Nina Blazon – Banshee Blues. Der Fluch der Todesfeen


Kurzbeschreibung


Ihre Liebe könnte sein Tod sein …

Die 19-jährige Dee arbeitet in Helsinki als Tontechnikerin und Songwriterin. Musik ist ihr Leben! Sie hat das perfekte Gehör und eine kraftvolle Singstimme. Doch niemand darf ihren Gesang jemals hören, nicht einmal ein lauter Ruf darf ihr entschlüpfen. Denn Dee entstammt einer alten Linie von Todesfeen. Natürlich hat sie ständig Angst um ihren Freund Arvo, und ist vorsichtiger denn je. Doch sie muss bald erkennen, dass es eine Gefahr gibt, die sie nicht kontrollieren kann. Ein Geist ist Arvo auf den Fersen – mit einer perfiden Strategie: Er will ihr offenbar das nehmen, was sie am meisten liebt. Was steckt nur hinter diesen Angriffen? Und wird es Dee gelingen, ihre Liebe zu beschützen?

Inspiriert von keltischen Mythen, hochspannend und unwiderstehlich romantisch – meisterhafte Urban Fantasy von Seraph-Preisträgerin Nina Blazon.
Quelle: © cbj Verlag


Meine Meinung


Ich kann gar nicht mal sicher sagen, ob ich überhaupt schon mal etwas von Nina Blazon gelesen habe. Mit Banshee Storys kriegt man mich allerdings immer. Ich muss allerdings auch sagen, ohne den Buddyread wäre “Banshee Blues “ wohl noch ewig lange im Sub verschollen gewesen. Was unglaublich schade ist. Denn die Story ist einfach unglaublich schön.

Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt mitgerissen. Die Atmosphäre ist melancholisch und sehr gehaltvoll.
Dee steht hierbei im Fokus und wir erfahren dabei auch alles aus Ihrer Sicht.
Ich mochte Dee total gerne. Wie sie sich gab und gleichzeitig ihre Prioritäten setzte, hat mich ungeheuer beeindruckt.
Aber auch die Nebencharaktere wurden unfassbar gut ausgearbeitet.
Dabei sind sie sehr unterschiedlich und genau damit ziehen sie auch ungeheuer in ihren Bann.

Ich hab mich direkt wohlgefühlt in der Story, zumal es nicht nur um die Banshee Thematik an sich geht. Denn die Autorin lässt auch leichte Crime-Elemente einfließen.
Was für mich das Ganze ungeheuer spannend und mysteriös machte.
Denn man wusste nie, wer sich genau hinter wem verbirgt und welche Schatten in ihnen lauern. Denn jeder hat so seine Geheimnisse.
Doch der innere Instinkt täuscht sich selten und Dee lässt sich trotz aller Widerstände genau davon leiten. Was manchmal überaus nervenaufreibend war.
Denn zum einen geht es um ihr eigenes Dasein, aber auch um dieses Wesen, das sich an sie gekettet hat.
Das Ganze wird sehr atmosphärisch und melodisch dargeboten, was mich unglaublich fasziniert und begeistert hat.
Denn mit jedem Moment kamen neue Aspekte hinzu, die es noch vielschichtiger, noch rätselhafter machten.
Auch über die Banshee Thematik erfährt man einiges, besonders die Hintergründe verliehen dem Ganzen etwas sehr tragendes und herzzerreißendes.
Ich mochte Dees Mut und ihre Stärke total gern. Denn sie hat sich immer behauptet, egal wie ausweglos es auch wurde.
Auch die Charaktere machen eine gewaltige Wandlung durch, was ich nicht immer kommen habe sehen. Was mich besonders menschlich gesehen, manchmal sehr bewegt hat.

Erst gegen Ende kam richtig Licht ins Dunkel. Und ja, ich war definitiv mehr als überrascht.
Obwohl die Anzeichen da waren, hat es mich doch extrem überrascht und aufgewühlt.
Denn es war gleichzeitig ein Umbruch, der alles verändert hat.
Das Ende war einfach nur total schön.
Insgesamt eine sehr schöne, warmherzige und aufwühlende Story, die so manches Mal das Herz schwer werden lässt.
Eine Story, die unglaublich viel gibt und auch mit einer sanften und leichten Lovestory punktet.


Fazit


Nina Blazon konnte mich mit “Banshee Blues “ sehr faszinieren und begeistern.
Eine unglaublich schöne, warmherzige und aufwühlende Story, die auch mit einer leichten Lovestory zu punkten weiß.
Definitiv eine Empfehlung.


Buchdetails


Quelle: © cbj Verlag

Autor: Nina Blazon
Titel: Banshee Blues. Der Fluch der Todesfeen
Teil einer Reihe: Einzelband
Genre: Urban Fantasy, Jugendbuch, Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 13. Oktober 2022
Verlag: cbj und cbt Verlag
Seitenanzahl: 416
ISBN 10: 3570165256
ISBN 13: 978-3570165256
Preis: Gebundene Ausgabe 20,00€ ,Ebook 12,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © cbt Verlag

⇒ Beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − sechs =