• Dark Romance,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Yuna Drake – BROKEN Blackness: Kein Liebesroman (No. 2)

    Wie hab ich mich auf die Fortsetzung von Broken Blackness gefreut. Obwohl ich das Cover von Band 1 schon unheimlich gern mochte, gefällt mir dieses noch um Längen besser. Es erzählt seine eigene Geschichte und im Laufe der Handlung begreift man, worin diese besteht. Durch den einnehmenden, fließenden und bildhaften Schreibstil der Autorin, war ich schnell wieder in der Handlung verschwunden. Der Einstieg gelang mir sofort sehr gut. Da die Handlung nahtlos weitergeht. Die Freiheit so nah und auf einmal ist alles anders. Es hat mich wirklich beeindruckt, wie Tjark die Macht an sich gerissen hat und Autorität zeigt. Doch was bedeutet das für Divina? Hat sie mit ihrer Flucht…

  • Dark Romance,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Yuna Drake – BROKEN Blackness: Dark Romance

    Als ich das erste Mal das Cover von "BROKEN Blackness " gesehen habe,war es um mich geschehen und es wanderte sofort auf meine Must Read Liste. Ich kannte den Klappentext nicht und das war mir auch völlig egal. Ich stürzte mich voller Vorfreude darauf und ließ mich in Abgründe fallen, bei denen mir Hören und Sehen verging. Schon die ersten Zeilen hatten es ordentlich in sich und ich musste kräftig schlucken. Um Skaisa, für Skaisa. Es hat mir komplett den Boden unter den Füßen weggezogen. Die Pein, das Leid und die tiefe Verzweiflung, die sich durch jede Zeile fraß.

  • Dark Romance,  Rezensionen

    S. Walden – Going Under

    "Going Under " ist ein Dark Romance Thriller , der sich deutlich von den anderen in dieser Kategorie abhebt. Ein Gefühl, das wirklich schwer zu beschreiben ist. Ich schätze, man muss es einfach selbst erleben. Meine Vorfreude war wirklich groß und obwohl es nicht allzu viele Überraschungen zu verzeichnen gab, so hat mich dieser Roman doch auf ganzer Ebene mitgerissen und begeistert.

  • Dark Romance,  Gegenwartsliteratur,  Rezensionen

    Skye Leech – Isle of Dogs: Ich gehöre euch

    Dark Romance ist ein weitflächiges Feld und hierbei handelt es sich um eine etwas leichtere Form dessen. Die Autorin kannte ich bereits von anderen Projekten, daher war es mir eine Herzensangelegenheit, ihr neues Buch zu lesen. In diesem Genre hab ich sie nie gesehen und doch konnte sie mich absolut von ihrem Können überzeugen. Sie hat eine Geschichte geschrieben, die sich von jeglichen Moralvorstellungen freimacht. Sie zeigt, das man manchmal über seinen Schatten und ins kalte Wasser springen muss, um erwachsen zu werden um die ganze Stärke herauszuholen, die in einem steckt.

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Pepper Winters – Tears of Tess: Buch vier

    Nachdem der Cliffhanger in Band 3 so enorm heftig war, musste ich unbedingt sofort weiterlesen. Und es hat mich einfach vollkommen zerfetzt und die Tränen in die Augen getrieben. Pepper Winters ist die Queen of Dark Romance. Sie schreibt fließend, einnehmend und absolut bildhaft. Keine versteht es wie sie, so tiefe, so verstörende Gefühle zu zelebrieren. Aus jeder Faser schallt es Schmetz, Schmerz und noch mehr Schmerz. Q und Tess sind durch die Hölle gegangen. Sind über Klippen gesprungen und haben sich weiterentwickelt. Sie haben so viel entbehren, so viel durchlaufen müssen. Hätten Sie da nicht ein Happy End verdient? Ja, ja und nochmals ja. Doch wird es tatsächlich dazu…

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Pepper Winters – Tears of Tess: Buch drei

    So lange mussten wir auf die Fortsetzung von Tess und Q warten. Jetzt da sie da ist, bin ich einfach nur vollkommen überwältigt von der Intensität und der Gewalt der Emotionen. Pepper Winters ist für mich die Königin des Dark Romance. Keiner versteht es wie sie, so explosiv, niederschmetternd und doch auch einfühlsam, die wahre Dunkelheit hervorzubringen. Dunkelheit die, die Seelen in sich vereint. Ein stetiger Kampf. Immer wieder aufs neue.

  • Dark Romance,  Rezensionen

    D.C. Odesza – AbendGewitter: Dich zu lieben, bedeutet meinen Tod

    Auf Abendgewitter hab ich mich schon im Vorfeld wahnsinnig gefreut, weshalb es auch kein zögern gab und ich es fast sofort lesen musste. Wer die Autorin kennt, weiß, dass es sich hier um keine seichte Liebesgeschichte handelt. Auch wenn das Cover vielleicht eine andere Sprache spricht. Und doch passt es so unglaublich gut zur Geschichte. Eine wahre Farbexplosion, die sich immer wieder neu erfindet.

  • Dark Romance,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Yuna Drake – Nachtblütenkuss

    So mega lange wollte ich das Debüt von Yuna Drake schon lesen und jetzt frage ich mich einfach nur, warum ich es nicht schon früher getan habe. Ich hab mich unsterblich in das Cover verliebt. Das entgegen zu dem Inhalt doch etwas keusch und rein wirkt. Aber ich liebe es so sehr. Der Inhalt lässt sich am besten mit schmutzig, sexy und erfrischend ehrlich beschreiben. Wir können uns nicht aussuchen , in welche Familie, in welche Gesellschaft wir hineingeboren werden. Es verlangt niemand, dass wir damit glücklich werden. Sich damit arrangieren, akzeptieren oder weglaufen, mehr bleibt uns im Endeffekt nicht. Alizee entscheidet sich für letzteres. Natürlich ist das nicht ihr…

  • Dark Romance,  Rezensionen

    Pepper Winters – Dollar Buch 2: Dollars

    Bereits im ersten Band haben wir Pims Leidensweg und die Zerstörung, die damit einherging hautnah miterlebt. Es war krass, es war heftig, es war kaum ertragbar. Nach diesem Ende wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und stürzte mich sofort auf Band 2.Auch hier fand ich sofort wieder sehr gut in das Geschehen hinein. . Zunächst ist man doch etwas entsetzt und sprachlos, was sich zunächst offenbart. Aber andererseits war es keine Überraschung, denn Pims Martyrium dauerte schließlich keine zwei Tage