Karen Rose – Tränennacht (Sacramento-Reihe, Band 1)


Kurzbeschreibung


Ein Serienkiller begeht grausame Morde an Frauen – bis er an Daisy Dawson gerät:
»Tränennacht« ist der erste Thriller der Sacramento-Reihe von der amerikanischen Bestseller-Autorin Karen Rose. Wer harte Thriller-Spannung und eine leidenschaftliche Liebesgeschichte sucht, ist hier genau richtig.

Ein Serienkiller geht in Sacramento um, der Jagd auf Frauen macht. Als der Killer jedoch die junge Daisy Dawson als neues Opfer auswählt, gerät er an die Falsche. Daisy weiß sich zu wehren, schlägt ihren Angreifer in die Flucht und reißt ihm dabei ein silbernes Medaillon vom Hals. Dessen Gravur eines Lebensbaums entspricht exakt der Tätowierung, die FBI-Agent Gideon Reynolds einst unfreiwillig zugefügt wurde.

Die Spur führt Daisy und Gideon direkt in die Schusslinie des Serienkillers – und zu der verborgenen Sekte »Church of Second Eden« …

Die amerikanische Autorin Karen Rose ist mit ihren Thriller-Reihen (u. a. die »Dornen«-Thriller und die Baltimore-Reihe) regelmäßiger Gast auf den Bestseller-Listen. Gekonnt verbindet sie absolute Hochspannung mit romantisch-prickelnden Liebesgeschichten.

»Diesen Thriller einen Page-Turner zu nennen, ist noch eine Untertreibung!«
USA Today
Quelle:© Droemer Knaur


Meine Meinung


Ich liebe die Bücher von Karen Rose, hab aber jetzt schon länger nicht mehr danach gegriffen.
Als ich jedoch den Start ihrer neuen Reihe entdeckt habe, konnte ich mir das unmöglich entgehen lassen.
Und mein Gott, zieht euch verdammt warm an. Trotz seiner Länge extrem spannend, nervenaufreibend und emotional.

Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Fesselnd, einnehmend und absolut bildgewaltig.
In ihrer neuen Reihe entführt sie uns nach Sacramento und demzufolge bekommen wir es auch mit neuen Charakteren zutun.
Im Fokus dessen stehen in erster Linie Daisy und Gideon.
Gideon ist beim FBI und entgegen den ersten Vermutungen kein aalglatter und eiskalter Typ. Ganz im Gegenteil, er ist mir wirklich unter die Haut gegangen.
Nicht nur weil er sehr feinfühlig und sensibel ist, sondern auch wegen dem, was er mit sich herumträgt.
Daisy hat mich wohl mit am meisten überrascht. Was für eine toughe und energiegeladene Frau, die man freiwillig nicht zum Feind haben möchte.
Und das ist wohl das bewundernswerteste überhaupt an ihr. Denn auch sie trägt Narben, die sie verändert, aber nicht gebrochen haben. Daisy ist meine ganz persönliche Heldin. Sie ist nicht nur unglaublich mutig, sie geht unter die Haut und dabei ist sie auch noch so herzensgut und empathisch.
Daneben trifft man noch auf weitere Charaktere, die Spuren hinterlassen, ihren Teil beitragen und daneben durchweg authentisch, greifbar und lebendig gestaltet sind. Man kann sich wundervoll in ihre Gedankengänge und Handlungen hineinversetzen und diese auch nachvollziehen.
Meistens erfährt man die Perspektiven vom Täter, Daisy und Gideon.
Aber auch die Opfer und weitere Personen kommen zum Zuge. Wodurch das Ganze sehr vielfältig und tiefgründig wird. Man lernt sie kennen, durchbricht ihr Innerstes und versteht einfach, warum sie sind, wie sie eben sind.

Der Einstieg fiel mir extrem leicht.
Bereits zu Beginn, stellten sich mir die Nackenhaare auf. Denn was ich erblickte war so grausam, perfide und unmenschlich.
Damit legt Karen Rose ordentlich vor,doch das ist nur ein sehr kleiner Teil einer sehr nervenaufreibenden Achterbahnfahrt, die extrem an die Grenzen bringt.
Dabei bringt sie ihre Story sehr vielschichtig dar und es ist keineswegs nur mit einem Serienkiller getan. Auch wenn man damit eigentlich schon genug zutun hat.
Parallel dazu verwebt sie eine sehr ernste und wichtige Thematik, die gar nicht mal so selten Auftritt. Was wohl daran mit am meisten erschüttert.
Es schnitt mir tief ins Herz, worum es da ging. Was es für Betroffene und das Umfeld bedeutet und das man auch Jahre danach noch damit zu kämpfen hat.
Es ist nicht nur, das deine Unschuld ,dein ganzes Empfinden zerstört wird.
Es macht dich blind, taub und zerstört dich systematisch von Innen. Ein langer Prozess, der niemals zum Stillstand kommt.
Ein Teufelskreis aus dem es kein entrinnen gibt.

Karen Rose schreibt sehr detailliert und atmosphärisch. Aber dadurch wird die Handlung in keinster Weise beeinflusst.
Es ist unglaublich spannend und intensiv.
Es lässt dich am eigenen Verstand zweifeln und mein Gott, ich hab selten etwas so perfides und abgründiges gelesen.
Es hat mich innerlich tief berührt, aber auch wütend gemacht, weil zwischen den Zeilen einfach so viel mehr steckt.
Mir kamen die Tränen, mitunter an Stellen wo ich es nie erwartet hätte.
Die Taten werden zwar nicht allzu intensiv geschildert. Dafür wiegt der psychologische Aspekt umso schwerer, man kämpft und leidet mit den Opfern ununterbrochen mit.
Man ist ihm hilflos ausgeliefert und kann nichts dagegen tun.
Der Täter selbst überrascht in mehrfacher Weise. Einerseits agiert er extrem intelligent, aber auf der anderen Seite empfand ich auch oft Mitleid.
Und auch das ist ein zweischneidiges Schwert, denn die Grenze zwischen Opfer und Täter ist verdammt schmal und nicht immer klar definierbar, was die Autorin sehr eindringlich klarmacht.
Denn Karen Rose deckt hier auch sämtliche Hintergründe auf. Die teilweise wirklich extrem an die Nieren gehen, wodurch es auch auf einer ganz besonderen Ebene nachhallt und zum sinnieren bringt.
Es passiert so einiges, womit ich nie gerechnet habe und das mich dermaßen schockiert und wütend gemacht hat.
Und dann gibt es diese wunderschöne Lovestory und man ist plötzlich im Himmel und liebt es einfach, weil es den perfekten Ausgleich schafft.
Letztendlich geht es nicht nur um Mord.
Es geht darum mit der Vergangenheit abzuschließen, ein neues Kapitel zu öffnen und sich selbst dabei neu zu entdecken.
Manchmal passiert das mit Schmerzen, denn Narben werden immer wieder aufgerissen und manchmal erfährt man vielleicht dadurch Heilung, Liebe und vielleicht sogar Glück.
Ich bin absolut begeistert von diesem Auftakt und bin extrem gespannt auf den nächsten Band.


Fazit


Karen Rose ist die Queen der Romance Thriller.
Mit dem Auftakt der Sacramento Reihe bietet sie einen facettenreichen, emotionalen und nervenaufreibenden Auftakt, in dem nichts ist, wie es scheint.
Der ständig an die Grenzen und darüber hinaus bringt.
Eine Story, die nicht allein durch Mord und Perfidität hervorsticht, sondern in dem auch Themen brillieren, die mir richtig an die Nieren gingen.
Manipulativ, emotional und abgründig.
Ich bin absolut begeistert und bin extrem gespannt auf den zweiten Band.


Buchdetails


Quelle:© Droemer Knaur

Autor: Karen Rose
Titel: Tränennacht
Originaltitel: ‎ Say You’re Sorry
Übersetzer: Andrea Brandl
Teil einer Reihe: Sacramento Reihe – Band 1
Genre: Thriller
Erschienen: 02. November 2021
Verlag: Knaur Verlag
ISBN-10 ‏ : 3426227347
ISBN-13 ‏ :978-3426227343
Seitenanzahl: 736
Preis: Paperback 16,99€, Ebook 14,99€, Hörbuch Download 29,95€, Audio CD 13,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Knaur Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Die Sacramento Reihe

  1. Tränennacht

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + 19 =