Skye Leech – Isle of Dogs: Ich gehöre euch


Kurzbeschreibung


Mein Name ist Marisa van Laark und ich hätte nie gedacht, dass zwei Männer einmal mein Leben in der Hand halten würden.
Ich wollte weder nach London, noch mich zur Büropraktikantin degradieren lassen. Dennoch bin ich hier, auf der Isle of dogs, und der Willkür von Grant West und Aiden Walters ausgesetzt. Meine berufliche Zukunft steht auf dem Spiel, außerdem weiß ich nicht, wie lange ich noch an meinen Prinzipien festhalten kann.
Das ist ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen, wenn man einen schmutzigen Engel und eine besonders düstere Version des Teufels um sich hat. Und nein – das hier ist keine abgefahrene Fantasystory.

„Ich kann mich nicht entscheiden, ob das angsteinflößend oder romantisch ist.“
„Einigen wir uns auf beides.“
Quelle: © Skye Leech


Meine Meinung


Dark Romance ist ein weitflächiges Feld und hierbei handelt es sich um eine etwas leichtere Form dessen.
Die Autorin kannte ich bereits von anderen Projekten, daher war es mir eine Herzensangelegenheit, ihr neues Buch zu lesen.
In diesem Genre hab ich sie nie gesehen und doch konnte sie mich absolut von ihrem Können überzeugen.
Sie hat eine Geschichte geschrieben, die sich von jeglichen Moralvorstellungen freimacht. Sie zeigt, das man manchmal über seinen Schatten und ins kalte Wasser springen muss, um erwachsen zu werden um die ganze Stärke herauszuholen, die in einem steckt.

Ihr Schreibstil ist herrlich leicht und fluffig. Sie schreibt sehr einnehmend, bildgewaltig und sehr charismatisch und humorvoll. Besonders den Humor liebe ich so sehr an diesem Buch. Ich hab mehr Tränen gelacht, als ich für möglich gehalten hätte.
Die Dialoge waren nicht nur herrlich zweideutig, sondern auch herausfordernd und erfrischend.
In herrlich jugendlicher Sprache verfasst, das man es einfach nur lieben kann.

In die Story kam ich unheimlich gut hinein .
Marisa ist eine verwöhnte High Society Prinzessin, die meint, die Welt liege ihr zu Füßen . Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie eine Ahnung hat, wie das wirkliche Leben aussieht . Sie sah vieles zu blauäugig, was mir oftmals ein Augen rollen entlockt hat. Gerade am Anfang hat sie mich ordentlich Nerven gekostet, weil ich sie einfach nicht ernst nehmen konnte. Sie manövrierte sich in Situationen, die komischer nicht sein könnten und mich direkt losprusten ließen.
Doch je mehr ich sie ergründete, umso mehr liebte ich sie auch. Sie hat sich meinen Respekt und meine Wertschätzung verdient, doch bis es soweit war, passierte eine ganze Menge.

Man erfährt zum einen Marisas Perspektive und die von Grant.
Grant, der einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen erobert hat.
Hart, kompromisslos und durchtränkt von einer geheimnisvollen und düsteren Aura. Aiden, der dritte Mann im Bunde, ist das komplette Gegenteil von Grant.
Charmant, losgelöst. Ein Herzensbrecher wie er im Buche steht.
Doch wer sind diese beiden Menschen wirklich?
Und was führen sie im Schilde?
Allesamt sind die Charaktere sehr authentisch, leidenschaftlich , greifbar und mit Leben gefüllt.
Sie haben Ecken und Kanten und verstehen es von sich zu überzeugen.

Mich hat die Handlung einfach nur begeistert und komplett mitgerissen.
Machen wir uns nichts vor. Es ist kein Liebesroman.
Es ist mit sehr vielen expliziten Szenen bedeckt und bringt die Libido ordentlich in Wallung. Die Szenen sind so prickelnd, sinnlich und leidenschaftlich, das man gar nicht anders kann, als es ganz tief drinnen zu spüren. Denn es ist nicht nur platte Erotik. Es geht viel tiefer und man spürt einfach wie viel Emotionen und Wahrheit in allem steckt.
Die Moralvorstellungen sind nicht immer das, was uns glücklich macht. Was dem wahren Ich entspricht.
Engel und Teufel liegen so nah beieinander, das die Grenzen dessen unmöglich zu ziehen sind.
Marisa hat hier die größte Herausforderung zu meistern und macht eine Entwicklung durch, die ich niemals erwartet hätte. Die mich jedoch komplett überraschen und sprachlos machen konnte.
Ebenso machen Grant und Aiden eine Wandlung durch, die sie selbst wahrscheinlich gar nicht wahrgenommen haben.
Besonders Grant hab ich in mein Herz geschlossen. Er ist die Ausgeburt des Bad Boys und doch steckt so viel mehr dahinter. Ein Mensch mit Wertvorstellungen, mit Facetten, die ihm den Feinschliff geben und für mich einfach vollkommen machen.
Ich hab nicht nur geschmunzelt, ich hab dieses Buch wirklich sehr geliebt , was vor allem an den wunderbar ausgearbeiteten Charakteren liegt.
Doch daneben hat es mich auch unsagbar berührt und ich musste ein paar Tränchen lassen.
Denn Skye Leech zeigt uns mit dieser Geschichte auf, das Reichtum nicht Macht bedeutet.
Die Stärke und eigentliche Macht liegt in den zwischenmenschlichen Aspekten verborgen.
Macht, die alles verändert, die läutert und Phönix aus der Asche steigen lässt.
Ja manchmal war ich etwas genervt vom Hin und Her und doch war dies nötig , damit die Story reifen und die Charaktere wachsen konnten.
Manchmal gibt dir das Leben Auflagen, die dir sauer aufstoßen. Aber manchmal muss man durch tiefes Gewässer schwimmen, Algen abschütteln, Fischen ausweichen, um endlich zu sich selbst zu finden und erwachsen zu werden.
Ein Roman der vielleicht ein Stück weit vorhersehbar ist, mich aber komplett überraschen und mit dem Humor absolut begeistern konnte.
Bitte mehr davon.


Fazit


Skye Leech hat mich mit der Story rund um Marisa, Aiden und Grant absolut begeistert und vollkommen mitgerissen.
Dark Romance in etwas leichterer Form. Mit so vielen Emotionen und Eindrücken durchwoben, das einem schwindelig wird.
Ich liebe es so sehr. Ich hab gelacht, war gerührt und hab Tränen vergossen.
Ein Roman der das Innerste nach Außen kehrt und aufzeigt, was wahre Stärke bedeutet.


Buchdetails


Autor: Skye Leech
Titel: Isle of Dogs: Ich gehöre euch
Teil einer Reihe:
Genre: Dark Romance, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 23.Juni 2019
ASIN: B07T8ZX4MV
Verlag: Hippomonte Publishing e.K.
Seitenanzahl: 326
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Skye Leech

Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.