Katharine McGee – Beautiful Liars 2: Gefährliche Sehnsucht


Kurzbeschreibung


New York, 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt wird für vier Jugendliche nichts mehr so sein wie vor der schlimmsten Nacht ihres Lebens. Denn einer von ihnen hat ein Menschenleben auf dem Gewissen. Und die anderen haben die Tat verheimlicht. Sie ahnen nicht, dass jemand weiß, was sie auf dem Dach des Towers getan haben. Und dieser Jemand wird sie nicht so einfach davonkommen lassen …

 

Quelle: © Ravensburger Buchverlag


Meine Meinung


Auf keine Fortsetzung habe ich mich wohl so dermaßen gefreut, wie auf diese. Band 1 hat mich schlichtweg vom Hocker gehauen und besonders mit dem Ende hat mir die Autorin das Herz mit aller Kraft herausgerissen. Damals hatte ich ja wohl wirklich mit vielem gerechnet, aber nicht damit.

Nun endlich ist der Nachfolger da und meine Erwartungen waren entsprechend hoch.
Ich tauchte ab und verschwand vollkommen.

Die Autorin bezaubert auch hier wieder mit ihrem sehr einnehmenden, fließenden und absolut bildhaften Schreibstil. Ich liebe es, wie sie alles zum Leben erweckt. Es steckt ein ganz besonderer Zauber darin, der nicht nur alles vor Augen führt, sondern man hat das Gefühl mittendrin zu sein und es am eigenen Leib zu erfahren.
Wie gewohnt erfährt man auch hier wieder mehrere Perspektiven. Was ich etwas schade fand, einige Charaktere bleiben etwas zu sehr im Hintergrund und wirken dadurch blass.
Richtig genial dagegen empfand ich noch immer das Setting, vor allem mit den ganzen High Tech Elementen. Allen voran empfand ich vor allem die Live-Tattoos unglaublich faszinierend.
Zu Beginn brauchte ich etwas um reinzukommen. Was ganz einfach daran lag, daß die einzelnen Konstellationen nicht mehr so präsent waren. Doch dank kleinerer Rückblenden war ich schnell wieder mitten im Geschehen.
Ich liebe die Charaktere, ihr Facettenreichtum und einfach ihre ganze Art.
Ein schmerzlicher Verlust den ich erleiden musste und doch blickte ich nach vorn. Denn es gibt Frischfleisch im Tower. Auf Calliope und Elise war ich ja schon sehr gespannt. Aber was letztendlich mit den zwei Damen auf uns zukam, fand ich sehr gelungen und absolut bissig.
Es passt einfach perfekt zum kompletten Rest.
Bei Calliope war ich doch recht zwiegespalten ob ich sie lieben oder hassen sollte. Aber ja, sie hatte meine Aufmerksamkeit und wie. Sie ist kein zartes Püppchen, sie ist tough und weiß sich in Szenen zu setzten.
Doch was bedeutet das für die anderen Charaktere?
Es bedeutet eine Menge Intrigen, Abgründigkeit, Finesse und Dramatik.
Die beiden neuen Bewohner mischen alles ordentlich auf und ich hab so gelacht.
Ich hab aber auch gelitten und geliebt.
Zwischenzeitlich lief mir schon der Schweiß über die Stirn, weil ich so angespannt war und auch extrem mitgezittert habe.

Die Autorin hat mich mit jeder Zeile mehr in den Bann gezogen und ich konnte einfach nicht mehr auftauchen.
Ich war gefangen zwischen Geheimnisse, Verletzlichkeit und sehr viel Emotionen.
Die Charaktere haben sich hier merklich weiterentwickelt und jeder von Ihnen hat dabei sein eigenes Päckchen zu tragen. Sie wirken authentisch, greifbar und ja, man fühlt einfach in jeder Sekunde mit ihnen mit.
Es gibt kein schwarz oder weiß.
Es gibt kein Gut oder Böse.

Sie alle haben mich auf ihre ganz eigene Art und Weise berührt. Je weiter ich in die Geschehnisse abtauchte, umso mehr begriff ich, das hinter jedem Mensch mehr steckt, als man zunächst vermutet.
Es ist erneut viel Glamour und Macht.
Aber es ist auch sehr viel Schmerz, Zerbrechlichkeit und Traurigkeit.
Es geschahen Dinge, mit denen ich nie gerechnet habe. Die mich umdenken ließen. Man begreift einfach, das alles im Auge des Betrachters liegt.
Die Autorin webt auch hier Themen mit ein, die mich doch mitunter etwas zum nachdenken brachten.
Ich fand die Handlung und vor allem auch die Wendungen enorm facettenreich, dramatisch und verdammt emotional.
Es liegt eine Leidenschaft und Kraft darin verborgen, die man einfach sehr gut spürt.
Dadurch kann man sich auch in alles so gut hineinversetzen und es auch nachvollziehen.
Ich war wirklich komplett geflasht, teilweise den Tränen nah, hab geflucht und hing komplett in den Zeilen fest.
Beim Ende jedoch wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Denn das fand ich leider etwas platt und unausgewogen. Da hätte ich mir einfach mehr Einzelheiten und Tiefe gewünscht.
Dennoch hat die Autorin damit auf gemeine Art und Weise die Gier nach Band 3 geweckt. Dementsprechend also auch wieder gelungen.

Schlussendlich konnte mich der zweite Band komplett mitreißen, in Atem halten und überzeugen.
Dank fiesem Cliffhanger bin ich mega gespannt auf das Finale.

 


Fazit


Je höher du steigst, desto tiefer könntest du fallen.

Wie unglaublich hab ich mich auf diese Fortsetzung gefreut.
Glamour, Macht und dunkle Geheimnisse.
Meine Erwartungen wurden noch übertroffen , denn ich bekam eine Handlung die nicht nur facettenreich und bissig war. Ich versank völlig und ich liebe es einfach.
Dramen, Herzschmerz und Sehnsucht.
Ein zweiter Band der viel Erkenntnisse mit sich bringt und in Atem hält.
Ich kann es kaum erwarten bis das Finale erscheint.


Buchdetails


Autor: Katharine McGee
Titel: Beautiful Liars 2: Gefährliche Sehnsucht
Originaltitel: The Dazzling Heights
Übersetzer: Franziska Jaekel
Teil einer Reihe: Beautiful Liars Trilogie – Band 2
Genre: Liebesroman, Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 20.Juni 2018
ISBN: 978-3473401642
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seitenanzahl: 512
Preis: Gebundene Ausgabe 17,00€, Ebook 14,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Ravensburger Buchverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.