S.C. Stephens – Dangerous Rush: Gefährliche Liebe (Rush Trilogie, Band 2)


Kurzbeschreibung


Cox und Benneti sind die großen Familien des Motorradrennsports. Seit Jahren verfeindet, gibt es für die Fahrer der beiden Teams eine goldene Regel: Jeglicher Kontakt zwischen ihnen ist verboten. Nachdem Kenzie Cox für ihren Vater eine sensationelle Saison gefahren ist, hat sie für ihre große verbotene Liebe Hayden Hayes, Star der Bennetis, dem Sport und ihrer Familie den Rücken gekehrt. Doch als Haydens Rennstall dessen Exfreundin Felicia anheuert, bekommt ihre Beziehung Risse. Kenzie muss zusehen, wie Felicia das Leben als Starfahrerin einnimmt, das sie verloren hat, und offensichtlich nur ein Ziel verfolgt – Hayden zurückzugewinnen …

 

Quelle: © Goldmann Verlag


Meine Meinung


Nachdem ich Band 1 beendet hatte, musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Haydens und Kenzies Storys hat mich vollkommen fertig gemacht und meine Erwartungen an den zweiten Band waren mehr als hoch. Normalerweise schwächeln ja die Mittelbände oft, was hier jedoch überhaupt nicht der Fall war.
An dieser Stelle meinen großen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Die Autorin hat auch hier wieder eine sehr leichte, einnehmende und gefühlsbetonte Art zu schreiben. Sie beschreibt dabei alles so bildhaft, das ich mich immer mehr , als ein Teil von allem fühlte.
Was mir hier besonders gut gefiel, man erfährt von beiden die Perspektiven, was sie unheimlich greifbar macht und Ihnen zudem einiges an Tiefe verschafft.
Ich kann gar nicht sagen,wie sehr ich sie liebe. Alle beide. Es ist unglaublich. Aber sie haben sich komplett in mein Herz geschlichen.
Beide sind so unterschiedlich , das sie schon wieder zusammengehören. Man hat das Gefühl, man trifft zwei Seelen, die eins geworden sind.
Kenzie ging mir in diesem Band besonders nahe. Ich hab so unglaublich mit ihr gelitten.
Ich war wütend, den Tränen nah und wollte sie einfach nur immer wieder in den Arm nehmen.
Was sie mitmachen muss, ist beileibe nicht einfach.
Viele würden daran zerbrechen. Aber Kenzie ist stärker als sie denkt und wächst enorm über sich hinaus. So viele Dinge, die mir keine Ruhe ließen und die ich einfach nicht gutheißen konnte. Es tat mir in der Seele weh, das alles miterleben zu müssen.
Ich konnte nicht verstehen, wie man jemanden so etwas antun kann.
Einem Menschen , den man liebt.
Man hatte das Gefühl gegen Mauern zu rennen und keinen Schritt weiterzukommen.
Wie soll man wachsen, wenn man schon längst am Boden liegt?
Wenn Träume, einfach nur Träume bleiben?
Wenn eine Leidenschaft erstickt wird?
Die Anfeindungen nehmen hier eine völlig neue Dimension ein. Drama und Intrigen reichen sich die Hand und wollen kein Ende nehmen.
Der Zorn brodelte unablässig in mir.
Ich empfand Abscheu,Hoffnungslosigkeit und unglaubliche Wut.
Sturheit , wie sie kaum übertrumpft werden kann und dazwischen so ein verletzliches Mädchen, das sich immer nur beweisen musste.
Und als wäre das nicht genug, kommt eine weitere Prüfung auf sie zu.
Wird es Kenzie auch dieses Mal schaffen oder endgültig daran zerbrechen?

Hayden erlebt man hier mal völlig anders. Man erfährt mehr über ihn und seine Vergangenheit. Dadurch versteht man vieles und kann sich gut in ihn hineinversetzen.
Ja wirklich, ich verstand ihn. Und trotzdem , kann man es nicht gutheißen.
Mit einer Verzweiflung die schon wehtut, kämpft er um alles das er liebt.
Die Frage ist nur, aus welchen Gründen?
Hayden gab mir einige Rätsel auf und doch hab ich ihn geliebt. Das , was er ist und was er verkörpert.
Der Ballast, den er mit sich herumschleppt.
Doch er hat mich auch überrascht und mich immer wieder zum nachdenken gebracht.
Wen ich allerdings überhaupt nicht verstehen konnte, war Felicia. Es ging mir einfach nicht in den Kopf, was sie für Annahmen hatte, in Bezug auf Hayden.
Auch die Nebencharaktere fand ich wunderbar ausgearbeitet. Allen voran liebe und vergöttere ich Nikki, Myles und Izzy. Besonders Nikki hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht, was das Ganze unheimlich aufgelockert hat.
Und dann gibt es diese eine kleine Person, die das Herz überschwellen lässt vor Emotionen.
Ich empfand sie alle als sehr authentisch und lebendig. Sie wirken nicht blass, man kann sie greifen und sich in sie hineinversetzen.

Der Einstieg gelang mir gleich recht gut. Durch einige Rückblenden hat man auch keine Probleme an das Geschehen anzuknüpfen.
Ich konnte mich sofort fallen lassen und alles genießen.
Dadurch das man die Charaktere schon kannte und ins Herz geschlossen hat, hat man unglaublich an den Zeilen gehangen.
Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein Wechselbad der Gefühle.
Man weiß teilweise wirklich nicht, ob man weinen oder lachen soll.
Besonders womit Kenzie zurechtkommen musste, hat mir beinahe das Herz gebrochen.
Es hat teilweise auch etwas an den Nerven gezehrt, weil man manchmal wirklich das Gefühl hatte, sich mitunter im Kreis zu drehen. Ein Auf und Ab das keine Ende nehmen will. Aber, es war trotz allem so unglaublich schön.
Ich hab es geliebt, nach mehr gelechzt und es hat mich einfach völlig überrumpelt.
Auch hier bekommt man wieder sehr viele Einblicke in die Welt des Motorradsports. Mich fasziniert diese Welt immer wieder aus neue.
Die Liebesgeschichte lebt von prickelnden Momenten, die tierisch unter die Haut gehen.
Man hat das Gefühl, die Zeit bleibe stehen und all die Emotionen entladen sich in einer Sekunde, das einem Hören und Sehen vergeht.
Doch die Vergangenheit hat ihre Spuren hinterlassen und sorgt für einiges an Dramatik.
Aber ich fand gerade die Umsetzung dessen als sehr gelungen. Es hat dem Ganzen nicht nur mehr Spannung verschafft. Dadurch kam auch die Entwicklung sehr gut heraus.
Und manchmal muss all der Schmerz zurückkommen, damit man begreift, was man eigentlich möchte.
Die Autorin verstand es jedoch auch geschickt ernste Themen mit zur Sprache zu bringen und diese auch gekonnt einzuweben.
Besonders dieses wunderbare kleine Mädchen ging mir wahnsinnig ans Herz.
Es hat mich berührt und nicht losgelassen.
Die Autorin zeigt auch hier wieder auf, wie wichtig Freundschaft und Loyalität ist.
Aber noch mehr zeigt sie, das man sich selbst nicht verlieren darf.
Und auch wenn das eigene Leid groß ist, so kann es bei anderen noch viel größer sein.
Die Spannung wird konstant hochgehalten. Es ist zwar im Prinzip etwas vorhersehbar, dennoch gibt es die ein oder andere Überraschung zu entdecken.
Besonders gegen Ende hatte ich das Gefühl, mein Mund will gar nicht mehr zugehen.
Und obwohl es nicht mit einem Cliffhanger endet, kann ich es kaum erwarten, bis es mit Band 3 weiter geht.

Schlussendlich wurden meine Erwartungen mehr als erfüllt. Diesen Teil empfand ich sogar noch besser als den ersten.
Ich liebe Hayden und Kenzie und ihre Liebe zum Motorradsport. Eine Geschichte die mich so glücklich, traurig , aber auch wütend gemacht hat.
Eine Liebesgeschichte,die einfach sehr ans Herz geht.

 


Fazit


Endlich ein Wiedersehen mit Hayden und Kenzie.
Ich liebe ihre explosive und emotionale Liebesgeschichte, die voller Dramatik und Intrigen ist.
Eine Liebesgeschichte, die heiß , leidenschaftlich und absolut bewegend ist.
Mich hat Band 2 vollkommen mitgerissen, nicht zu Atem kommen lassen und einfach überwältigt.
Ich habe unglaublich viel gelacht, geliebt und war so oft den Tränen nah.
Eine abwechslungsreiche Handlung, die auch ernste Themen enthält, die sehr ans Herz gehen.
Ich fiebere förmlich Band 3 entgegen.
Unbedingt mehr Kenzie und Hayden


Buchdetails


Dangerous Rush Gefaehrliche Liebe von SC Stephens

Autor: S.C. Stephens
Titel: Dangerous Rush: Gefährliche Liebe
Originaltitel: Dangerous Rush
Übersetzer: Babette Schröder
Teil einer Reihe: Rush Trilogie – Band 2
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 16.April 2018
ISBN: 978-3442487752
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 512
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Goldmann Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.