Sue Sanders – Cherry & Cheers: Auf die Liebe


Kurzbeschreibung


Keine Schnapsideen mehr, verspricht Cher und erfüllt sich ihren Traum vom eigenen Craft Beer Laden. Gleichzeitig verliebt sie sich in den neuen Chef ihrer besten Freundin, Noel. Scheinbar ist es nicht ihre erste Begegnung. Woher kennt sie ihn? Eine Erinnerung steht ihnen plötzlich im Weg und führt Cher in ein emotionales Chaos. Liebe oder Vernunft? Kann sie Noel vertrauen?

»Du hast es gewusst …«, wimmere ich, während Tränen von meiner Wange abprallen. Ich reiße mich von ihm los und verschwinde in die Dunkelheit der Nacht. Schluchzend eile ich die Straße herunter und greife mein Smartphone, so wie damals. Nur dieses Mal ist nicht nur mein Stolz gebrochen, sondern noch dazu mein Herz. Wie kann eine einzige Erinnerung ein Herz in tausend Stücke reißen?
Quelle:© Sue Sanders


Meine Meinung


Manchmal stellt uns das Leben vor seltsame Herausforderungen.
Manchmal verstehen wir sie nicht sofort.
Manchmal müssen wir tiefen Schmerz und Verlust verkraften.
Wir werden enttäuscht und wissen nicht, wie wir damit umgehen sollen.
Aber manchmal wählt das Leben seinen eigenen Weg. Damit wir klar sehen können. Uns selbst finden können. Die Liebe, das Glück und auch Freundschaft.
Dies ist Cherrys Geschichte.
Eine Geschichte voller Liebe, Herausforderungen, Enttäuschungen und Leid.

Sue Sanders hat eine ganz besondere Art zu schreiben. Gefühlvoll, leidenschaftlich und intensiv.
Worte, die mir immer wieder Gänsehaut bereiteten und mich nicht zur Ruhe kommen ließen.
Man erfährt hierbei Cherrys Perspektive. Ich hab sie sofort ins Herz geschlossen.
Ihre Leidenschaft zum Leben, der Liebe und Craft Beer hat mich sofort angesteckt.
Sie ist niemand, der sich etwas vorschreiben lässt. Ihr Leben ist geprägt von Enttäuschungen. Doch sie macht weiter , mit einer Stärke, die herausfordert und beeindruckt.
Als Leser kann man sich wahnsinnig gut mit ihr identifizieren. Sich in sie hineinversetzen, ihre Gedankengänge und Handlungen nachvollziehen.
Cherry erfüllt sich ihren großen Traum von einem Craft Beer Laden. Eine ungewöhnliche Idee, die mich sofort begeistert hat. Cherry hat mich begeistert.
Doch das geht nicht ohne Blessuren vonstatten.
Und es geht auch nicht nur um Craft Beer.
Es geht um das Leben, die Liebe, Freundschaft.
Missgunst, Neid und Rivalität.
Darum sich selbst zu finden, damit man auch das Glück finden kann.

Mich hat die Story sofort begeistert.
Die Atmosphäre, die voller Sehnsucht, Wehmut und einer Spur Traurigkeit brilliert. Facetten die Cherrys Charakter sehr gut einfangen.
Doch daneben haben mich Tom, Jonas und auch Noel unglaublich begeistert.
Die Nebencharaktere sprühten vor Leben und Intensität.
Man würde sich am liebsten in ihre Arme werfen und es vollends genießen.
Sie sind rundherum authentisch, farbenfroh und greifbar.
Auf ihrem Weg zum Glück wird Cherry vor einige Herausforderungen des Lebens gestellt.
Sie erfährt Schmerz, Verzweiflung und unsagbare Trauer.
Sie lernt das nicht alles ist,wie es zunächst scheint.
Manipulation und der schöne Schein, bringen immer mehr Risse in ihr Leben.
Sie verzweifelt daran und steht immer wieder auf.
Die Story hat so eine Dynamik und wahnsinnig viel Gefühl, dass ich komplett darin versunken bin.
Mit sehr viel Eindringlichkeit und Gefühl, zeigt Sue Sanders auf, worauf es letztendlich im Leben ankommt.

Cherry hat mich emotional ergriffen mit ihrer Verletzlichkeit und unsagbar mitfiebern lassen.
Natürlich geht es um die Liebe.
Eine tiefe und echte Liebe, wie man sie in Romanen liest, die man aber selbst noch entdecken muss.
Den Wert und das , was sie ausmacht.
Cherrys Wankelmütigkeit hat mich manchmal regelrecht in den Wahnsinn getrieben.
Die Autorin bringt hier Facetten zum Vorschein, die ich nie erwartet hätte, die mich aber komplett begeistern und überraschen konnten.
Ich hab gelacht, hab geliebt und war wütend. Wütend über den Egoismus und das Verhalten mancher Menschen.
Doch manchmal muss uns das Leben genau das zeigen. Damit wir nicht stehen bleiben und vorwärts kommen können.

Der zwischenmenschliche Aspekt fördert einige Dinge zutage, die uns nicht fremd sind und an die Grenzen treiben.
Es geht um Träume und den Wunsch nach mehr.
Es kommt nicht ganz ohne Drama aus. Aber genau das sorgt hier für ordentlich Biss und Spannung.
Auch wenn die Story im Kern vorhersehbar war, so hab ich mich dennoch immer mehr in sie verliebt.
Weil es eine Story ist, die mitten aus dem Leben gegriffen scheint und einfach mitten ins Herz trifft.
Bitte mehr davon.


Fazit


Cherry & Cheers ist eine sehr gefühlvolle und melancholische Story, die sich um die Stürme des Leben dreht.
Es stellt uns vor Herausforderungen, Enttäuschungen, Schmerz und Leid.
Es erzählt von Liebe, Glück und Freundschaft.
Wie wertvoll, wie essentiell es ist und wie leicht uns alles durch die Finger gleiten kann.
Ich bin begeistert von der Intensität und Dynamik.
Ich bin begeistert von Cherry und ihrer Liebe zu Craft Beer und zum Leben.
Eine Story voller Höhen und Tiefen, in die ich mich komplett verliebt habe.
Bitte mehr davon.


Buchdetails


Autor: Sue Sanders
Titel: Cherry & Cheers: Auf die Liebe
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman
Erschienen: 20. Dezember 2019
Verlag: epubli
ASIN:
ISBN-10: 3750265518
ISBN-13: 978-3750265516
Seitenanzahl: 209
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 0,99€ (Aktion)
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Sue Sanders

⇒ zum Buch auf der Website der Autorin ⇐

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.