• Dark Romance,  Rezensionen

    Pepper Winters – Tears of Tess: Buch vier

    Nachdem der Cliffhanger in Band 3 so enorm heftig war, musste ich unbedingt sofort weiterlesen. Und es hat mich einfach vollkommen zerfetzt und die Tränen in die Augen getrieben. Pepper Winters ist die Queen of Dark Romance. Sie schreibt fließend, einnehmend und absolut bildhaft. Keine versteht es wie sie, so tiefe, so verstörende Gefühle zu zelebrieren. Aus jeder Faser schallt es Schmetz, Schmerz und noch mehr Schmerz. Q und Tess sind durch die Hölle gegangen. Sind über Klippen gesprungen und haben sich weiterentwickelt. Sie haben so viel entbehren, so viel durchlaufen müssen. Hätten Sie da nicht ein Happy End verdient? Ja, ja und nochmals ja. Doch wird es tatsächlich dazu…

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Pepper Winters – Tears of Tess: Buch drei

    So lange mussten wir auf die Fortsetzung von Tess und Q warten. Jetzt da sie da ist, bin ich einfach nur vollkommen überwältigt von der Intensität und der Gewalt der Emotionen. Pepper Winters ist für mich die Königin des Dark Romance. Keiner versteht es wie sie, so explosiv, niederschmetternd und doch auch einfühlsam, die wahre Dunkelheit hervorzubringen. Dunkelheit die, die Seelen in sich vereint. Ein stetiger Kampf. Immer wieder aufs neue.

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Michael McDowell – Die Elementare

    Kurzbeschreibung Die Familien McCray und Savage freuen sich auf einen erholsamen Sommer in Beldame an der Golfküste von Alabama, wo drei viktorianische Villen am Strand stehen. Zwei der Häuser sind bewohnbar, während das dritte langsam und geheimnisvoll unter einer riesigen Düne aus feinem weißen Sand begraben wird. Obwohl es schon lange sich selbst überlassen wurde, ist das Haus nicht ohne Leben. Drinnen lauert etwas Tödliches. Etwas, das die Erwachsenen schon erschreckt hat, als sie noch Kinder waren, und das sie immer noch in ihren Albträumen verfolgt … Quelle: © Festa Verlag Meine Meinung

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Edward Lee – Monstrosity: Die Kreatur

    Kurzbeschreibung Auf einer Insel vor der Küste Floridas geht ein Monster um. Zumindest behaupten das die Einheimischen, wenn mal wieder jemand im dichten Wald verschwindet, um nie wieder aufzutauchen. Clare Prentiss, die neue Sicherheitschefin des Krebsforschungszentrums, spürt schon an ihrem ersten Arbeitstag, dass auf der Insel etwas nicht stimmt. Sie glaubt nicht an Monster – bis der Anblick bizarrer Mutationen und die unglaublichen Aussagen einer Überlebenden sie zweifeln lassen. Bald fühlt sie sich verfolgt. Und tatsächlich: Jemand steht in den Nächten vor ihrem Fenster und beobachtet sie. Heimlich, voller Begierde … Es ist kein Mann. Eher eine Monstrosität. Und dieses Wissen erweckt in Clare absonderliche sexuelle Fantasien … Originell, verstörend…

  • Rezensionen,  Thriller

    Nicholas Sansbury Smith – Trackers. Buch 1

    Eine der Neuerscheinungen auf die ich mich mega gefreut habe, war der erste Band der Trackers Reihe. Nicht nur dieses Endzeitszenario bringt absolute Beklemmung hervor. Denn der Autor bringt hier neben einer schon äußerst beklemmenden Thematik, auch ordentlich Thriller Elemente ins Spiel. Was mich persönlich etwas zwiegespalten zurückgelassen hat. Beide Themen sind ohne Frage gewaltig und erfordern ungemein viel Aufmerksamkeit. Daher war ich doch skeptisch, ob die Geschichte beiden Themen gerecht werden würde. Das Cover ist voller Ausdruck und bringt den Kern der Story perfekt wieder.

  • Rezensionen,  Thriller

    William R. Forstchen – One Second After: Die Welt ohne Strom (Band 1)

    Ich hab schon einige Dystopien mit wirklich erschreckenden Zukunftsszenarien gelesen. Einige haben mich begeistert, ja förmlich geflasht, andere weniger. Aber niemals, absolut niemals hat sich jemals etwas so verheerend und so realistisch angefühlt. Ich bin wirklich fast zusammengebrochen und hab Sturzbäche an Tränen vergossen. Vor Verzweiflung, vor Wut. Vor Angst und Trauer. Es ist kein einfaches Buch. Es ist ziemlich schwer, drückend und so unendlich voller Trauer und Qual. Die einzelnen Schicksale berühren so unendlich tief. Doch man spürt nichts als eine quälende Ohnmacht, weil man diesem nichts entgegenzusetzen hat.

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Pepper Winters – Dollar Buch 2: Dollars

    Bereits im ersten Band haben wir Pims Leidensweg und die Zerstörung, die damit einherging hautnah miterlebt. Es war krass, es war heftig, es war kaum ertragbar. Nach diesem Ende wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und stürzte mich sofort auf Band 2.Auch hier fand ich sofort wieder sehr gut in das Geschehen hinein. . Zunächst ist man doch etwas entsetzt und sprachlos, was sich zunächst offenbart. Aber andererseits war es keine Überraschung, denn Pims Martyrium dauerte schließlich keine zwei Tage

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Callie Hart – Blood and Roses: Buch 2

    Kurzbeschreibung Zeth Mayfair ist so ziemlich das Letzte, das ich in meinem Leben brauche. Er ist ein Mann ohne jede Moral. Seine Auftraggeber sind Menschenhändler. Aber mit jedem Atemzug wird er wichtiger für mich. Er ist auf der Suche nach meiner vermissten Schwester. Ich möchte ihn vergessen, sein Gesicht aus meiner Erinnerung radieren. Doch ich kann nicht. Ich kann nicht mehr ohne ihn sein. Er besitzt mich. Er quält mich. Er hat mich gebrochen. Zeth: »Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, dass ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.« Die BLOOD & ROSES-Saga von Callie Hart. Verruchte Dark Romance, voller Action und…