Jennifer L. Armentrout – Healed : Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit ( Wicked 5)


Kurzbeschreibung


Nachdem sie den Kuss des legendären Sommerkönigs Caden erhalten hat, ist Brighton Jussier kein Mensch mehr. Sie ist allerdings auch keine Fae. Doch was genau sie nun eigentlich ist, ist im Augenblick noch Brightons geringstes Problem, denn Caden will sie nicht in die Welt der Menschen zurückkehren lassen, selbst wenn ihn das den Thron kosten sollte. Als die versiegelte Pforte zwischen der Menschenwelt und dem Reich der Fae durchbrochen wird, müssen Caden und Brighton über sich hinauswachsen, um ihre beiden Welten vor dem Bösen zu retten, das sie bedroht …
Quelle:© Heyne Verlag


Meine Meinung


Band 4 der Reihe aus dem Wicked Universum endete mit einem fiesen Cliffhanger und endlich, endlich gibt es eine Fortsetzung. Zwar mehr ein kurzer Snack mit seinen 240 Seiten. Aber es ist eine Fortsetzung und wie sehr hab ich mich einfach darauf gefreut.

Jennifer L. Armentrout schreibt wieder sehr atmosphärisch und bildhaft.
Hier geht es erneut um Bri und Caden.
Dabei gibt es überwiegend Bri’s Perspektive, was ich persönlich auch sehr mochte. Da ich besonders ihre Gedanken und Gefühle unglaublich interessant fand.
Sie ist ein wahnsinnig toller Charakter. Sehr feinfühlig, direkt, aber auch sehr stur.
Auch Caden mochte ich wieder sehr, auch wenn er mir diesmal etwas blass und zu weich erscheint.
Aber all diese Charaktere sind nichts gegen Tink, den ich einfach so abgöttisch liebe und feiere. Und nein, diesmal ist er nicht ganz so witzig. Dafür sehr klug, besonnen und einfach ein Fels in der Brandung.

Ich war direkt wieder drin in dieser Welt und hab es einfach nur geliebt.
Da dieser Band wirklich sehr dünn ist, darf man jetzt nicht extrem viel Tiefe erwarten. Und entgegen der Natur der Autorin halten sich auch die expliziten Szenen in Grenzen.
Aber es gibt trotzdem Intrigen, ganz viel Schmerz und Leid.
Es gibt Dinge, die alles verändern und natürlich gibt es auch wieder tiefgreifende Elemente, die Auswirkungen auf einfach alles und jeden haben.
Caden war mir manchmal etwas zu positiv und ja, auch etwas naiv. Auch wenn ich seine Sicht auf die Dinge durchaus nachvollziehen kann.
Bri agiert ein kleines bisschen vorausschauender. Wenn auch nicht unbedingt klüger.
Ich mochte die Dynamik zwischen den beiden unglaublich gern. Sie haben mich berührt mit ihren Worten und ihren Gesten.
Es gab unglaublich emotionale Momente, die einfach so viel zu erzählen haben.
Es lief zwar alles extrem rasant ab, aber ich fand das mal richtig erfrischend. Auch wenn ein kleines bisschen das Gefühl aufkommt, dass die Geschichte relativ schnell zu Ende erzählt werden muss.
Insgesamt aber ein richtig toller Abschluss, auch wenn es hier noch Potential für mehr geben würde. Denn es gibt nie genug Tink und auch in dieser Welt gibt es noch genug Stoff für weitere Erzählungen.


Fazit


Klein aber fein
Bri und Caden bekommen mit „Healed“ einen sehr tollen Abschluss, der mich sehr mitgerissen hat.
Rasant, emotional und sehr berührend.
Auch wenn es eher ein Snack ist, so hat die Autorin hier erstaunlich viel hineingebracht, was ich so gar nicht erwartet hätte.
Eine Empfehlung für alle Fans dieses Universums. Tink war wie immer mein Held.


Buchdetails


Healed Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit von Jennifer L Armentrout Quelle:© Heyne Verlag

Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Healed: Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
Originaltitel: The Queen – Wicked Novella
Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger
Originalverlag: 1001 Dark Night Press
Teil einer Reihe: Wicked Serie – Band 5
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erschienen: 16. August 2023
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-32276-9
Seitenanzahl: 240
Preis: Broschiert 13,00€, Ebook 10,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Heyne Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Wicked Serie

  1. Wicked
  2. Torn
  3. Brave
  4. Kissed
  5. Healed

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + sechzehn =