Emma S. Rose – Frei für die Liebe


Kurzbeschreibung


Wie schnell musst du laufen, um deiner Vergangenheit zu entkommen?

Ein Neuanfang ist alles, was Ava im Sinn hat, als sie quer durchs Land reist, um ihr Studium anzutreten. Viele Jahre hat sie sich auf genau diesen Moment gefreut, wenn ihre Wunden die Chance bekommen, endgültig zu heilen. Als sie direkt an ihrem ersten Tag ungeplant auf einer Party landet und dort dem attraktiven Gus gegenübersteht, ahnt sie nicht, dass ihre zurückhaltende Art seine Neugierde weckt. Während sie noch versucht, sich in ihrem neuen Leben zu orientieren, setzt er alles daran, ihr Vertrauen zu gewinnen. Schon bald befindet sie sich in einem inneren Widerstreit:

Wie viel kann sie von sich preisgeben, ohne ihre schrecklichen Geheimnisse zu verraten? Und hat sie ihre Vergangenheit wirklich hinter sich gelassen, oder drohen ihre Dämonen schon längst, sie wieder zu verschlingen?
Quelle: © Emma S. Rose


Meine Meinung


Es gibt einfach Geschichten, die unglaublich wichtig sind und die mich immer wieder mit ihrer Thematik erschüttern und gleichermaßen bewegen.
Emmas neues Buch ist so ein Buch.
Sie kann unglaublich gut schreiben, das hat sie damals mit ihrem Werk “Lina” erstmalig bewiesen.
Und hier hatte ich wieder dieses ganz besondere Gefühl, was ihre Bücher einfach ausmacht.
Sie hat sich sehr viel Zeit und Raum für diese Geschichte genommen und man spürt einfach wie einfühlsam, aber zugleich fordernd sie an das ganze herangegangen ist.
Ohne Frage wird uns hier eine Thematik dargelegt, die unglaublich erschütternd ist. Die unglaublich große Schmerzen bereitet und doch ist dieser Umstand so wichtig.
Damit man begreift, damit man versteht und hinterfragt.
Ava ist eine sehr sanfte, ängstliche , aber auch sehr starke Persönlichkeit. Sie hat mich sofort verzaubert mit ihrer Unerschütterlichkeit. Diese kleine Person, ich hab sie so bewundert für ihren Mut. Hab mich mit ihr gefreut, war wütend und verletzt.
Ava ist einen Schritt in die richtige Richtung gegangen und doch ist es so viel mehr als das.
Sie ist innerlich zerrissen, gebrochen und doch geht sie jeden Tag einen Schritt weiter.
Und dann begegnet sie Gus. Können wir mal bitte kurz tief Luft holen und anerkennen, wie großartig dieser Mann ist? Am Anfang hatte ich nicht die beste Meinung über ihn. Aber hey, er macht hier eine Wandlung durch, die mich gelinde gesagt ziemlich begeistert und von den Socken gehauen hat.
Geprägt von Impulsivität, Entschlossenheit und Leidenschaft , wächst er zu wahrer Größe heran und zeigt wie viele wertvolle Facetten in ihm stecken.
Von beiden erfahren wir hier die Perspektiven, was ich unglaublich toll fand, da man sie dadurch so unglaublich gut kennengelernt und gefühlt hat.
Doch daneben , das muss ich jetzt einfach erwähnen. Haben mich die Nebencharaktere so wahnsinnig begeistert und zum lachen gebracht.
Allen voran Leela. Mein Gott, was für eine Naturgewalt. Leela zieht einen voll in ihren Bann und ich hab einfach so wahnsinnig viel mit ihr gelacht. Eine Freundin wie sie, sollte jeder Mensch haben. Das Leben wird dadurch so viel wertvoller.
Es macht es leichter, losgelöster und so viel bunter.
Insgesamt sind sie alle rundherum authentisch, lebendig und einfach so unglaublich ausdrucksstark. Ich liebe sie alle von Herzen und hoffe sehnlichst, das sie ebenfalls ihre Story bekommen werden.

Die Handlung hat mich einfach nur überwältigt. Natürlich geht es um Liebe. Wie könnte es das nicht?
Liebe heilt, Liebe entfesselt , Liebe weckt auf.
Und das auf sehr sanfte und so unglaublich schöne Art und Weise.
Alleine wie es sich entwickelt hat. Ich war einfach so wahnsinnig gefesselt und gerührt. Es ist nicht laut und stürmisch. Es passiert , wie es sein muss.
Denn dieser Hintergrund braucht viel Vertrauen und Feingefühl.
Etwas das diese Story auch ausmacht und wachsen lässt.
Wir erleben wie sehr bei Ava ein Umbruch stattfindet und während man mit ihr kämpft und zu Tränen gerührt ist, begreift man , wie sehr sie ihr Herz bereits geöffnet hat.
Doch ist das richtig?

Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Sie ist allgegenwärtig. Ganz besonders bei Ava.
Als ich das ganze Ausmaß begriff. Ich war so wütend und erschüttert. Ich konnte es nicht begreifen, nicht mal ansatzweise. Die menschlichen Abgründe, in die man hier hineinblickt, lösen einfach nur pures Entsetzen und Fassungslosigkeit aus.
Und ich finde es einfach so wichtig, das darüber geschrieben wird.
Damit man darüber nachdenkt, damit man weiß, man ist nicht alleine .
Emma S. Rose hat diese Thematik wirklich sehr gut ausgearbeitet und schafft es aufzurütteln, aber auch Hoffnung zu schaffen.

Für mich ein wirklich herausragendes Buch, das so unfassbar viel mit auf den Weg gibt und zeigt, wie wichtig Vertrauen und Freundschaft in unserem Leben ist.
Mich hat es an die Grenzen und darüber hinausgetrieben. All die Qual, das Leid. Es trifft einfach so dermaßen tief und ließ mich doch etwas nachdenklich zurück.
Ich bin einfach nur komplett begeistert und gleichzeitig so sprachlos und überwältigt, das ich meine Gefühle, kaum in Worte fassen kann.
Eine Story die man erleben muss,um sie ganz tief drinnen zu spüren.
Es stört nicht, das einiges vorhersehbar ist. Denn auf die Spannung ansich, hat es keinen Einfluss.
Und doch wenn man die Wendungen durchaus kommen sieht, ist man trotzdem wie erstarrt und muss sich sortieren und innehalten.
Eines ihrer besten Bücher und eins, das einfach jeder lesen sollte.


Fazit


Ava und Gus , eine große Verbundenheit und dazwischen eine Thematik, die unglaublich ans Herz geht und beschäftigt.
Emma S. Rose hat mit diesem Roman wieder wahre Größe bewiesen.
Sie zögert nicht, sie rüttelt auf und zeigt : du bist nicht allein.
Eine Story die mit unglaublich großartigen Charakteren punktet und mit einer Thematik aufwartet, die so unglaublich wichtig ist.
Definitiv eins ihrer besten Bücher.
Eine Story die jeder lesen sollte.


Buchdetails


Autor: Emma S. Rose
Titel: Frei für die Liebe
Teil einer Reihe:
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 25.Juli 2019
Verlag: Independently published
ISBN: 9781080754274
ASIN: B07V9WFPVV
Seitenanzahl: 436
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 3,99€ (Einführungspreis 0,99€)
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Emma S. Rose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.