Jana von Bergner – Keiner weiß von uns


Kurzbeschreibung


Eines Tages wirst du dort sein, wo du schon immer sein wolltest.

Julian ist als Theaterregisseur gescheitert und verdient nun sein Geld als Lehrer. Eins hat er gelernt: In seinem Leben ist kein Platz für bunte Seifenblasenträume. Bis er auf die lebensfrohe Emma trifft, die genau das in ihm berührt, was er in die hinterste Ecke seines Herzens verbannt hat.

Ohne ihre Träume wäre Emma längst verloren. Sie sind es, die ihr nach einem schweren Schicksalsschlag den Weg zeigen und ihr – egal wie allein sie sich fühlt – wieder Hoffnung geben. Sie träumt davon, Schauspielerin zu werden. Und sie träumt von Julian, den sie heimlich liebt. Doch ihre Liebe darf nicht sein: Julian ist ihr Lehrer, Gefühle zwischen ihnen sind absolut tabu.

Als etwas passiert, mit dem beide nicht gerechnet haben, werden ihre Gefühle auf eine harte Probe gestellt. Können doch nicht alle Träume in Erfüllung gehen? Emma und Julian sind hin- und hergerissen. Werden sie ihren Herzen folgen und ihrer Liebe eine Chance geben? Oder beugen sie sich der harten Realität, die manchmal keinen Ausweg zulässt?

„Keiner weiß von uns“ ist der neue zutiefst berührende Band der New Adult-Reihe von Jana von Bergner. Eine Geschichte von zerstörten Träumen und neuen Wegen, von Geheimnissen und dem Mut, Tabus zu brechen, von Sehnsucht und Leidenschaft – und dem Kampf um die einzig wahre Liebe.

 

Quelle: © Jana von Bergner


Meine Meinung


In das Cover dieses Romans habe ich mich sofort verliebt. Es wirkt romantisch, sanft und sehr gefühlvoll. So stellte ich mir auch diesen Roman vor.
Dies ist der zweite Band einer Reihe, man kann sie aber auch gut unabhängig voneinander lesen.
Im ersten Roman drehte sich alles um Hanna, nun ist ihre Schwester Emma an der Reihe.
An dieser Stelle möchte ich hervorheben, daß mir diese Familie sehr ans Herz gewachsen ist. Nicht nur, das mich ihr Hintergrund sehr berührt. Sie sind eine Familie, die sich durchkämpft, zeigt was Zusammenhalt bedeutet und mit der man sich einfach wundervoll identifizieren kann.

Ich begann voller Erwartung mit dem Lesen und freute mich sehr auf Julians und Emmas Geschichte.
Die Grundidee ist sicher nichts neues. Aber die Umsetzung dessen hat mich richtiggehend verzaubert.
Julian und Emma wuchsen mir schnell ans Herz. Julian wirkte mir zwar oft etwas zu weich. Es gab einfach Szenen, da hätte ich mir bei ihm mehr Rückrat gewünscht. Aber andererseits passt es auch sehr gut zu seiner Figur. Er ist jemand zum anlehnen,jemand den man aus seinem Leben nicht mehr weghaben möchte.
Emma ist so ganz anders. Sie wirkt sehr erwachsen für ihr Alter. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit.Das Leben hat deutliche Spuren bei ihr hinterlassen und das merkt man auf sehr eindrucksvolle Art und Weise.
Insgesamt sind die Charkatere authentisch, greifbar und mit Leben gefüllt. Jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Das führt dazu, das man sich sehr gut in sie hineinversetzen und ihren Handlungen folgen kann.

Die Autorin hat einen sehr leichten, fließenden und gefühlvollen Schreibstil, der mich sofort in den Bann zog. Selten habe ich ein Buch so schnell inhaliert, wie dieses. Man gleitet nur so durch die Seiten und merkt gar nicht wie schnell dabei die Zeit vergeht.
In diesem Roman erfahren wir die Perspektiven von Emma und Julian. Wodurch man sie noch besser kennenlernt und begreift, was in Ihnen vorgeht, was sie fühlen und was sie ausmacht.
Das erschafft eine Tiefe und Intensität, die sich über das ganze Geschehen erstreckt.

Gegen Gefühle ist man machtlos, sie haben die Macht dein Leben völlig aus der Bahn zu werfen. Alles zu verändern und dich völlig zu vereinnahmen.Sie bringen dich zum lachen, weinen und an den Abgrund.
Doch was wären wir ohne sie?
In einer Zeit, in der wir Hoffnung und Liebe so dringend brauchen.

Dieser Roman beschäftigt sich mit einer äußerst schwierigen Thematik, die längst kein Einzelfall mehr ist. Der Autorin gelingt es auf sehr eindrucksvolle Art und Weise, dies sehr klar vor Augen zu führen.
Man spürt all die Emotionen die im Inneren toben.
Angst, Wut, Verzweiflung.
Glück, Leidenschaft und Liebe.
Am Anfang nimmt es einen sehr zarten und langsamen Verlauf. Mit der Zeit steigert das Tempo merklich und auch die Handlungsstränge gewinnen an Tiefe.
Man hat es hier keinesfalls nur mit einer normalen Liebesgeschichte zutun.
Obwohl mich alleine diese schon wunderbar mitgerissen hat.
Es ist ein Sehnen, ein Tasten und ein Hoffen.
Man fühlt was Emma und Julian fühlen und gleichzeitig hängt man seinen eigenen Überlegungen nach.
Man blickt auf ihre Hintergründe und gerade Emma hat mich unglaublich bewegt. Wie sie mit allem umgeht, wie sie sich nach außen hin gibt.
Man ist den Tränen nah, bestürzt und weiß gar nicht wohin mit seinen Emotionen.
Gern hätte ich auch viel mehr über ihre Vergangenheit erfahren. Aber ich verinnerlichte, was es mit ihr machte.
Die Liebesgeschichte ist sehr zart und kommt ganz sanft und leise. Es wird nichts überhastet oder übereilt und längst ist nicht klar, wie das Ganze tatsächlich ausgeht.
Die Autorin hat mich durchaus überrascht, so das ich selbst schon am zweifeln war.
Ihr gelang es mich vollkommen zu begeistern. Denn hier liegt ein Zauber verborgen, den man ganz tief drinnen spürt und den man einfach hüten möchte.
Es ist nicht alles nur glücklich und heiter.
Das Leben macht es schwerer, dramatischer.
Es werden ernste Themen eingewoben, die mich immer wieder erschüttern und somit dem ganzen Roman auch mehr Ernsthaftigkeit schenken.
Es bringt die eigene Welt ins wanken und man hat einfach ein stückweit das Gefühl, den Halt zu verlieren.
Halt, der so unglaublich wichtig ist.
Am Ende hatte ich tatsächlich Tränen in den Augen , konnte das Buch aber auch mit einem glücklichen Gefühl schließen.

Schlussendlich ist Jana von Bergner ein atemberaubender, sanfter und temporeicher Liebesroman gelungen, der mich kaum zu Atem kommen ließ.
Er verzaubert mit den Charakteren, bringt die eigene Welt ins Wanken und reißt einfach volkommen mit.


Fazit


Selten begeistert mich ein Roman sofort. “Keiner weiß von uns” hat mich mit seiner jugendlichen Frische, seiner Sanfheit und seinen Charakteren sofort verzaubert.
Ich hab mich in das Cover und die Geschichte verliebt.
Eine Geschichte voller Liebe, Tränen und Themen,die den Hals zuschnüren.
Eine Geschichte die einfach etwas besonderes ist und das Innere zum bersten bringt.
Er berührt,beschäftigt und birgt seine ganz eigene Magie.
Es ist der zweite Band einer Reihe, man kann sie aber auch unabhängig voneinander lesen.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


 

 

Autor: Jana von Bergner
Titel: Keiner weiß von uns
Teil einer Reihe: Band 2
Genre: Liebesroman, New Adult
Erschienen: 12.Juli 2018
ASIN: B07CWT6HHG
Seitenanzahl: 324
Preis:  Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Jana von Bergner

Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.