Vi Keeland, Penelope Ward – Can´t stop the Feeling


Kurzbeschreibung


Wenn aus den Flitterwochen ein Roadtrip wird – mit einem anderen Mann!
Zwei Tage. Länger hält Hazel das, was nach der abgesagten Hochzeit eigentlich ihre Flitterwochen sein sollten, nicht aus. Kurz entschlossen verlässt sie das Luxusresort in einem Skiort in Colorado und will nur noch zurück nach New York. Allerdings macht ihr ein Schneesturm einen Strich durch die Rechnung und sie kann weder einen Rückflug noch ein neues Hotelzimmer ergattern. Zum Glück meint das Schicksal es aber gut mit ihr, denn sie trifft auf Matteo, und gemeinsam können sie sich mithilfe einer kleinen Täuschung eine Unterkunft sichern. Doch was nur eine Nacht sein sollte, wird schnell zu einem aufregenden Roadtrip mit ungeahnten Folgen …
„Dieser Roman ist absolute Perfektion! Vom ersten Moment an kann man nicht anders, als sich in Hazel und Matteo zu verlieben.“ MODERNBELLEBOOKS
Der neue Bestseller des Erfolgsduos Vi Keeland und Penelope Ward
Quelle: © LYX Verlag


Meine Meinung


Manchmal muss man loslassen, um wirklich frei sein zu können.
Ich liebe Vi Keeland und Penelope Ward einfach abgöttisch. Mit jedem weiteren Werk zeigen sie mir aufs Neue ,warum das so ist.
Und ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr mich „Can’t stop the Feeling “ innerlich berührt und innerlich aufgewühlt hat.

Ich liebe Hazel und Matteo.
Für ihre Leidenschaft, ihre großartige Persönlichkeit, wofür sie einstehen und brennen, und für das ,was sie einfach sind.
Meine Herz möchte schreien vor lauter Liebe für diese beiden Menschen. Denn selten hab ich Charaktere kennengelernt, die mich innerlich so sehr zum brennen gebracht haben.
Es sind nicht einfach nur Menschen.
Es sind Gefühle, es sind Emotionen, es sind Weggabelungen ,die wichtig sind, um endlich zu erkennen, wer man wirklich sein möchte.
Aber auch die Nebencharaktere haben mir unglaublich gut gefallen. Ganz besonders Abbott und Zara.
Selbst die Antagonisten haben mein Blut ordentlich in Wallung gebracht und damit für ordentlich Biss gesorgt.

Ich war sofort gefangen in dieser losgelösten, lebensbejahenden und melancholischen Atmosphäre.
Ich war berauscht, fast gierig danach und konnte einfach nicht genug davon bekommen.
Bereits die ersten Seiten haben sich so richtig und einfach unglaublich gut angefühlt.
Ich hab Tränen gelacht und gleichzeitig war ich oft den Tränen so nah.
Denn die beiden Autorinnen zeigen uns hier alles andere als eine leichte Lovestory.
Man spürt Freiheit bei diesem Roadtrip und eine ungeahnte Leichtigkeit.
Aber dahinter entstehen so viele tiefgreifende Emotionen und Konflikte, die einfach alles verändern.
Dabei werden die Charaktere vor ungeahnte Herausforderungen gestellt.
Dabei gibt es einige ,die mich so unfassbar wütend gemacht haben. Einfach weil man so unglaublich tief und rein mitfühlt.
Auch wenn ich diesen Teil etwas vorhersehbar fand, so hat mich das hier überhaupt nicht gestört.

Vi Keeland und Penelope Ward weben sehr gekonnt auch ernste Themen mit ein, was dem Ganzen eine tragende Note verleiht und es noch intensiver macht.
Gott, ich hätte sterben können und hab gelitten wie ein Hund.
Mir ging es ordentlich an die Nieren. Weil man gemerkt hat, wie sehr diese Veränderungen auch innere Konflikte auslösen.
Natürlich darf große Dramatik auch nicht fehlen, und das bildete quasi den Zuckerguss.
Dadurch dass man von Hazel und Matteo die Perspektiven erfährt, erhalten sie enorm viel Tiefe, Intensität und Ausdruckskraft.
Der Schreibstil ist herrlich locker und leicht, aber auch wahnsinnig emotional und fesselnd.
Das Ende ,mein Gott, hat mir direkt ein paar Tränen in die Augen getrieben.
Denn hier geht es nicht einfach nur um eine Liebesgeschichte. Es geht um Träume, um Selbstfindung und auch darum, nicht stecken zu bleiben, sondern nach vorn zu sehen.
Denn das Leben bietet so unendlich viele Möglichkeiten, man muss nur zugreifen.
Es geht um Stärke und Mut und das wird hier einfach so großartig transportiert.
Denn es geht nicht nur um die Menschen selbst, sondern auch um ihr Umfeld.
Und manchmal muss man Entscheidungen treffen.
Manchmal sind sie schwer und tun weh, aber manchmal sind sie notwendig.
Ich liebe es einfach abgöttisch.
Ein absolutes Highlight.


Fazit


Da Vi Keeland und Penelope Ward zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen gehören, hab ich mich so immens auf „Can’t stop the Feeling “ gefreut.
Und mein Gott, ich möchte einfach nur weinen, weil es mir das Herz gebrochen, aber mich gleichzeitig so unglaublich glücklich gemacht hat.
Es hat mich fliegen lassen, nach den Sternen greifen und gleichzeitig so viel Lebendigkeit fühlen lassen.
Diese Story ist unglaublich große Liebe.
Eine Story, die so unglaublich berührt und innerlich aufwühlt, aber auf der anderen Seite auch sehr melancholisch, geheimnisvoll, intensiv und sexy ist.
Crazy, weil dieser Roadtrip einfach nur verrückt ist.
Hazel und Matteo haben mein Herz im Sturm erobert.
Ich liebe es so sehr. Ein absolutes Highlight


Buchdetails


Quelle: © LYX Verlag

Autor: Vi Keeland, Penelope Ward
Titel: Can´t stop the Feeling
Originaltitel: My Favorite Souvenir
Übersetzer: Antje Görnig
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesroman, New Adult
Alter: ab 16 Jahren
Erschienen: 28. Januar 2022
Verlag: LYX
ISBN-13: 978-3736316584
Seitenanzahl: 384
Preis: Ebook 9,99€ , Broschiert 12,90€,
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − fünfzehn =