• Autoren beim gemütlichen Plausch,  Blogtour,  Buchvorstellung,  Selfpublisher

    [Werbung] Bloggeraktion “Zwielichtfunkeln”/ Autoreninterview

      Guten Morgen ihr Lieben,   Momentan läuft unsere Bloggeraktion zu “Zwielichtfunkeln” von Sandra Karin Foltin. Habt ihr schon davon gehört? Wenn nicht, ist das die beste Gelegenheit Buch und Autorin kennenzulernen. Bei mir könnt ihr heute etwas mehr über Buch und Autorin erfahren, denn ich habe mir Sandra etwas zur Seite genommen.   Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim Lesen und Entdecken   Die einzelnen Stationen 29.07: Ramona von Zantalias Büchertraum – Buchvorstellung 30.07: Franziska von Franzis Hexenbibliothek – Protagonisteninterview 31.07: Magische Momente – Protagonistenvorstellung 01.08: Yvonne von BücherTraumWelten by Santina & Yvonne – Pferde 02.08: Michaela von Michaelas Büchertraum – Schnipsel 03.08: Jacqueline von Books, Beauty and…

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Jo Berger – Liebe auf Friesisch: Das Meer in unseren Herzen

    Wenn ein neues Buch von Jo Berger erscheint, komm ich nicht daran vorbei und muss es unbedingt gleich lesen. Bei diesem Titel hab ich mich sofort in das Cover verliebt und es passt einfach so gut zur Story. Den Klappentext hab ich erst viel später gelesen, was wirklich gut war, denn so war alles absolutes Neuland für mich und es war so schön und ergreifend alles zu entdecken. Der Schreibstil ist locker leicht und herrlich bodenständig. Es ist ein Roman der vor allem mit Authentizität glänzt und gerade deswegen konnte ich mich auch so gut hineinfallen lassen. Das Setting ist einfach atemberaubend und verströmt genau das richtige Feeling.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen

    Katrin Bongard – Playing (Playing-Serie, Band 1)

    Mit "Playing" startet eine neue New Adult Reihe von Katrin Bongard, die mich total neugierig gemacht hat. Ich liebe das Cover. Es ist schlicht, aber doch sehr ausdrucksstark und voller Leben. Ich kenne Katrin Bongard schon aus früheren Werken und daher wusste ich einfach, es kann mich nur begeistern. Ihren Schreibstil mag ich ganz besonders. Jugendlich frisch und leicht und doch mit leichter Poesie durchzogen. Sie trifft den Nerv der Zeit. Schafft es nicht nur mit einer großartigen Liebesgeschichte zu punkten, sondern zeigt auch auf, wie wichtig es ist, sich als Frau selbst treu zu bleiben.

  • Dystopie,  Rezensionen,  Science Fiction

    Emily Suvada – Cat and Cole: Ein grausames Spiel

    Nachdem es in Band 1 schon richtig rund ging, musste ich direkt weiterlesen. Warnung: es wird nicht besser. Mir scheint , die Autorin liebt es ihre Leser zu schockieren. Was ihr hier wirklich ausnehmend gut gelungen ist. Diesen Band empfand ich doch etwas anders. Nicht schlechter, nur anders. Es geht sehr viel um Technik, was anhand der Thematik wirklich nachvollziehbar ist. Doch gerade im ersten Teil des Buches , ist es enorm viel Wissen, was auf einen einstürmt. Was mir teilweise schon etwas zuviel war. Ich fand diesen Band wirklich sehr beängstigend und schockierend.

  • Fantasy,  Rezensionen

    July Winter – Gefangen zwischen Liebe und Thron (Sturmwanderer 2)

    Band 1 der Sturmwanderer Reihe hat mir schon wahnsinnig gut gefallen. Aber hier toppt July Winter nochmal komplett alles. Es geht runter wie Öl und ist so herzzerreißend und gewaltig. Es hat mir so die Schuhe ausgezogen, das ist einfach der Wahnsinn. Hier gefällt mir übrigens auch das Cover viel, viel besser. Auch wenn ich zugeben muss, das beide Cover wirklich perfekt zum Inhalt passen. Besser wäre kaum möglich.

  • Gegenwartsliteratur,  Liebesroman,  Rezensionen,  Selfpublisher

    Emma S. Rose – Frei für die Liebe

    Es gibt einfach Geschichten, die unglaublich wichtig sind und die mich immer wieder mit ihrer Thematik erschüttern und gleichermaßen bewegen. Emmas neues Buch ist so ein Buch. Sie kann unglaublich gut schreiben, das hat sie damals mit ihrem Werk "Lina" erstmalig bewiesen. Und hier hatte ich wieder dieses ganz besondere Gefühl, was ihre Bücher einfach ausmacht. Sie hat sich sehr viel Zeit und Raum für diese Geschichte genommen und man spürt einfach wie einfühlsam, aber zugleich fordernd sie an das ganze herangegangen ist. Ohne Frage wird uns hier eine Thematik dargelegt, die unglaublich erschütternd ist. Die unglaublich große Schmerzen bereitet und doch ist dieser Umstand so wichtig. Damit man begreift,…

  • Horror,  Rezensionen,  Thriller

    Shirley Jackson – Spuk in Hill House

    Als ich "Spuk in Hill House " im Festa Programm entdeckt habe, wuchs in mir der Wunsch, es unbedingt lesen zu wollen. Ich hatte keine Vorstellung davon, was mich erwarten könnte, aber ich freute mich unbändig darauf. Vorweg möchte ich sagen, wer hier Tempo, nervenzehrende Spannung und Action erwartet, ist hier fehl am Platz. Denn dieser Roman lebt vor allem von der düsteren und unheilvollen Atmosphäre, die Hill House umgibt und was mir wirklich enorm gut gefallen hat. Es ist definitiv anders, als ich angenommen habe. Aber es ist intensiv, skurril und einfach absolut atmosphärisch.