S.H. Roxx – Pichoncita: Dark Romance


Kurzbeschreibung


Alles an ihm sollte eine Warnung für mich sein.
Sein Name. El asesino.
Sein Job. Auftragskiller.
Seine Augen. Moosgrün, kalt und berechnend.

Mein schweigsamer Retter führt ein Leben im Dienst des Todes. Durch seine Blicke wird mir gleichzeitig heiß und kalt, und seine Worte reißen mein Inneres entzwei. Hoffnung und Misstrauen sind meine ständigen Begleiter, seit ich mein Schicksal in seine Hände gelegt habe, an denen das Blut unzähliger Menschen klebt. Er ist genauso skrupellos und kaltblütig wie der Mann, vor dem ich mit seiner Hilfe geflohen bin.
Er ist aber auch meine einzige Chance auf ein Leben in Freiheit. Mir bleibt keine andere Wahl, als ihm zu vertrauen, selbst wenn ich instinktiv weiß, dass ich es nicht tun sollte.
Und ganz bestimmt sollte ich mich nicht in ihn verlieben …

Triggerwarnung beachten.
Der Roman ist in sich abgeschlossen und umfasst 410 Taschenbuchseiten.
Quelle: © S.H. Roxx


Meine Meinung


Soziale Netzwerke können manchmal Fluch und Segen zugleich sein.
Segen, weil ich dadurch auf “Pichoncita ” aufmerksam wurde. Denn alleine dieses Cover ist nicht nur atemberaubend schön, sondern hat mich auch auf jeder erdenklichen Art und Weise verführt.
Es wirkt unschuldig, verletzlich und schutzbedürftig. Nie war etwas perfekter gewählt als hier.

S.H. Roxx war mir bis dato gänzlich unbekannt, was sich aber definitiv hiermit geändert hat. Denn ich brauche unbedingt mehr davon.
Denn hier versteckt sich eine wahre Goldgrube, die dringend ausgeschöpft werden muss. Ich glaub, da können wir uns noch auf einiges gefasst machen.
Pichoncita ist eine eher softe Version des Dark Romance. Warum das so ist, wird vor allem im Nachhinein ersichtlich.
Doch zurück zum Buch. Die Autorin hat eine unfassbar tolle Art zu schreiben und Bilder im Kopf zu produzieren.
Eindringlich, intensiv und unglaublich fesselnd.
Sofort wird man von einer sehr düsteren, schmerzvollen und tieftraurigen Atmosphäre umfangen, die sofort alles unter Strom setzt.
Die Tragik dahinter, ist mit jeder Faser des Herzens spürbar und schmerzt einfach so sehr. Mehr als man in Worte fassen kann.
Besonders der Einstieg bringt die Emotionen ordentlich zum Kochen. Mein Gott, ich war so schockiert, aufgewühlt und sprachlos, aber gleichzeitig ist es genau das, was ich bei Dark Romance erwarte.
Knallhart wird man mit erschütternden Details aus Leilas Martyrium konfrontiert, die sofort an Herz und Nieren gehen.
Klar und ungeschönt, begreift man, in welcher Welt man hier gelandet ist.
Es wird kein Blatt vor den Mund genommen und direkt in die Vollen gegangen.
Damit man versteht und hinterfragt.
Es ist ohne Ausnahme brutal und unmenschlich.
Eine Welt, in der Menschllichkeit nichts zählt. In der jeder Tag, ein neuer Kampf ist.
In der man niemanden trauen kann, außer sich selbst.
Leila wurde auf perfide Art und Weise in diese Welt hineingestoßen. Ihrer Unschuld, ihrer Reinheit beraubt. Missbraucht auf jeder erdenklichen Art und Weise.
Was macht das mit ihrer Seele und ihrem ganzen Sein?
Ist sie bereits am Boden oder findet sie die Kraft dagegen anzukämpfen?

Ich habe Leila sofort geliebt. Ich habe so viel Licht und Hoffnung in ihr gesehen. Aber gleichzeitig war da so immenser Schmerz, Angst und Wut, der sie in die Knie zu zwingen droht. Mein Gott, ich habe so sehr mit ihr gekämpft und gebetet.
Denn was sie durchmachen muss, sollte niemand erleiden müssen. Denn es zerbricht diesen Menschen ,jedes Mal ein Stückchen mehr, umso erstaunter war ich, was tatsächlich alles in ihr steckt.
Denn es erfordert viel Kraft und Mut, den Weg zu gehen, den sie gewählt hat.
Viel schlimmer fand ich hier die Hintergründe. Mir kam förmlich die Galle hoch, so wütend war ich.
Die Details waren nicht zu ausschweifend, dennoch ist es nicht zu rechtfertigen, geschweige denn zu verstehen.
Und dann haben wir noch Esteban.
Heiß wie das Feuer. Dennoch sollte man ihm nicht im Dunkeln begegnen, es könnte fatal enden. Er ist von Dämonen getrieben, die ihn geprägt und gezeichnet haben. Und dennoch hat er sich das wertvollste bewahrt. Das was ihn ausmacht.

Leila und Esteban stehen hier im Fokus. Dabei erfahren wir von beiden die Perspektiven,wodurch sie nicht nur enorm an Tiefe gewinnen. Man liebt sie ohne Maßen. Weil man mehr sieht, als sie selbst.
Man erlebt, wie sie denken und fühlen. Was sie im Grunde ihres Herzens ausmacht. Und das ist einfach so unglaublich viel, so wichtig, so elementar.
Ich liebe einfach diese Konstellation zwischen diesem zarten Täubchen und dem eiskalten Killer.
Doch das sind nur Äußerlichkeiten.
Denn hier geht es in erster Linie um die inneren Belange. Darum, dass man endlich frei sein und heilen kann.
Denn wenn man in einer Welt voller Monster eingeschlossen ist, ist das schier unmöglich.
Beide Charaktere vermitteln hier Werte, die einfach so wichtig für die Entwicklung sind.
Loyalität, Vertrauen und eine Verbindung, die einfach keiner Erklärung bedarf.
Eine Magie, die sich durch die komplette Story zieht und dabei erstaunliche viele Facetten aufweist.

Es gibt reichlich Action und ja, manchmal fließt auch etwas Blut. Aber vor allem geht es um unglaublich tiefe Emotionen, die mir immer wieder Gänsehaut beschert haben.
S.H. Roxx punktet hier vor allem im psychologischen Bereich.
Denn was man hier bewältigen muss, geht enorm an die Substanz und erschüttert gleichermaßen.
Wir haben zwei Menschen, die nur miteinander heilen können, aber trotzdem alles tun, um sich gegenseitig zu beschützen.
Zu viel Schmerz, Verzweiflung und Wut hat sie befleckt, als das sie wirklich glücklich sein könnten.
Sie können nicht frei sein, aber sie brauchen es mehr als alles andere.
Die Vergangenheit und zugleich die Gegenwart hängt wie ein tödliches Damoklesschwert über ihnen.
Die Bedrohung weicht nicht, sie wird stärker und tödlicher.
Umso schöner wenn man Momente erleben darf, die nicht nur unglaublich tief gehen, sondern auch losgelöst von Zeit und Raum sind.
Denn manchmal ist dieser eine Moment, alles was uns bleibt und am Leben erhält.
Es gibt explizite Szenen, diese sind wunderschön, ästhetisch und manchmal fast mit Poesie gespickt, dass man einfach nur vor Wonne seufzen möchte.
Diese Momente sind so kostbar, so einzigartig, so lebendig.

Neben diesen beiden Menschen haben mich auch Luis und Miguel sehr begeistert.
Nebencharaktere, die mit Leben gefüllt, authentisch und greifbar in jeder Art und Weise sind.
Jeder hat sein Päckchen zu tragen und zerbricht fast daran.
Dadurch wurde die Handlung auch komplexer, abwechslungsreicher und spannender.
Denn hier werden Wendungen eingewoben, die absolut überraschen, aber dennoch auch aufzeigen, worum es hier tatsächlich geht.
S. H. Roxx schreibt hier nicht einfach nur Dark Romance. Denn sie nimmt die Charaktere buchstäblich auseinander und bringt sie dazu, ihre eigenen Grenzen auszutesten und zu überwinden.
Besonders Leila konnte mich absolut überraschen. Denn in dieser zarten Persönlichkeit steckt mehr, als man vermuten würde. Was auch enorm wichtig für Leila selbst ist. Für ihre Heilung und auch für ihre Entwicklung.

Das letzte Drittel lässt nochmal ordentlich den Puls in die Höhe schellen und ich mochte es so wahnsinnig gern.
Das Ende ist einfach nur perfekt.
Denn es zeigt, dass es vor allem wichtig ist, an sich selbst zu glauben und niemals die Hoffnung zu verlieren.
Denn hinter jedem Schatten, kommt auch irgendwann wieder die Sonne hervor.


Fazit


Leila und Esteban oder das zarte Täubchen und der eiskalte Killer.
Eine Story die sämtliche Grenzen sprengt und aufzeigt, wie wichtig Vertrauen und Loyalität sind.
Eine Story, die mich zum erzittern und immer wieder an die Grenzen brachte.
Eine eher softe Version des Dark Romance. Aber mein Gott, so unglaublich gut, intensiv, voller Tragik und Explosivität.
Ich hab mich so sehr darin verliebt, denn hier steht vor allem im Fokus, wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben und niemals die Hoffnung zu verlieren.
Eine harte brutale Welt ,gespickt mit einer zarten Liebesgeschichte, die einfach so sehr das Herz berührt und einen Teil davon mitnimmt.
Ein absolutes Highlight. Ich brauch unbedingt mehr von der Autorin.


Buchdetails


Quelle: © S.H. Roxx

Autor: S.H. Roxx
Titel: Pichoncita
Teil einer Reihe: /
Genre: Dark Romance
Erschienen: 31. Oktober 2020
ASIN: B08MB5H3MB
Seitenanzahl: 439
Preis: Ebook 2,69€ (für kurze Zeit, danach 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © S.H. Roxx

Amazon

⇒ zur Website der Autorin ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.