise überrascht.
Denn hier gibt es absolut keine schwachen Charaktere. Was mich wirklich enorm überrascht hat.
Angefangen damit wie ich Sarai kennengelernt und wahrgenommen habe.
Sie ist eine sehr starke und auch stolze Persönlichkeit. Aufgeben gilt für sie nicht. Die Jahre der Misshandlung und Brutalität durch Javier haben sie geprägt und zu einem völlig neuen Menschen gemacht.
Bis sie endlich flieht und damit eine enorme Welle losbricht.
Denn plötzlich ist nicht nur ihr Leben in Gefahr.
Sondern auch ihr Herz und ihr Umfeld.
Doch die Frage ist, was muss mehr geschützt werden?

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich toll und hat mich sofort begeistert.
Fesselnd, leicht und bildhaft.
Die Atmosphäre empfand ich als düster und angespannt. Sie war förmlich explosiv aufgeladen.
Aber auch sanft und emotional.
Der Einstieg fiel mir sehr leicht.
In dieser Geschichte geht es um Sarai und Victor. Deren Perspektive wir auch erfahren, was sie mir schnell näher gebracht hat.
Ich konnte wundervoll in ihre Gefühlswelt eintauchen und auch ihre Handlungen wirklich gut nachvollziehen.
Beide habe ich sofort ins Herz geschlossen und sofort über alles geliebt. Was auch daran liegt, dass sie nicht nur starke und unbeugsame Charaktere sind. Sondern weil sie auch viel Schmerz und eine Vergangenheit in sich tragen. Sie haben eine Seite, die sie anderen nicht zeigen. Was sie sehr geheimnisvoll und undurchdringlich erscheinen lässt.
Es gibt eine gewisse Tragik und Dramatik.
Überrascht haben mich definitiv beide auf ganzer Linie.
Ganz besonders Victor, der ja eher kein Mann großer Worte ist. Dann aber wieder Dinger vom Stapel lässt, die mich erstmal sprachlos machten und anschließend zum grinsen brachten.
Ich liebe diesen Mann unglaublich.
Ich habe die Dialoge der beiden unglaublich genossen.
Sie haben mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Aber es hat mich auch emotional mitgerissen, besonders bei der Thematik Verlust. Weil man den Schmerz fast körperlich gespürt hat.
Daneben lernt man noch weitere Charaktere kennen, die für nachdenkliche Momente sorgten und nicht einfach in Gut oder Böse zu gliedern sind.
Allesamt sind sie sehr authentisch und absolut greifbar.

Die Handlung hat sofort sehr spannend und explosiv begonnen. Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass man intensiver auf Sarais Vergangenheit eingegangen wäre. Dadurch fehlt für mich ein Stückchen und man lernt sie erst danach wirklich kennen. Ich hoffe, dass darauf später noch intensiver eingegangen wird.
Auch Javier in seiner Funktion blieb für mich leider etwas blass.
Vielmehr dreht sich die Story rund um Sarais und Victors Verbundenheit und damit was diese Flucht für Konsequenzen nach sich zieht.
Denn Victor ist ein Killer und demzufolge seine Welt, ohne Frage sehr gefährlich.
Manipulativ, perfide und abgründig.
Ich mochte die Entwicklung der Story unglaublich gern. Nicht nur weil sich dadurch immer mehr herauskristallisierte, auch weil sich die beiden Charaktere selbst erkunden und finden konnten.
Niklas war dagegen die explosive Konstante und sorgte immer für neue Twists. Wodurch es nie langweilig wurde.

Für mich ist es eher in den Thriller Bereich einzugliedern. Da der Dark Romance Aspekt für mich wirklich sehr schwach war.
Dafür ist es wirklich sehr emotional. Eben weil unterschiedliche Entwicklungen durchlaufen werden.
Und man die innere Zerrissenheit, aber auch die Angst und Verzweiflung wirklich gut wahrnehmen kann.
Es bleiben noch Fragen offen, besonders was Victors Hintergrund betrifft.
Dennoch hat mich der erste Band wahnsinnig begeistert und unglaublich mitzittern lassen. Denn ob man will oder nicht, man hat das Gefühl Sarai und Victor beschützen zu müssen.
Notfalls auch vor sich selbst.
Der Autorin gelang es hier einige Wendungen einzubauen, die ich definitiv so nicht erwartet habe.
Sie zeigt Menschlichkeit und Respekt.
Sie zeigt Stärke und Mut.
Sie zeigt Verletzlichkeit und Wut.
Sie zeigt aber auch, daß Gerechtigkeit sich ihren eigenen Weg sucht.
Erstaunlicherweise kommt dieser Band mit wenigen expliziten Szenen aus. Viel wichtiger ist der seelische Wandel.
Mir hat das enorm gut gefallen.
Und ich bin wirklich sehr gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht.
Auch erhoffe ich mir mehr Antworten auf die Vergangenheit der beiden.
Definitiv eine Story die süchtig macht, das Blut zum kochen bringt und emotional gefangen nimmt.
Ich bin absolut begeistert. Für mich ein absolutes Highlight.
Unbedingt mehr davon.


Fazit


Nicht nur das Cover ist absolut atemberaubend , auch die Innengestaltung ist mit sehr liebevollen Details versehen.
Die Story hat mich sofort mitgerissen und begeistert.
Sie hat mich definitiv extrem überrascht. Denn die Geschichte war völlig anders, als ich erwartet habe.
Voller Stärke und Mut.
Voller Leidenschaft, Energie und Intensität.
Eher ein Thriller, als Dark Romance.
Ich hab mich komplett in die Story hineinfallen lassen und unglaublich geliebt.
Ein sehr guter Auftakt, der definitiv Appetit auf mehr macht.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Autor: J.A. Redmerski
Titel: In the Company of Killers – Killing Sarai
Originaltitel: In the Company of Killers 1: Killing Sarai
Übersetzer: Patrick Baumann
Teil einer Reihe: In the Company of Killers – Band 1
Genre: Dark Romance. Thriller
Erschienen: 16. Oktober 2019
Verlag: Festa Verlag
ISBN-10: 386552737X
ISBN-13: 978-3865527370
Seitenanzahl: 400
Preis: Paperback 14,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.