Kristen Callihan – Idol: Gib mir die Welt (VIP Reihe, Band 1)


Kurzbeschreibung


Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt …

Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


Auf die neue Reihe der Autorin hab ich mich wahnsinnig gefreut. Ich war jedoch auch etwas skeptisch , gerade weil sie mich mit ihrer Game on Reihe so sehr begeistern konnte.
An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Es ist anders. Anders als erwartet und doch hat es mich sofort in Besitz genommen.
Ich hatte das Gefühl , es ist nicht typisch Kristen Callihan die hier schreibt.
Und doch ist es ihr sehnsuchtsvoller , leichter und bildhafter Schreibstil der mich hier verführte.
Es ist keine typische Rockstar Romanze.
Aber auf einer verqueren Art und Weise ist es das doch.
Es ist melancholisch, traurig , düster, verkorkst.
Es ist einsam , voller Dramatik und Ausdruck.
Und obwohl wirklich diese Einsamkeit zum greifen nah ist , hab ich das Gefühl zu ertrinken.
Ich hab das Gefühl, es zerbricht etwas in mir.
Aber im nächsten Moment zieht es mich in einen unbändigen Sog aus Hoffnung , Glück und ja , Liebe.
Mit so einer Intensität, das mir der Atem schwer wird und ich spüre , wie es mich wegtreibt.
An Orte , die mir noch mehr abverlangen und doch hab ich das Gefühl angekommen zu sein.

Da sind diese beiden Menschen.
Ganz allein. Zu zweit.
Zusammen mit der Stille , die es einfach vollkommen macht.
Eine Stille , die einfach keine Worte braucht um Leben zu können.
Um Atmen zu können.

Aber ich mag diese Geschichte, sie ergreift mich auf eine bittersüße Art und Weise.
Ich kann es nicht erklären , warum es so ist.
Ich kann nicht erklären , warum ich die beiden so mag. Obwohl ich sie doch gar nicht kenne.
Aber sie sind da und ich.
Und die Stille.

Es ist eine Geschichte die sich von Zeile zu Zeile mehr entwickelt in den Bann zieht.
Es ist eine Rockstar Kulisse , wie sie nicht schöner und greifbarer hätte sein können.
Und trotz all der Menschen und der beruflichen sowie privaten Entwicklung von Libby und Killian, hat man das Gefühl, nur die beiden wären da und ihre Gefühle.
Es ist herzzereißend. Oh ja und wie.
Ich bin quasi ertrunken in all der Leidenschaft und Intensität. Es gibt einige prickelnde Szene , die aber so lebendig und greifbar waren , das ich völlig in der Zeit stehen blieb.

Kristen Callihan hat hier Charaktere geschaffen , die authentisch, lebendig und absolut greifbar sind.
Nicht nur Libby und Killian haben mich ergriffen.
All die zuckersüßen Mitglieder der Band haben mich vollkommen begeistert und in Atem gehalten. Sie sind unterschiedlich, mit Ecken und Kanten versehen und zeigen einfach wie sie wirklich sind.
Man erfährt hier vor allem Killians und Libbys Perspektiven, was Ihnen besonders viel Tiefe verschafft.
Ihre Hintergründe werden ausgeleuchtet und man erfährt wer und was sie sind.
Zwei unheimlich starke und verletzliche Persönlichkeiten, die mir unglaublich ans Herz gingen. Die Autorin zeigt deutlich auf , was es heißt ein Rockstar zu sein.
Mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten.
Es gibt Drama , Schmerz und innere Zerrissenheit.
Wut , Angst und Qual.
Aber es gibt auch zwei Menschen , die gefangen sind und erkennen worauf es tatsächlich im Leben ankommt.
Doch reicht das aus?
Es müssen Entscheidungen getroffen werden und mehr als einmal geraten sie dabei an ihre Grenzen.

Es ist ein Roman , der mich nicht nur sehr berührt hat. Ja , es gibt Klischees. Aber mein Gott , ich wollte sie so sehr , daß es schon weh tat.
Ich hab so sehr gelitten , geliebt und gelacht.
Ich hab so mitgefühlt und war den Tränen nah.
Es ging mehr als tief unter die Haut.
Ich fühlte es , ich liebte es.
Ein Roman in dem es um das eigene Ich geht und um Träume.
Ein Roman , der Grenzen niederreißt und etwas völlig neues entstehen lässt.
Die Handlung fand ich sehr abwechslungsreich und spannungsgeladen. Ich kam keinen Moment zur Ruhe und musste es einfach in mich aufnehmen.

Schlussendlich hat mich die Autorin aufs Neue mitgerissen , zerstört und absolut begeistert und überzeugt.
Für mich ein klares Highlight. Denn hier liest man nicht einfach nur eine Geschichte.
Sie ist lebendig, facettenreich und voller Überraschungen, die das Herz zum Rasen bringen.


Fazit


Der Auftakt der VIP Reihe von Kristen Callihan hat mich völlig um den Verstand gebracht.
Es hat mich fluchen , lachen , lieben und leiden lassen.
Es ist keine typische Rockstar Romanze.
Es ist mehr.
Es ist Leben. Es ist Emotionalität. Es ist Musik , die niemals verklingt.
Libby und Killian haben mich komplett erobert und nicht zu Atem kommen lassen.
Eine wahnsinnig emotionale Handlung , die mich komplett überrascht und mitgerissen hat.
Ein absolutes Highlight.
Ich freu mich schon sehr auf Scotties Geschichte.


Buchdetails


Autor: Kristen Callihan
Titel: Idol – Gib mir die Welt
Originaltitel: Idol
Übersetzer: Anika Klüver
Teil einer Reihe: VIP Reihe – Band 2
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 27.Juli 2018
Verlag: LYX
ISBN: 978-3736306967
Seitenanzahl: 432
Preis: Broschiert 12,90€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag


Seriendetails


VIP Reihe

  1. Idol – Gib mir die Welt
  2. Idol – Gib mir dein Herz (30.November 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.