S.M. Gruber/M.D.Grand – Heart Beat: Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen


Kurzbeschreibung


»Hast du Gefühle für Beccie?«, wiederholte er geduldig.
»Was? Nein!« Doch. Was?
»Bist du dir sicher?«
»Ja!« Nein. Fuck.

Sam liebt Surfen und seine Musik, James liebt Bücher, Flirten und seine Schwester Beccie. Gemeinsam sind die drei besten Freunde unschlagbar – na ja, zumindest fast. Denn dieser Frühling hält einiges für sie bereit.
Die scharfsinnige Roxy verdreht James den Kopf und gefährdet sein Bad Boy-Image. Sam kann mal wieder nicht Nein sagen und steckt plötzlich in einer viel zu ernsthaften Beziehung mit der süßen Felicity. Der nahe Abschluss und die Collegebewerbungen machen das Leben der Jungs auch nicht leichter. Und Beccie … ist eben Beccie. Dass Sam dann auch noch Gefühle für seine beste Freundin entwickelt, finden alle drei höchst bedenklich.

 

Quelle: © Eisermann Verlag


Meine Meinung


Wenn du eintauchst und das Gefühl hast zu leben, wenn es einfach Klick macht und du einfach vollkommen abtauchen kannst.
Dann ist es richtig gut.Dann ist es loslassen und einfach reinspringen.
Sommer, Sonne, Spaß
Leichtigkeit, Lebensfreude pur und das Gefühl, die Welt gehöre einem.
Genau diese Eigenschaften machen dieses Buch aus.
Schon als ich das Cover gesehen habe,war ich wirklich begeistert und es passt einfach perfekt zur kompletten Story.

Angefangen bei den Charakteren die mir total ans Herz gewachsen sind.
Sam, Jay und Beccie, die natürlich eine ganz besondere Rolle spielen. Gerade bei der Kombination von den dreien, war mein erster Gedanke: Chaos pur, das kann nicht funktionieren.
Aber ehrlich, ich hab so gelacht.
Richtig genial ist ja, das man nur die Perspektiven von Sam und Jay erfährt. Wodurch die beiden ja auch eine besondere Tiefe erlangen. Man spürt was in Ihnen vorgeht, wie sie ticken und was sie insgesamt eigentlich ausmacht.
Die glatte Fassade von den beiden wirkt auf die weibliche Bevölkerung nicht unbedingt toll. Man hat nur das Gefühl schnell reißaus  nehmen zu müssen. Natürlich lechzen die Ladys förmlich nach ihrer Aufmerksamkeit.
Warum? Weil sie alles auf die leichte Schulter nehmen. Mädchen bedeuten Spaß, über das Morgen wird einfach nicht nachgedacht.
Doch wer sind Jay und Sam wirklich?
Am interessantesten war für mich mitunter Beccie. Weil ich sie tatsächlich niemals wirklich durchschauen konnte. Bis zum Ende nicht.
Dadurch hab ich stumm mit Sam mitgelitten, auch wenn ich ihm am liebsten manchmal kräftig in den Hintern getreten hätte.
Auch die anderen Nebencharaktere sind sehr ausdrucksstark, sie sind sympathisch und man kann sich ein Bild von Ihnen machen.
Allesamt sind sie sehr authentisch und praktisch mitten aus dem Leben gegriffen.
Es ist jugendliche Leichtigkeit, Frische und enorm viel Charme, was sie einfach auszeichnet.
“Der Ernst des Lebens kommt früh genug, kein Grund jetzt schon darüber nachzudenken.” Genau dieses Motto verströmen sie einfach und man lässt sich davon so ungemein gern anstecken.
Doch was, wenn die Zeit davon läuft?
Man sich endlich auch mit wichtigen Dingen beschäftigen muss?
Dann führt das zu einem totalen (Gefühls) Chaos.

Ich mag den Schreibstil der beiden Autorinnen.
Leicht, Locker, bildhaft und absolut lebendig.
Es ist ein Roman der einfach perfekt vom Alltag wegholt. Der zeigt wie schön das Leben sein kann mit all seinen Höhen und Tiefen.
Doch neben Musik, Sport und Feiern wird man auch mit wichtigen Dingen konfrontiert.
Zum Beispiel dem Erwachsen werden. Man muss seine Wahl treffen.
Doch welche ist die richtige?
Und dann ist da noch die Liebe.
Die mit seinen Klauen nach Sam und Jay greift.
Dumm nur, wenn Sam sich in seine beste Freundin verliebt.
Oder doch nicht?

Ich liebe es wirklch. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so gelacht habe. Die Dialoge und allgemein wie die drei miteinander umgehen ist einfach total klasse.
Der Humor genau an der richtigen Stelle und man hat einfach das Gefühl, sich mittendrin zu befinden.
Eine Freundschaft die so unglaublich wichtig ist und Halt bedeutet.
Die nichts zerstören kann.
Sam, Jay und Beccie haben in diesem ersten Band so einiges zu bewältigen. Ja, ich habe mit dem Kopf geschüttelt, bin auch schonmal an die Decke gegangen. Aber sie haben mich so gekonnt um den Finger gewickelt, das es wirklich unglaublich ist.
Aber Sam hat es auch geschafft mich emotional zu berühren. Er zeigt das mehr in ihm steckt und gerade dieses Gefühlschaos, das er durchlebt , konnte ich sehr gut nachvollziehen.
Keine Seite ist langweilig, es passiert eigentlich ständig etwas, so das man einfach nie zum Luft holen kommt.
Und daneben erfährt man auch hier mehr über die Hintergründe. Einiges hinterlässt ein Stück weit Schmerz und Zerrissenheit. Anderes wiederum ist einfach sehr liebevoll und von sanfter Natur.
Ich habe es wirklich genossen und war dementsprechend auf das Ende auch überhaupt nicht gefasst.
Denn das hat mich erstmal sprachlos gemacht.
Ich hoffe, der Folgeband lässt nicht so lange auf sich warten.
Ich bin sehr positiv überrascht und absolut hingerissen von dieser Story.


Fazit


Leben hörst du mich? Ich gehöre dir.
Ich greife nach den Sternen und nichts kann mir etwas anhaben.
Genau so empfand ich diese humorvolle und charmante Story um die drei Freunde Sam, Jay und Beccie.
Ein Buch über das Erwachsen werden, das Leben und die Liebe.
Über Freundschaft, die nichts zerstören kann.
Eine Story die perfekt vom Alltag wegholt.
Bei der man lachen, lieben und sich einfach fallen lassen kann.
Ich habe mich einfach rundum wohl gefühlt, denn es versprüht pures Lebensgefühl.
Ich kann den Folgeband kaum abwarten.


Buchdetails


Autor: S.M. Gruber/M.D.Grand
Titel: Heart Beat: Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen
Teil einer Reihe:
Genre: Liebesroman, Jugendbuch
Erschienen: 22.Juni 2018
ISBN: 978-3961731152
Verlag: Eisermann Verlag
Seitenanzahl: 450
Preis: Taschenbuch 12,90€, Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Eisermann Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.