Skye Warren – ENDGAME Buch 1: Der Bauer


Kurzbeschreibung


Das Schicksal riss meinen Vater mit kalter Grausamkeit in den Abgrund. Er verlor alles: sein Geld, seinen Ruf und seine Gesundheit. Ohne die teure medizinische Betreuung erwartete ihn der Tod.
Doch ich war gewillt, alles zu tun, um ihn zu retten. Und deshalb, verzweifelt wie ich war, betrat ich den Herrenclub.
Dort begegnete ich Gabriel Miller. Dieser gefährliche Mann liebte es, mich leiden zu sehen. Er sah, dass ich etwas besaß, das für einige Männer von Wert war: meine Jungfräulichkeit …

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren.
Quelle:© Festa Verlag


Meine Meinung


Festa steht für hochwertige Qualität, gnadenlose Spannung und enormen Nervenkitzel.
Sie hauen bei mir jedes mal so richtig kräftig rein. Bisher hab ich fast jedes Buch aus der Dark Romance Reihe gelesen und doch wurde hier meine Welt nochmal völlig aus den Angeln gehoben.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Skye Warren konnte mich mit “Fernweh” schon sehr begeistern. Doch mit dem Auftakt der ENDGAME Trilogie, hat sie nochmal kräftig hochgeschalten.
Das Cover hat sofort mein Herz erobert. Schlicht, aussagekräftig und dabei auch noch geheimnisvoll.
Dieses Buch war für mich ein wahres Mysterium.
Angefangen bei Avery, die einfach absolut unübertrefflich ist. Man erfährt hierbei auch ausschließlich ihre Perspektive. Sie wirkt sehr ruhig und gefasst. Aber gleichzeitig wirkt sie sehr verletzlich, um nicht zu sagen unschuldig. Und doch wurde die beklemmende Atmosphäre, das düstere und einsame sehr gut eingefangen.
Denn Avery befindet sich hier wirklich in einem Raubtierkäfig und das wird auch sehr gut zum Ausdruck gebracht.
Ich mag Avery so unheimlich gern, gerade weil ihr Leben so urplötzlich aus den Angeln gehoben wird.
Eben noch ein reiches und angesehenes Mädchen und plötzlich steht sie vor den Trümmern ihres Lebens.
Wie soll ein Mensch wie sie, das überhaupt verkraften, ohne dabei zugrunde zu gehen.
Obwohl Avery trotz ihrer Last gefestigt und stark wirkt, wollte ich sie immer wieder beschützen. Ich hatte das Gefühl, sie wirft sich den Löwen zum Fraß vor und konnte das gar nicht mit ansehen.
Aber es gibt nicht nur Dunkelheit.
Es gibt Stil, Eleganz und Sinnlichkeit.
Es gibt eine Geschichte, die noch nicht alles offenbart hat.
Es gibt ein Schachspiel, bei dem die Rollenverteilung nicht ganz klar ist.
Und es gibt Gabriel.
Mein Gott, was für ein Kerl. Meine Rädchen im Kopf liefen auf Hochtouren, weil ich unbedingt diese unzerstörbaren Mauern durchbrechen wollte. Doch keine Chance. Es ist wahrscheinlicher, das über mir der Himmel einstürzt.

Hatte ich schon erwähnt, das ich die Story und die Charaktere liebe?
Nicht nur Avery und Gabriel sind wunderbar greifbar und lebendig. Sie sind ganz tief drinnen zu spüren mit allem was sie ausmacht, ihren Facetten, ihrer Wandelbarkeit.
Daneben habe ich auch wirklich Harper und Candy ins Herz geschlossen und hoffe auch in den nächsten Bänden von Ihnen zu lesen. Sie sind Aspekte in diesem Buch, die es leichter und erträglicher machen. Besonders Harper hat mich mit ihrer lockerleichten Art auch zum schmunzeln gebracht.
Die zwischemenschlichen Beziehungen sind dadurch wirklich gut spürbar.
Man betritt hier eine Welt, die sehr aufregend, sinnlich und verdammt erotisch ist.
Man hat das Gefühl es knistert an allen Ecken und Kanten.
Jeder Atemzug ist eine Herausforderung und Qual zugleich.
Immer wieder brandet die Frage auf, was hier nun wirklich geschah.
Es geht unter die Haut, gerade was Averys Geschichte anbelangt. Aber es ist mehr. Die Autorin legt so viel Wut und Leid in die Zeilen, das man es einfach sofort wissen möchte.
Die Handlung empfand ich wie eine gigantische Welle, die einfach nicht einstürzte.
Dabei war es erstaunlich sanft, was ich so nicht erwartet hätte.
Was mich dennoch völlig begeistert hat und wirklich gut zu Avery passt.
Es gab keine Sekunde in der ich nicht gezittert oder völlig gebannt von den Geschehnissen war.
Skye Warren hat einfach einen ganz besonderen Schreibstil. Sie verführt, sie nimmt dich ein und dabei läuft das Kopfkino auf Hochtouren.
Skeptisch war ich, weil das Buch nur so wenige Seiten hat. Doch völlig umsonst.
Es ist voller Ausdruck und Lebendigkeit.Die Tiefe ist angemessen und zeigt was hinter den Fassaden lauert. Die Entwicklung, sowohl bei den Charakteren, als auch der Story ist mehr als gut zu spüren und auch nachvollziehbar gestaltet.
Man fühlt den Schmerz,die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit Averys und gleichzeitig geht es auch sehr dominant und fordernd zu.
Eine Geschichte die mich absolut mitgerissen und in Atem gehalten hat.
Ich hab so unsäglich mitgefiebert mit Avery.
Doch neben einer wirklich gut ausgearbeitenden Story, punktet die Autorin mit unglaublich großen Wendungen. Ganz ehrlich, ich bin förmlich zurückgetaumelt und war gar nicht mehr Herr meiner Sinne.
Unglaublich, Heftig, Gnadenlos.
Die Emotionen vollführten Saltos und ich hatte keine Ahnung wie ich das Ganze überhaupt sortieren sollte. Die Fragen wurden immer mehr und schlussendlich hat sie mich hier im wahrsten Sinne des Wortes mit einem extrem heftigen Cliffhanger sitzen lassen.
Ich mag Cliffhanger. Ehrlich. Aber der hier, das verkraftet doch kein Mensch.
Ich muss unbedingt sofort wissen, wie es weitergeht.


Fazit


Ich liebe die Dark Romance Kategorie des Festa Verlages.
Aber es hat wohl noch nie, ein Roman dermaßen heftig bei mir eingeschlagen wie es bei diesem sehr gut ausgearbeiteten Schachspiel zwischen Avery und Gabriel war.
Es macht komplett süchtig, mit jeder Zeile will man mehr.
Ich empfand es als sehr stilvoll und elegant.
Es ist düster, beklemmend und sehr sanft.
Eine Story die mit viel Schmerz und Verzweiflung aufwartet, aber zugleich auch sehr viel Dominanz und Dunkelheit an den Tag legt.
Ich liebe die Story, denn sie punktet mit wunderbaren Charakteren , die unter die Haut gehen und mit einer Story, bei der das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
Voller Geheimnisse und Gefahren, die das komplette Leben in Schutt und Asche verwandeln.
Ich liebe es und brauch unbedingt mehr davon.
Ein absolutes Highlight für mich.


Buchdetails


Autor: Skye Warren
Titel: ENDGAME Buch 1: Der Bauer
Originaltitel: The Pawn (Endgame #1)
Übersetzer: Rene Ulmer
Teil einer Reihe: ENDGAME Trilogie – Band 1
Genre: Dark Romance
Erschienen: 19.September 2018
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3-86552-681-6
Seitenanzahl: 256
Preis: Taschenbuch 13,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag


Seriendetails


ENDGAME Trilogie

  1. Buch eins: Der Bauer
  2. Buch zwei: Der Springer
  3. Buch drei: Der Turm

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.