Dmitry Rus – Play to Live: Der Cyber-Clan (Play to Live 2)


Kurzbeschreibung


Die nahe Zukunft: In Russland entschließen sich immer mehr Menschen, der Wirklichkeit den Rücken zu kehren. Sie klinken sich in Virtual-Reality-Games ein, in denen sie von nun an ein digitales ewiges Leben haben. Max ist so ein Perma-Player, und zunächst ist es das Paradies. Doch schon bald dämmert den Playern, dass die Regierungen der alten Wirklichkeit ihre Augen auf die Ressourcen und Möglichkeiten der Game-Welten geworfen haben und dafür über Leichen gehen. Max und seine Mitstreiter müssen als Clan zusammenhalten – oder sterben …
Quelle:© Heyne Verlag


Meine Meinung


Nachdem mir schon Band 1 so gut gefallen hat, musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Die Handlung schließt hier nahtlos am Geschehen vom Vorgänger an. Dadurch das ich beide in einem Zug gelesen habe, bereitete es mir auch keinerlei Probleme mich zurechtzufinden.
Max hat sich in AlterWorld etabliert.
Er hat Anschluss gefunden und sich enorm hochgespielt.
Doch wo Freunde sind , sind auch Feinde nicht weit und so muss sich Max aus einigen brenzligen Situationen hinausmanövrieren.
Kein leichtes Unterfangen. Gerade als Leser bangt man da ununterbrochen mit.
Ihn erwarten einigen Hürden und Herausforderungen,die es in sich haben.
Was mir hier wirklich gut gefallen hat, das die Spannung komplett oben ist. An ausruhen ist gar nicht zu denken , weil eigentlich ständig irgendetwas passiert.
Was mich jedoch wirklich gestört hat, das ein Wort immer wieder zum Zuge kam. Es war einfach nervenaufreibend und hat mich doch hin und wieder die Augen verdrehen lassen. Man hätte es sicher auch hin und wieder anders umschreiben können.
Die Handlung selbst empfand ich hier viel explosiver und auch lebendiger als im ersten Band.
Es wird eine Spur ernsthafter.
Es gibt einige überraschende Momente, die man so nicht erwarten würde.
Neben Max mochte ich auch Taali total gern. Man begegnet hier den unterschiedlichsten Charakteren, die in ihrer Art sehr ausdrucksstark, interessant und überzeugend sind.
Einige von Ihnen haben mich doch auch hin und wieder zum schmunzeln gebracht.
Die Grundidee empfinde ich noch immer als sehr faszinierend und bin einfach begeistert, was diese Welt alles in petto hat und vor allem wie es umgesetzt wurde.
Einfach herausragend gut.
Doch längst geht es nicht mehr nur um AlterWorld. Es geht um alles.
Um die virtuelle als auch die reale Welt. Max Innerstes kommt zum Vorschein und dadurch sieht man auch den Menschen dahinter.
Es gibt Schmerz , Angst und Verzweiflung.
Wut, Gier und Missgunst.
Kein Moment ist wie der andere und man durchlebt die unterschiedlichsten Emotionen.

Der Schreibstil des Autors ist einfach toll. Lebendig, einnehmend. Man hat das Gefühl direkt dabei zu sein und es nicht nur zu lesen.
Auch hier erfährt man wieder Max Perspektive. Daneben bekommt man allerdings auch Protokolle zu sehen. Was jedoch im ersten Band ebenfalls so war.
Der Autor schmeißt hier gern mit Fachbegriffen um sich, dafür findet sich jedoch wieder am Ende des Buches ein Glossar. Wodurch es nicht ganz so schlimm ist.
Mich als NichtGamer hat es enorm gut unterhalten.
Die Entwicklungen waren für mich sehr gut spürbar und nachvollziehbar.
Nachdem das Ganze mit einem Cliffhanger endete , bin ich gespannt darauf, wie es weitergeht.
Bitte mehr davon.


Fazit


“Der Cyber-Clan” fand ich noch explosiver und rasanter als Band 1.
Eine Handlung die sich immer weiter steigert und keinen Moment zum ausruhen lässt.
Max und AlterWorld.
Eine Welt die man erleben muss.
Ich bin wieder richtiggehend begeistert,von der Umsetzung.
Es hat mich enorm gefesselt, fasziniert, nicht losgelassen und absolut überzeugt.
Bitte mehr davon.


Buchdetails


Autor: Dmitry Rus
Titel: Play to Live: Der Cyber-Clan
Originaltitel: The Clan – Play to Live Book 2
Übersetzer: Christiansen & Plischke
Teil einer Reihe: Play to Live – Band 2
Genre: Science Fiction
Erschienen: 10.September 2018
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453319080
Seitenanzahl: 432
Preis: Taschenbuch 13,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Heyne Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.