Loreth Anne White – In dunklen Tiefen


Kurzbeschreibung


Ist sie eine heimtückische Mörderin, ein Opfer – oder beides?

Immobilienmogul Martin Cresswell-Smith ist das Beste, was Ellie je passiert ist. Ihr Leben mit ihm in einem australischen Küstenstädtchen scheint wie ein Märchen. Doch hinter verschlossenen Türen spielt sich eine ganz andere Geschichte ab, die mit dem brutalen Mord an Martin endet.

Ellie ist die Hauptverdächtige. Aber Senior Constable Lozza Bianchi hat Zweifel. Während der Fall eine komplizierte Wendung nach der anderen nimmt, wird die Ermittlerin das Gefühl nicht los, dass sie manipuliert wird. Dass Ellie etwas zu verbergen hat. Dass einige Geheimnisse noch nicht an die Oberfläche gekommen sind.

Quelle: © Amazon.de


Meine Meinung


Bei „in dunklen Tiefen“ von Loreth Anne White, ist mir sofort der Klappentext ins Auge gesprungen, der mich definitiv mehr als neugierig gemacht hat.
Und da ich im Vorfeld schon viel Gutes über die Autorin gehört habe, wurden die Weichen gestellt und ich musste mir ein eigenes Urteil bilden.

Der Schreibstil ist ungemein fesselnd und mitreißend. Es übte einen derartigen Sog auf mich aus, dass ich das Buch nicht einen Moment zur Seite legen wollte.
Dazu erschafft sie eine sehr bedrückende, beklemmende und einfach düstere Atmosphäre, die perfekt zum Inhalt passt.
Jeder hat Geheimnisse oder?
Manche mehr, manche weniger.
Und das ist das Besondere an diesen Charakteren in dieser Story.
Denn sie alle haben Geheimnisse.
Im Fokus hierbei steht Ellie, deren Perspektive wir überwiegend erfahren.
Ellie: Gebrochen,instabil, mit einigen Dämonen behaftet, die sie mitten in die Abwärtsspirale führen.
Aber Ellie ist auch stark,sensibel und weiß sich zu wehren.
Ich mochte Ellie sofort. Ich kann gar nicht sagen warum, es war einfach so.
Und daneben lernen wir Martin kennen. Ein Traum von einem Mann.
Zu schön, um wahr zu sein.
Wie charismatisch, wie echt ist er wirklich?
Mich hat die Autorin vor allem mit den Charakteren und ihrer Wandelbarkeit unglaublich begeistert. Sie haben Ecken und Kanten. Sie sind verletzlich und zerbrechlich.
Aber sie sind auch intrigant, manipulativ und perfide.
In absolut Niemanden kann man hineinschauen, sie zeigen dir das, was du sehen möchtest und das ist auch das perfide und gleichzeitig geniale daran. Sie sind absolut authentisch, greifbar und mit Leben gefüllt.

Die Story hatte mich sofort. Denn allein der Aufhänger der Story hatte es definitiv in sich.
Ellie wird des Mordes an ihrem Ehemann Martin verdächtigt.
Klarer Fall oder?
Ganz so einfach ist es nicht.
Wir lernen Ellie und auch manch andere Parteien unglaublich gut kennen. Wen wir nicht kennenlernen, ist Martin. Was die Story zusätzlich umso nervenaufreibender und intensiver machte.
Die Autorin führt uns dabei in Vergangenheit und Gegenwart, was sie unglaublich genial zelebriert. Sie zeigt uns das Jetzt und dann zeigt sie uns das Davor.
Ich glaub selten hat mich ein Buch so herausgefordert, so berührt und unter Strom gesetzt wie hier. Ich wusste, dass hier etwas nicht stimmt.
Aber ich wusste nicht was.
Die Autorin zelebriert hier einen Thriller, der enorm zusetzt und an allem zweifeln lässt.
Sie widmet sich gekonnt den psychologischen Aspekten und verleiht Ihnen eine ganz eigene Dynamik.
Dabei bringt sie Themen zur Sprache, die heftiger Tobak sind und wobei man richtig an seine Grenzen gerät.
Sie widmet sich dem Ganzen mit sehr viel Feingefühl, wodurch ich es nur noch tiefer und intensiver gespürt habe.

Aber der wahre Knaller sind ihre Twists, die sie gut überlegt und perfekt auslegt.
Die Sprachlosigkeit und das Entsetzen könnten nicht größer sein, zudem befördert es das Ganze nochmal in eine völlig andere Dimension.
Zwischendurch zweifelt man am eigenen Verstand und weiß nicht, was man überhaupt glauben soll.
Wer hier überhaupt die Wahrheit sagt.
Doch was sie hier darbietet ist so von Skrupellosigkeit und Grauen geprägt, dass man einfach nur gebannt dasitzt und es kaum verarbeiten kann.
Man spürt die Leidenschaft, den Schmerz, die Angst und Verzweiflung, die Hilflosigkeit und Wut. Man möchte schreien, alles zerlegen und kann dennoch nur völlig machtlos danebenstehen.

Ein Opfer ist auf gewisser Ebene jeder und das macht es auch so brisant.
Es wird mit so viel Kalkül und Finesse vorgegangen, dass es gleichzeitig auch schon wieder bewundernswert ist.
Loreth Anne White zeigt uns Menschen, die in ihrer größten Verletzlichkeit leicht zu Opfern werden können und das nichts, absolut gar nichts sie davor schützen kann.
Emotional gebrochen und labil kann man leicht zum Schafott geführt werden.
Doch die Frage ist, wer betrügt hier wen?

 


Fazit


Wow. Loreth Anne White hat mich definitiv richtig stark beeindruckt mit diesem Werk, das nur so vor genialen Twists, Geheimnissen, Abgründen und enorm gut ausgearbeiteten Charakteren zu punkten weiß.
Ein Thriller in dem nie ganz klar ist, wer hier eigentlich die Oberhand hat.
Ich bin schlichtweg begeistert und so dermaßen sprachlos. Loreth Anne White hat hier einen sehr beklemmenden, intensiven und nervenaufreibenden Thriller ausgearbeitet, der ein schieres Eigenleben entwickelt und dich am Ende völlig sprachlos macht.
Für mich definitiv ein Jahreshighlight.
So etwas habe ich in dieser Form noch nie erlebt und das will schon was heißen.
Unbedingt lesen.

 


Buchdetails


Quelle: © Amazon.de

Autor: Loreth Anne White
Titel: In dunklen Tiefen
Übersetzer: Diana Bürgel
Originaltitel: In the Deep
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 14. Juni 2022
Verlag: Edition M
ASIN: ‎ B09LC5KPXB
ISBN-10 : 2496709501
ISBN-13 : 978-2496709506
Seitenanzahl: 462
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Edition M

⇒ Amazon ⇐

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + 13 =