Hunter Shea – Schlachthaus


Kurzbeschreibung


Todd Matthews ist fassungslos: Seine Verlobte Ashley hat sich erhängt!
Hat ihr Selbstmord etwas mit dem Resort-Massaker zu tun, das sich vor fünf Jahren ereignete? Damals erkundete Ashley zusammen mit Freunden ein verlassenes Hotel, bis der irre Wraith-Schlitzer über sie herfiel. Er ermordete alle … alle, bis auf Ashley …
Sie hinterließ einige Hinweise, was in dieser Nacht wirklich passiert ist. Deshalb kehrt Todd in das verfallene Hayden Resort zurück. Er will die Identität des Killers enthüllen – was er herausfindet ist jedoch nicht das, womit er gerechnet hat.

Horrornews: »Ein beängstigendes Spektakel.«

Gingernutsofhorror: »Eine unterhaltsame Variante des Final-Girl-Mythos.«

Scifiandscary: »Wie eine Reminiszenz auf die Slasher-B-Movies der 80er-Jahre.«
Quelle: © Festa Verlag


Meine Meinung


„Schlachthaus“ von Hunter Shea , hat mich schon vom Klappentext her total angesprochen.
Eins vorweg, wer hier versucht mit Logik heranzugehen, hat schon von vornherein verloren. Interessant übrigens, dass der Autor bekannt für seine paranormalen Werke ist.
Lasst euch blind hineinfallen und ihr werdet den Spaß eures Lebens haben.
Ihr solltet allerdings auch über einen starken Magen verfügen, ihr werdet ihn brauchen.

Der Schreibstil des Autors ist absolut fesselnd und leider auch sehr bildhaft. Ich schwör euch, es hat mich bis in meine Träume verfolgt.
Die Anzahl der Charaktere ist relativ übersichtlich gehalten.
Beeindrucken konnten mich definitiv Sharon, Ash und Todd.
Insgesamt haben wir es hier mit einer Gruppe aus Männern und Frauen zutun, die mir im Laufe der Handlung sehr ans Herz gewachsen sind.
Sie sind gut greifbar und lebendig in ihrer Art.

Bereits der Start ins Buch war unglaublich genial. Hunter Shea versteht es die Handlung auf ein hohes Spannungslevel zu heben.
Besonders am Anfang war es besonders nervenaufreibend und heftig. Denn was auf den ersten Seiten passiert, hab ich überhaupt nicht erwartet und war richtig sprachlos.
Dann jedoch kristallisiert sich das wahre Grauen heraus.
Willst du deinen Untergang antreten, solltest du einen Ausflug ins Hayden Resort wagen.
Nachts ist der perfekte Zeitpunkt.
Was der Autor hier abliefert ist an Gewalt und Gemetzel kaum zu übertreffen.
Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, ins Herz des Hayden Resorts vorzudringen.
Auch wenn ich nicht immer alles nachvollziehen konnte.
Denn dort droht etwas Böses und Unheilvolles.
Stellt euren Verstand aus, er wird euch nicht helfen.
Es lässt alle Grenzen der Vorstellungskraft hinter sich.
Nicht erklärbar, kaum zu überwinden.
Ein wahrgewordener Alptraum, der dich um dein Leben rennen lässt.
Und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Ein Mythos? Eine Legende? Ein Monster?
Hier ist definitiv alles möglich.

Richtig gut fand ich, dass es hier auch eine Hintergrundgeschichte gibt, die mich zwar nicht so recht überzeugen konnte, aber dennoch für etwas Tiefe sorgt.
Jegliche Ideen ,die ich hatte, lösten sich in Rauch auf.
Dafür wurden die plastischen Details immer intensiver und grauenvoller.
Der paranormale Ursprung ist nicht zu leugnen, aber ebenso auch nicht der Wahnsinn und die Verzweiflung.
Das Grauen nimmt einfach kein Ende und steigert sich stetig, bis man am Ende kaum noch Hoffnung übrig hat.
Mir konnte Hunter Shea mit diesem blutigen Spektakel absoluten Spaß bescheren.
Besonders das letzte Drittel war eine Hausnummer. Herrlich. Am Ende muss ich tatsächlich sagen, hat mich eine Szene besonders bewegt zurückgelassen. Da musste ich ordentlich schlucken.
Was diese Story aber besonders hervorbringt, ist Freundschaft und Loyalität.
Eine Stütze auf die man bauen kann und die dich niemals im Stich lässt.

Wer jegliche Logik außen vorlässt und einfach den Spaß seinen Lebens haben möchte. Für den könnte dieses Buch das Richtige sein.


Fazit


„Schlachthaus“ erinnert an Splatter Movies und genau so ist auch die Story gehalten.
Blutig, nervenaufreibend, brutal und fern jeglicher Vorstellungskraft.
Verstörend, manisch und einfach zerstörerisch auf jeder Ebene.
Logik? Vergesst es. Damit werdet ihr nichts erreichen.
Trotzdem hat mich diese Story verdammt gut unterhalten und das Ende ist mir sogar nahe gegangen.
Für Fans definitiv eine Empfehlung.


Buchdetails


Quelle: © Festa Verlag

Autor: Hunter Shea
Titel: Schlachthaus
Originaltitel: Slash
Übersetzer: Susanne Picard
Teil einer Reihe: Festa Horror & Thriller Band 166
Genre: Thriller, Horror
Erschienen: 21. Juni 2022
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3-86552-998-5
Seitenanzahl: 464
Preis: Paperback 14,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 1 =