Katharine McGee – American Crown Beatrice und Theodore (Band 1)


Kurzbeschreibung


»Von heute an bist du zwei Menschen auf einmal: das Mädchen Beatrice und Beatrice, die Erbin der Krone. Und wenn sie sich uneins sind und verschiedene Dinge wollen, dann muss die Krone gewinnen. Immer.«

Prinzessin Beatrice ist Thronerbin der Vereinigten Staaten von Amerika, und gewohnt, immer im Rampenlicht zu stehen. Doch als sie vor die Frage gestellt wird, wen sie heiraten möchte, fühlt sie sich wie in zwei Teile gespalten: Da ist ihr öffentliches Ich, das auf Veranstaltungen erscheint, und das alle Pflichten der Kronprinzessin perfekt erfüllt. Inklusive der standesgemäßen Heirat.

Und dann gibt es da die gestohlenen Momente mit ihrer wahren, heimlichen Liebe.

»Originell, frisch und köstlich romantisch. ›American Crown‹ ist ein absoluter Genuss!« – Sarah J. Maas, Autorin von »Throne of Glass« und »Das Reich der Sieben Höfe«
Quelle: © FISCHER Sauerländer


Meine Meinung


Die Beautiful Liars Reihe von Katharine McGee hab ich unfassbar geliebt, weshalb ich auch unbedingt den Auftakt ihrer neuen ,royalen Reihe lesen wollte.
Und definitiv nicht bereut, es ist fesselnd, herzzerreißend und intensiv.
Und definitiv größer und komplexer, als ich erwartet hätte.

Ihr Schreibstil ist einfach unglaublich toll.
Leicht und locker, aber zugleich sehr fesselnd und mitreißend.
Was ich tatsächlich gar nicht erwartet hätte, ist, dass die Story sehr komplex werden würde.
Denn wir befassen uns hier mit einer Vielzahl an Persönlichkeiten und erfahren demzufolge auch mehrere Perspektiven. Was mir richtig gut gefallen hat, denn dadurch bekommen sie auch mehr Tiefe und Ausdruck.
Auf diese Art kann man sich doch schnell ein Bild von Ihnen machen.
Gerade weil man wirklich zu spüren bekommt, wie es in Ihnen aussieht und über welche Charaktereigenschaften sie verfügen.
Beatrice, Samantha und Nina mochte ich unglaublich gern.
Weil die feinen Facetten ihrer Persönlichkeit sehr schön hervorgehoben werden und man einfach spürt, wie es sie innerlich zerreißt, forttreibt, aber trotzdem im Stillstand verharren lässt.
Ich mochte ihre Art total gern.
Sie sind verletzlich und auch irgendwie verloren. Etwas ,was man im Königshaus nicht unbedingt vermuten würde.
Sie wachsen, entwickeln sich weiter und zeigen Größe und Mut.
Connor mochte ich ebenfalls unglaublich gern.
Es hat mich innerlich zerrissen, was er durchleben musst.
Es gab allerdings auch eine Person, die hat mich zur Weißglut getrieben und regelrechten Zorn in mir entfacht. Ich konnte einfach nur mit dem Kopf schütteln. Vor so viel Maßlosigkeit und Skrupellosigkeit war ich direkt sprachlos.
Insgesamt sehr greifbare und authentische Charaktere, die definitiv Spuren hinterlassen.

Die Story hat mich sofort unglaublich begeistert.
Glamour und besonders die Atmosphäre eines Königshauses, sowie die Verpflichtungen dessen werden gekonnt zelebriert.
Aber es ist nicht alles Gold was glänzt.
Was man schnell erfahren muss.
Überrascht haben mich wirklich die weiblichen Charaktere, denn mit so viel Leidenschaft und Zerbrechlichkeit, hab ich nie im Leben gerechnet.
Dabei stößt man gleich auf mehrere Schicksale und Dramen.
Denn jeder hat seine Geschichte.
Auch wenn es hier vordergründig um Beatrice und Theodore geht, so wird man auch sanft aber eindringlich an die Nebencharaktere herangeführt.
Und da geht es ordentlich ab ,dadurch kommt diese Story einfach nie zum Stillstand, hat mich aber innerlich auch bersten lassen vor lauter Emotionen und tragenden Elementen.

Mir persönlich hätte mehr Drama gut gefallen.
Da ich es schon etwas zuviel fand.
Dadurch das es sehr komplex ist, gerät auch hin und wieder die Geschichte von Beatrice und Theodore etwas in den Hintergrund.
Was mitunter zwar schade war, dennoch hat mich die Komplexität des Ganzen unglaublichen fasziniert und nicht losgelassen.
Abgerundet wird das Ganze mit Intrigen, Manipulationen und Ignoranz.
Das hat regelmäßig Feuer ins Getriebe geschüttet. Dadurch wurde die Ernsthaftigkeit auch etwas aufgelockert.

Besonders das einbinden von ernsten Themen hat mir unglaublich gut gefallen.
Denn die Trauer und die Tragik dahinter kamen wahnsinnig gut zur Geltung.
Mich hat es emotional wirklich erschüttert und mitgenommen.
Katharine McGee widmet sich gekonnt den zwischenmenschlichen und psychologischen Aspekten und bringt damit wirklich zum nachdenken.
Mir hat der erste Band wahnsinnig gut gefallen und ich bin mega gespannt wie es weitergeht.


Fazit


Im Auftakt ihrer neuen royalen und glamourösen Reihe, befasst sich Katharine McGee mit Beatrice und Theodore.
Eine komplexe Story, die mich absolut begeistern und innerlich aufwühlen konnte.
Es gibt Intrigen, Skrupellosigkeit, Liebe und Loyalität.
Aber auch große Verletzlichkeit und Einsamkeit.
Und manchmal muss man verflucht weit laufen, damit man erkennen kann, um was es wirklich geht.
Mir hat es unfassbar gut gefallen, ich bin gespannt auf Band 2.


Buchdetails


Quelle: © FISCHER Sauerländer

Autor: Katharine McGee
Titel: American Crown: Beatrice und Theodore
Originaltitel: American Royals
Übersetzer: Michaela Kolodziejcok
Teil einer Reihe: /
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 26. Januar 2022
Verlag: FISCHER Sauerländer
ISBN-10 : 3737361223
ISBN-13 : 978-3737361224
Seitenanzahl: 496
Preis: Paperback 15,00€, Ebook 12,99€, Hörbuch Download 22,95€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © FISCHER Sauerländer Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


American Crown

  1. American Crown: Beatrice & Theodore

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × fünf =