Lea Coplin – Mit dir leuchtet der Ozean


Kurzbeschreibung


Meer und Herzen: aufgewühlt

Als Penny auf Fuerteventura landet, um in einem All-inclusive-Club zu arbeiten, ist Milo der Letzte, mit dem sie rechnet. Milo, der kurz mit ihr auf der Schule war, dessen Name nichts als Ärger verhieß und mit dem sie ein verirrter Kuss verbindet. Jetzt ist ausgerechnet die fröhliche Helena, Pennys Zimmergenossin, mit Milo zusammen und Penny kann ihm kaum aus dem Weg gehen. Aber da ist noch immer die Erinnerung an diesen Kuss. Auch Helena merkt, dass da mehr ist, und das schlechte Gewissen ihr gegenüber droht Penny zu ersticken. Doch Gefühle lassen sich nicht steuern. Selbst wenn sie schnurgerade in die Katastrophe führen.

Quelle: © dtv Verlag


Meine Meinung


“Mit dir leuchtet der Ozean” ist mein erstes Buch der Autorin, aber mit Sicherheit nicht mein letztes.
In das Cover hab ich mich sofort verguckt, die Farben sind so unglaublich schön, dass ich mehr über die Geschichte erfahren wollte.
Und auch wenn das Buch nur knapp über 300 Seiten hat, so lohnt es sich definitiv.
Sie ist tiefgründig, facettenreich und so von Emotionen getränkt, dass man einfach nonstop wie im Fieber ist.

Den Schreibstil der Autorin empfand ich als mitreißend, fließend und herrlich locker und leicht.
Es ist diese Art von Story ,in die man sich hineinfallen lassen kann.
Eine Atmosphäre, die absolutes Summerfeeling verspricht.
Ich hab es in kürzester Zeit gelesen. Nicht nur weil die Kapitel recht kurz sind, sondern weil es nonstop spannend war und so unglaublichen Spaß gemacht hat.
Hierbei bekommen wir es mit Penny und Milo zutun. Zwei Charaktere, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe.
Zuerst sehr unnahbar, doch mit der Zeit tauen sie immer mehr auf und man spürt einfach, welch großartige Menschen sie sind.
Dadurch das man beide Perspektiven erfährt, taucht man viel tiefer in ihr Leben und ihre Hintergründe ein.
Erkennt, dass sie auch Ecken und Kanten haben.
Geheimnisse, die sie nicht nur mental verändert, sondern ihr Leben auch ein Stück weit geebnet haben.
Dabei nimmt die Autorin auch ernste Themen in Angriff, die sie sensibel behandelt.
Aber nicht nur Milo und Penny stechen hervor. Mir hat besonders gut auch Helena gefallen, die ihre ganz eigene Reise und damit auch Entwicklung durchmacht.
Ich hab Helena sofort geliebt.
Ihre quirlige und lebenslustige Art. Sie hat mich immer wieder zum lachen gebracht und das war hier einfach so richtig und wichtig.
Durchweg sind es sehr authentische und greifbare Charaktere, die mit ihren jeweiligen Erlebnissen sehr ins Herz treffen.
Weil diese Story getragen von Emotionen und Niederschlägen ist.
Es ist ein Reifeprozess, in dem jeder seine Hürden überwinden muss.
Nicht nur um sich selbst zu entfalten, sondern auch damit der Blick einfach weiter reicht.
Man nicht einfach verurteilt ,sondern hinterfragt und damit neue Grenzen ansteckt, die man vorher nie in Betrachtung gezogen hätte.
Manchmal tun diese Erkenntnisse weh und vielleicht zerstören sie auch etwas im Inneren. Aber nur so ist Weiterentwicklung möglich und vielleicht gewinnt man dadurch auch an Stärke und Mut.

Mich hat diese Story von Anfang an gepackt.
Eben weil man nicht nur absolutes Summerfeeling spürt.
Es geht so viel weiter. Es wird bittersüß, tragend und schmerzvoll.
Aber auf der anderen Seite, wird man auch mit so vielen positiven Vibes erfüllt.
Lieben heißt gleichzeitig zu leiden ,aber sie bedeutet auch Heilung, auch wenn einem das nicht sofort bewusst ist.
Lea Coplin dreht ihr Innerstes nach außen und zeigt, wie sie fühlen, wovor sie Angst haben und was sie letztendlich antreibt.
Es gibt Dramatik, es gibt Melancholie und Wut. Aber das alles gehört zum Reifeprozess von Penny und Milo dazu.
Für mich ein absolutes Wohlfühlbuch, das so viele Emotionen hervorzaubert und dabei auch wichtige Werte zwischen die Zeilen legt.
Zwar sehr vorhersehbar, aber hier macht das einfach gar nichts, weil es sich einfach so gut und so richtig anfühlt.
Ich bin absolut hin und weg und empfehle es gern weiter.


Fazit


Mit Milos und Pennys Story hat Lea Coplin etwas unglaublich schönes, sehnsuchtsvolles und ehrliches zu Papier gebracht.
Eine Story, die einem Reifeprozess gleicht ,von Emotionen, wichtigen Werten lebt.
Und manchmal muss man einfach über den Tellerrand schauen, um zu erkennen, dass manchmal nicht alles ist, wie es scheint.
Ein absolutes Good Feel Buch, dass sich einfach so richtig und so gut anfühlt.
Ich bin absolut von den Socken, ich hoffe ja, auf einen Folgeband.
Eine absolute Leseempfehlung von mir.


Buchdetails


Quelle:© dtv Verlag

Autor: Lea Coplin
Titel: Mit dir leuchtet der Ozean
Teil einer Reihe: /
Genre: New Adult, Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 01. Juni 2021
Verlag: dtv Verlag
ISBN-10: 3423740701
ISBN-13: 978-3423740708
Seitenanzahl: 336
Preis: Klappenbroschur 12,95€, Ebook 9,99€,
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © dtv Verlag

⇒ Buch auf der Verlagsseite ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =