Julie Chapel – Hold me now


Kurzbeschreibung


Zimmer mit Aussicht auf mehr …
Ciao, Beauty and Lifestyle. Jessica kann es nicht fassen: Ihre Eltern schicken sie über den Sommer in das Hotel von Bekannten, damit sie dort als Zimmermädchen arbeitet. Jazz vermisst ihr freies Leben, und ganz besonders Marc … Dann nimmt Noah, der Sohn des Hotelbesitzers, sie mit auf einen Tauchgang. Schnell ist klar: Noah ist nicht irgendein Typ, sondern einer, dessen Berührungen Jazz wie Stromstöße durchzucken. Doch Beziehungen zwischen Mitarbeitern im Hotel sind streng verboten …
Quelle: © Oetinger Verlag


Meine Meinung


Auf “Hold me now” bin ich eher durch Zufall aufmerksam geworden und bin unfassbar froh, diese wunderschöne Story gelesen zu haben.

Julie Chapel hat einfach einen wundervollen und angenehmen Schreibstil. Herrlich locker und leicht bin ich durch die Seiten geflogen. Denn sie schreibt sehr leicht, einnehmend und absolut lebendig. Es ist einfach eine Atmosphäre bei der ich mich ungemein wohl gefühlt habe. Zudem bringt sie durch das Tauchen einen wundervollen Zauber hinein, was dieser Geschichte einfach so viel Magie und Charme verleiht.

Zugegeben Jazz ist eine Protagonistin, die ordentlich Bauchschmerzen bereitet. Oberflächlich, verwöhnt und zickig. Aber ich hab sie einfach sofort ins Herz geschlossen. Weil ich einfach gefühlt habe, dass da einfach mehr in ihr war. Ich habe ihre Traurigkeit und Einsamkeit gefühlt und mir einfach gewünscht, dass sie wahres Glück erfahren darf.
Dadurch das man ihre Perspektive erfährt, kam ich ihr menschlich auch viel näher.
Ich hab mit ihr gelacht, war traurig und habe ununterbrochen mit ihr mitgefiebert.
Die Wandlung die sie hier vollzieht, hat mich mit Stolz erfüllt und dauerhaft grinsen lassen.
Sie reagiert oft wie ein typisches Mädchen, das rebelliert. Was sie für mich einfach auch authentisch gemacht hat.
Sie ist verletzlich, unsagbar stolz und doch bereit zu wachsen. Sie hat Fehler gemacht. Aber auf dem Weg zur Heilung durchläuft sie einige Höhen und Tiefen, die sie einfach verändern und wachsen lassen.
Und daneben gibt es einfach so unfassbar tolle Nebencharaktere, die mir sofort unsagbar ans Herz gingen.
Denn hier geht es nicht nur darum, erwachsen zu werden und zu sich selbst zu finden.
Es geht um Freundschaft. Wie wichtig sie für uns selbst und unser Seelenheil ist.
Das man behutsam damit umgehen muss, um das wichtigste im Leben nicht zu verlieren.

Mir hat dieser Roman einfach so unsagbar viel Spaß gemacht. Die Autorin hat die Charaktere zwar nicht mit enorm viel Tiefe ausgestattet. Aber manchmal reicht es auch, wenn das Herz fühlt und erzählt.
Was hier eindeutig der Fall ist.
Der Verlauf selbst ist zwar relativ vorhersehbar, was mein Lesevergnügen aber nicht nachteilig beeinflusst hat.
Julie Chapel zeigt einfach, wie wichtig es ist, Fehler zu machen und die Stärke zu besitzen, diese auch einzugestehen und sich zu ändern.
Das eigene Verhalten zu reflektieren.
Jazz macht dabei einen ordentlichen Umbruch mit, der einfach sehr gut spürbar ist und enorm wichtig für sie ist.

Die eingewobene zarte Liebesgeschichte gibt dem Ganzen unheimlich viel Emotionalität, was den Gefühlshaushalt ordentlich durcheinandergewirbelt.
Aber den ganz besonderen Zauber bewirkte das Tauchen und die Musik. Es ist einfach so viel mehr. Es schafft Hoffnung, Frieden und Heilung. Ein Ort zum loslassen und ankommen.
Ein Ort, der dich einfach nimmt wie du bist und der einfach auch ein Anker darstellt.

Julie Chapel hat hier einfach eine wundervolle Story geschrieben, die einfach unglaublich bewegt,lebendig und erfrischend ist. Durchweg authentisch und einfach auf jeder erdenklichen Ebene auch nachvollziehbar. Eine Geschichte, die einfach komplett mitreißt.
Verbunden mit einem Setting, das unheimlich gut beschrieben wird und mehr als Urlaubsfeeling versprüht.
Ein Roman, den ich unfassbar geliebt habe und der viel zu schnell vorbei war.


Fazit


Julie Chapel schafft mit “Hold me now” eine wunderbare Story über das Leben, die Liebe und Freundschaft.
Herrlich erfrischend, humorvoll und einfach auch sehr amüsant.
Ein Roman, in den ich mich sofort verliebt und verloren habe. Der mich durch eine Gefühlsachterbahn schickte. Mich lachen, lieben und leiden ließ.
Es hat einfach so unfassbar viel Spaß gemacht, Jazz bei ihrer Entwicklung zu begleiten und ein Teil davon zu sein.
Aufregend, romantisch und einfach durchweg authentisch.
Besser hätte es das Leben nicht schreiben können.
Und dazu noch ein ganz besonderes Feeling, das dieser Story einfach einen ganz besonderen Zauber verleiht.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Quelle: © Oetinger Verlag

Autor: Julie Chapel
Titel: Hold me now
Teil einer Reihe: /
Genre: Jugendbuch, Young Adult, Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 20. Januar 2020
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN-10: 3841506240
ISBN-13: 978-3841506245
Seitenanzahl: 320
Preis: Taschenbuch 13,00€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Oetinger Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.