Tricia Levenseller – Sisters of the Sword 1: Wie zwei Schneiden einer Klinge (Hörbuch)


Kurzbeschreibung


Ein Student der Magie, eine heiße Herzensbrecherin, ein verwirrend gut aussehender Söldner und eine weltfremde Schmiedin auf der Flucht vor einer mörderischen Kriegstreiberin.

Die 18-jährige Ziva ist berühmt für ihre Kunst, Klingen und Waffen zu schmieden, denen eine ungeheure Magie innewohnt. Doch Ziva leidet unter Panikattacken, sodass sie den Verkauf ihrer 16-jährigen Schwester Temra überlässt. Als sie von einer Kriegsherrin den Auftrag erhalten, ihr das mächtigste Schwert von allen zu schmieden, gibt Ziva alles. Das Schwert ist ihr Meisterwerk. Als die Auftraggeberin es jedoch abholen will, erfährt die junge Schmiedin von dessen eigentlicher Macht: Es enthüllt ihr die tiefsten Geheimnisse des Gegenübers. Und Ziva erkennt, dass dieses magische Schwert dieser Machtbessenen nie in die Hände fallen darf. Bei Nacht und Nebel fliehen die beiden Schwestern mit der Waffe im Gepäck, begleitet von einem draufgängerischen Söldner und einem jungen Studenten der Magie. Auf dieser wilden Flucht fliegen alsbald die Funken zwischen den ungleichen Schicksalsgefährten.

Großartige Action, Witz sprühende Dialoge und die zauberhaft nerdigste Heldin der Fantasy-Welt!
Weniger lesen
©2021 / 2022 Tricia Levenseller / für die deutschsprachige Augabe cbj Verlag, ein Unternehmen der Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH, München (P)2022 LAUSCH Phantastische Hörbücher


Meine Meinung


Als vor einigen Monaten der erste Band der Sisters of the Sword Dilogie von Tricia Levenseller beim cbt Verlag erschienen ist, war ich zwar begeistert, beachtete es aber nicht weiter.
Als nun das Hörbuch vor einigen Tagen bei LAUSCH erschienen ist, gab es kein Halten mehr und ich musste es einfach hören.
Was für eine gute Entscheidung, denn nicht nur die Sprecherin hat mich richtig begeistert, sondern auch die Story ist so voller Gefühl und Magie und hat mich schlichtweg absolut überrascht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und leicht zu verfolgen. Die Atmosphäre ist sehr melancholisch, aber auch tragend, was mir total gut gefallen hat.
Gesprochen wurde es von Amina Gaede und sie hat die Story einfach so gefühlvoll, aber auch energisch und fordernd wiedergegeben.
Sie trifft absolut jeden Nerv bei den Charakteren und schafft es einfach, sie lebendig werden zu lassen.
Hierbei erfährt man alles aus der Perspektive von Ziva.
Ziva ist sanft und zerbrechlich und ja, auch etwas ängstlich. Was total im Gegensatz zu dem steht, was sie macht. Nämlich Waffen schmieden. Aber nicht irgendwelche.
Sondern ganz besondere, weshalb sie sehr begehrt ist.
Ihre Schwester dagegen Temla ist total impulsiv und wagemutig. Leichtlebig auch etwas. Aber sie erobert im Sturm alle Herzen und man mag sie einfach.
Aber der Söldner Kellyn ist definitiv etwas Besonderes. Rauh, geheimnisvoll und unglaublich anziehend und sexy.
Insgesamt konnten mich alle Charaktere ungemein begeistern. Man nimmt sie mit allem wahr, was sie sind und spürt ihre Verletzlichkeit und Stärke.

Der Einstieg fiel mir unglaublich leicht und ich war direkt begeistert und verzaubert zugleich.
Ziva hat mich total in den Bann gelegt und mit dem, was sie tun sollte, wurde es auch schnell recht nervenaufreibend.
Doch es ist erst der Beginn einer wahren Odyssee an Begebenheiten.
Denn nicht nur Zivas Schwertkunst wird stark thematisiert,sondern es wird tiefgreifender und wir geraten in einen Strudel aus Neid und Wahn. Wow, da dachte ich wirklich, Halleluja. Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. Es wurde verdammt turbulent und actionreich.
Aufgelockert wurde es durch eine sanfte und leise Lovestory, die mich absolut berührt und nicht losgelassen hat.
Denn wir haben hier Menschen, die sich verändern, ein neues Kapitel aufschlagen und dabei aufpassen müssen, ihr Herz nicht zu verlieren.
Dabei erfährt man auch sehr viel über die Charaktere selbst und ihre Hintergründe, was es so viel nachvollziehbarer macht.
Richtig begeistert bin ich von der Grundidee und wie dies alles mit einer besonderen Gabe verwoben wurde.
Dabei konnte mich die Autorin total verzaubern .
Insgesamt gibt es zwar keine riesigen Twists, aber diese Story entwickelt sich immer wieder in unterschiedliche Richtungen und das auf total überraschende und tiefgreifende Art und Weise.

Ein richtig atmosphärischer und gefühlvoller Auftakt, in dem einfach das Gesamtpaket stimmt.
Ich bin unglaublich gespannt, wie es weitergeht und kann es Romantasy Fans nur ans Herz legen.


Fazit


Der Auftakt der Sisters of the Sword Dilogie ist einfach nur atmosphärisch, magisch und zauberhaft zugleich.
Eine Story, die mich total überrascht und verzaubert hat. Ich liebe die Grundidee, die unglaublich gut zur Geltung kommt.
Amina Gaede spricht es einfach sehr gefühlvoll, aber auch energisch und fordernd, so das es wirklich zum Leben erwacht.
Ein richtig atmosphärischer und gefühlvoller Auftakt, in dem einfach das Gesamtpaket stimmt.
Ich bin unglaublich gespannt, wie es weitergeht und kann es Romantasy Fans nur ans Herz legen.


Buchdetails


Quelle: © LAUSCH Phantastische Hörbücher

Autor: Tricia Levenseller
Titel: Sisters of the Sword: Wie zwei Schneiden einer Klinge
Originaltitel: Blade of Secrets #1
Teil einer Reihe: Sisters of the Sword – Band 1
Übersetzer: Petra Koob-Pawis
Sprecher: Amina Gaede
Genre: Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 26 August 2022
Verlag: LAUSCH Phantastische Hörbücher
Laufzeit: 10 Stunden und 38 Minuten
ASIN: B0B9C9XT1N
Preis: Hörbuch Download ungekürzt 20,44€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © LAUSCH Phantastische Höebücher

weitere Formate:
Paperback 13,00€, Ebook 9,99€
Verlag: cbt Verlag
ISBN-13:‎ 978-3570314777
Seitenanzahl: 416

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Sisters of the Sword Dilogie

  1. Sisters of The Sword: Wie zwei Schneiden einer Klinge
  2. Sisters of the Sword: Die Magie unserer Herzen (14.12.22)

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn + 15 =