Anne Rice – Interview mit einem Vampir. Claudias Story (Neuedition, Graphic Novel)


Kurzbeschreibung

Eine neue Stimme bereichert die Welt der Vampire – fantastische Comic-Adaption!

Bereits als kleines Mädchen wird sie von dem Vampir Lestat verwandelt und lebt fortan mit ihren beiden Vampir-Vätern Louis de Pointe du Lac und Lestat de Lioncourt auf einem herrschaftlichen Anwesen. Viele Jahre des vollkommenen Glückes vergehe, bis sich allmählich Unzufriedenheit bei Claudia einstellt, weil sie von jedem wie ein kleines Kind behandelt wird, obwohl sie doch inzwischen schon reich an »Lebenserfahrung« ist! Mit der Unzufriedenheit steigt auch ihr Verlangen nach Blut… Claudia – Waise, Tochter, Opfer, Monster…

Kunstvoll adaptierte Graphic Novel für Fans düsterer Vampir-Geschichten!

Weitere Informationen:

– Einzelband

Quelle: © Carlsen Verlag


Meine Meinung


Ich hab damals die Verfilmung zu “ Interview mit einem Vampir “ sehr geliebt.
Als ich die Graphic Novel von Anne Rice zu Claudias Story entdeckt habe, kam ich nicht daran vorbei und musste sie einfach lesen.

Jeder kennt wahrscheinlich Louis Geschichte.
Aber das Ganze mal aus Claudias Perspektive zu erfahren, öffnet noch einmal völlig neue Türen.
Ausweglos, erschütternd und tragisch.
So lässt es sich meiner Meinung nach am besten beschreiben.
Denn Claudias Dasein als Vampir ist nichts Halbes und nichts Ganzes.
Sicher birgt es Vorzüge, da sie ein Kind ist. Doch was ist mit den Nachteilen?
Fluch und Segen zugleich.
Claudia ist definitiv eine faszinierende Erscheinung. Gefangen zwischen Schwäche und Stärke wächst sie heran in ihrem Vampirleben.
Anfangs noch von Unschuld geprägt, wächst sie zu einer beängstigenden Persönlichkeit heran. Altklug, durchtrieben und listig überlebt sie. In ihr wohnt jedoch auch eine Verletzlichkeit, die nicht nur ihren Weg prägt, sondern auch zu ihrer Schwachstelle wird.
Bei Claudia weiß man nie, was in ihrem hübschen Köpfchen vor sich geht und was sie jetzt schon wieder ausheckt.
Dramatisch und trotzdem sehr feinfühlig und traurig auf seine eigene Art und Weise.

Man ist verzückt, aber gleichermaßen auch abgeschreckt von ihrer Persönlichkeit, die in tiefe Abgründe führt.
Kann man es ihr übel nehmen?
Schwierig. Und trotzdem hat man das Gefühl, sie nehme alles zu leicht. Aus gutem Grund.
Die Illustrationen von Ashley Marie Witter unterstreichen alles perfekt. Das Setting, die Gefühlsgewalt und die Zerrissenheit, die Claudia täglich umtreibt.
Man könnte sagen, sie erschafft sich ihre eigene Hölle und versinkt darin.
Es ist keine neue Geschichte. Es ist eine Neuauflage als Graphic Novel. Und wer die Grundstory schon liebt, für den stellt dieses Schmuckstück ein absolutes Must Have dar.
Die Gestaltungen sind einfach traumhaft, die Emotionen durchdringen den Leser bis ins Mark und gleichzeitig ist Louis’ Hilflosigkeit und Apathie förmlich spürbar.
Ich liebe es.


Fazit


Die Graphic Novel zu “Interview mit einem Vampir. Claudias Story von Anne Rice ist eine wunderbare Ergänzung zur Grundstory.
Erschütternd, ausweglos und tragisch.
Ein Must Have für jeden Fan.
Wunderbare und stimmungsvolle Gestaltung sowohl vom Setting als auch den Charakteren und der Story.
Liebs einfach. Aber Achtung, es ist keine neue Geschichte, lediglich eine Neuauflage in hochwertiger Graphic Novel-Qualität.


Buchdetails


Quelle: © Carlsen Verlag

Autor: Anne Rice
Titel: Interview mit einem Vampir. Claudias Story
Illustrator: Ashley Marie Witter
Übersetzer: Harriet Fricke
Teil einer Reihe: Einzelband
Genre: Graphic Novel, Comic, Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 31. Januar 2023
Verlag: Carlsen Manga
ISBN-10 : 3551782806
ISBN-13 ‏ : 978-3551782809
Seitenanzahl: 224
Preis: Paperback 16,00€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Carlsen Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × drei =