Colleen Hoover – Summer of Hearts and Souls


Kurzbeschreibung


Von der Trailersiedlung in die Welt der Rich Kids: Nach dem Tod ihrer Mutter bleibt der 18-jährigen Beyah nichts anderes übrig, als zu ihrem Vater zu ziehen. Dem Vater, den sie kaum kennt und der mit seiner neuen wohlhabenden Familie auf einer Halbinsel vor der texanischen Küste lebt. Wider Erwarten birgt die Welt der Schönen und Reichen mehr Überraschungen, als Beyah je gedacht hätte. Speziell Sunny Boy Samson scheint Abgründe in sich zu tragen, die ihr gar nicht so unbekannt vorkommen …
Quelle: © Dtv Verlagsgesellschaft


Meine Meinung


Nachdem mir „Für immer ein Teil von dir“ schon so gut gefallen hat. Musste ich direkt mit „Summer of Hearts and Souls“ weitermachen
Ich muss ehrlich sagen, dass der Klappentext erstmal nach nichts klingt.
Der Inhalt dafür umso mehr bietet und zwar mehr als eine kleine süße Sommerromanze.

Durch den wunderbaren Schreibstil der Autorin, hab ich das Buch in einem Zug verschlungen. Was auch nicht schwer war, bei nur 320 Seiten.
Hierbei lernen wir Beyah und Samson kennen und eigentlich ist das hier auch Beyah Geschichte, aufgrund dessen wir auch ihre Perspektive erfahren.
Beyahs Leben war nie einfach und doch wird es plötzlich noch komplizierter, als ohnehin schon.
Beyah ist für mich eine sehr bewundernswerte Persönlichkeit, eine sehr starke und mutige junge Frau, die trotz aller Schwierigkeiten, sich niemals ihr großartige Persönlichkeit nehmen ließ.
Daneben sind auch die Nebencharaktere absolut erwähnenswert, ganz besonders Majorie. Auf den ersten Blick hab ich sie so sehr gemocht. Weil sie so unfassbar tolle Werte in sich trägt.

Dieser Roman ist so viel mehr als eine kleine süße Romanze. Es ist ein steiniger Weg voller Entscheidungen, Tiefschlägen, aber auch voller Hoffnung und Liebe.
Wenn man sieht ,dass es hier um Klassenunterschiede geht, denkt man erstmal, oh Gott bloß kein unnötiges Drama.
Und das ist es auch nicht.
Stattdessen erzählt uns Colleen Hoover eine Geschichte, die unglaublich ans Herz geht.
Locker leicht zu lesen ist und dabei sehr sanft anmutet. Was für mich perfekt die Persönlichkeit von Beyah widerspiegelt.

Mich hat dieser Roman wirklich überrascht.
Ich hab ihn soo sehr gemocht. Colleen Hoover glänzt nicht unbedingt mit unnötigen Klischees, was die High Society angeht.
Was mir wahnsinnig gut gefallen hat.
Stattdessen hat sie gezeigt, das Geld nicht alles zu heilen vermag und auch nicht zwangsläufig glücklich macht.
Mit der Menschlichkeit zeigt sie, dass man immer hoffen kann und man niemanden vorschnell verurteilen sollte, bevor man ihn nicht kennt.
Die Thematik hinter Beyahs Hintergrund hat mir wirklich gut gefallen, ich hätte mir da aber noch etwas mehr Tiefe gewünscht.
Ebenso das vieles zu leicht gelöst wurde.
Ich denke, dass hätte die eigentliche Tragik dahinter noch mehr hervorgehoben und fokussiert.
Nichtsdestotrotz hat mich Beyahs und Samsons Geschichte sehr berührt.
Denn hier treffen wir auf zwei verlorene und gebrochene Seelen, die nur miteinander wieder heilen können.
Ein einfühlsamer Roman über zweite Chancen und Hoffnung, die niemals erlischt.


Fazit


„Summer of Hearts and Souls“ von Colleen Hoover ist eine tragende, aber auch hoffnungsvolle und süße Liebesgeschichte, die mich sehr berühren konnte.
Die Sanftheit, die Stärke und der Mut der Charaktere ist unglaublich herzergreifend.
Definitiv eine Leseempfehlung.


Buchdetails


Quelle: © Dtv Verlagsgesellschaft

Autor: Colleen Hoover
Titel: Summer of Hearts and Souls
Originaltitel: Heart Bones
Übersetzer: Katarina Ganslandt
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman,
Erschienen: 13. April 2022
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
ISBN-10 ‏ :3423740787
ISBN-13 ‏ :978-3423740784
Seitenanzahl: 320
Preis: Klappenbroschur 15,95€, Ebook 12,99€, Hörbuch Download 20,95€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © dtv Verlagsgesellschaft

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei + 18 =