Tanja Penninger – Golden Heart 2: Die Auserwählte der Königin


Kurzbeschreibung


**Ein Kuss so rein wie Silber**
Endlich hat sich die entschlossene Inga ihren Kindheitstraum erfüllt: Als neues Mitglied in den Reihen der Goldenen Schwestern darf sie ihrer ehrwürdigen Königin dienen. Sie ist jedoch keine gewöhnliche Kriegerin, denn in Zeiten des Aufruhrs muss sie als persönliche Leibwächterin das Leben des attraktiven Constantin beschützen – eines Prinzen, mit dem sie tiefe Gefühle verbinden. In einem Land, das von Lügen und Intrigen beherrscht wird, fällt es Inga zunehmend schwerer, ihrem Herzen zu folgen. Schon bald muss sie sich zwischen ihrer Berufung und der Liebe zu Constantin entscheiden …

Im Herzen des Kampfes

Eine willensstarke Kriegerin, deren Berufung ihr zum Verhängnis wird, ein gut aussehender Prinz, der seiner Rolle gerecht werden muss, und ein zerrüttetes Königreich, das es zu retten gilt. Die perfekte Geschichte für alle starken Frauen und ihre Verbündeten.

//Dies ist der zweite Band der packend-romantischen Buchserie »Golden Heart«. Alle Bände der Fantasy-Liebesgeschichte bei Impress:
— Golden Heart 1. Die Kriegerin des Prinzen
— Golden Heart 2. Die Auserwählte der Königin//
Diese Reihe ist abgeschlossen.
Quelle: © Carlsen Verlag


Meine Meinung


Schon der Auftakt rund um Inga und Constantin hat mir schon unglaublich gut gefallen. Doch es ist absolut gar nichts, im Vergleich zum zweiten Band.
Rückblickend lässt sich sogar sagen, dass es eine sanfte Einführung, für das kommende war.
Der Cliffhanger am Ende war wirklich heftig, wenn man die Gefühlsstürme in meinem Inneren betrachtet. Umso gespannter war ich auf das folgende.
Doch was sich tatsächlich vor mir auftat, hätte ich niemals für möglich gehalten.

Nach wie vor steht Inga im Fokus. Sie ist eine elementarer Bestandteil, der zu wahrer Größe heranwächst. Ihre Entwicklung ist unglaublich. Sie zeigt dabei, was für ein wertvoller, sanfter,herzensguter, aber auch kraftvoller Charakter in ihr steckt. Der niemals müde wird sie kämpfen.
Und daneben Constantin, der sich keinesfalls vor ihr verstecken muss.
Er vollzieht eine beachtliche Wandlung, die mich immer wieder schlucken ließ. Denn längst hatte ich diesen zarten und zerbrechlichen Jüngling ins Herz geschlossen. Der nichts anderes, als Frieden und Liebe wollte.
Hinterrücks wird ihm ein Messer in den Leib gestoßen. Natürlich ist das im übertragenden Sinne gemeint. Aber es hilft ihm zu wachsen und zu erkennen, wie barbarisch und grausam diese Welt ist. Es hilft ihm sich weiterzuentwickeln und zu reifen.
Hier steckt so viel Schmerz und tiefe Traurigkeit verborgen, dass es einfach unglaublich mitfühlen lässt und auf ganzer Ebene mitnimmt.
So oft hab ich mit ihm gelitten, hab seine innere Zerrissenheit und immense Verzweiflung gespürt und konnte doch nur tatenlos zusehen.
Ein zentraler und wichtiger Bestandteil ist auch Mercedes. Ich kann nicht behaupten, dass ich sie sonderlich mochte, weil sie immer wieder Dinge tat, die ich verabscheute und als niederträchtig empfand. Aber Mercedes handelt mit einem reinen Gewissen und hat so viel Menschlichkeit und Zerbrechlichkeit in sich verankert, dass mich die Trauer und der Antrieb dahinter, immer wieder tief berührt haben.
Insgesamt wurden hier einfach großartige Charaktere ausgearbeitet. Die nicht perfekt sind, aber für ihre Ziele kämpfen und deswegen auch so ausdrucksstark und authentisch sind. Sie wachsen einfach ans Herz und sind dadurch besonders in emotionaler Hinsicht, besonders gut greifbar.
Sie alle machen Entwicklungen durch, die beachtlich sind und immer wieder aus dem Tritt bringen. Dabei schafft es die Autorin, ihnen unglaublich tiefe und vielseitige Facetten zu verleihen. Man kann sie nicht verurteilen. Denn sie sind nicht in Gut und Böse unterteilt. Jedes Schicksal nimmt auf seine eigene Weise mit und zeigt auf, welches Drama und welche Tragik sich dahinter abspielt.

Durch den fesselnden und bildhaften Schreibstil der Autorin, klebt man förmlich an den Seiten fest. Sie zaubert eine düstere und zugleich melancholische Atmosphäre, die einfach nicht loslässt und zum nachdenken bringt.
Die Handlung könnte kaum actionreicher, emotionaler und wendungsreicher sein.
Längst geht es nicht mehr nur um die Brautschau.
Die Fesseln wurden gesprengt und es geht richtig zur Sache. Dabei geht es mitunter ziemlich brutal zur Sache.
Denn Blut und Kämpfe sind quasi an der Tagesordnung.
Der Einstieg fiel mir sehr leicht, denn die Handlung setzte dort ein, wo sie im ersten Band endete.
Und ab da ging es immer actionreicher und auch dramatischer zu. Auch in psychologischer Hinsicht wurde hier richtig Gas gegeben und man blickt somit in einige Abgründe, die dich immer weiter hinabziehen.
Inga wächst über sich und ihre Grenzen hinaus und zeigt, was wirklich in ihr steckt.
Dabei gerät sie immer wieder unter Beschuss, was ihr alles abverlangt.

Geheimnisse werden gelüftet und Hintergründe aufgedeckt, so das keine Fragen mehr offen bleiben.
Dabei wird klar, wie verhängnisvoll und dramatisch alles miteinander verwoben ist und das ein Stein reicht, damit alles ins Rollen kommt und jeder gestürzt werden kann.
Was gewaltige und tragische Konsequenzen nach sich zieht, die man nicht so einfach überschauen und wegdenken kann.
Ich bin von der Handlung absolut begeistert und zugleich bin ich absolut sprachlos und erschüttert. Denn niemals hätte ich so eine Komplexität, Kalkül und Perfidität erwartet.
Ich würde permanent von der Handlung überrascht, die sich immer wieder wandelte und kraftvoll heranwuchs.
Dabei sind vor allem Mut und Stärke von zentraler Bedeutung.
Das es nicht immer nur um einen selbst geht, sondern das man weiter denken muss und vielleicht auch mal einiges einstecken muss.

Tanja Penninger hat hier einen Storyverlauf geboten, der absolut großartig und vielseitig ist, so das ich kaum Worte dafür finde.
Sie zeigt auf, wie wichtig Menschlichkeit, Liebe und Hoffnung sind und das niemand dagegen immun ist.
Ich bin mit dem Abschluss absolut glücklich, denn anders hätte er nicht sein können.
Ich bin schon riesig auf ihre weiteren Bücher gespannt, denn sie schreibt großartig und mit so viel Leben und Fülle, dass es unglaublich mitreißt und keine Sekunde mehr loslässt.


Fazit


Die Story rund um Inga und Constantin, findet mit dem zweiten Band dieser Dilogie ihren Abschluss.
Ich könnte kaum begeisterter und sprachloser sein.
Wer Band 1 schon möchte, wird diesen absolut vergöttern.
Denn hier geht es richtig zur Sache.
Es wird actionreicher, emotionaler und dramatischer.
Denn längst geht es um mehr als um den Thron.
Die Wendungen werden einem nur so um die Ohren gehauen, dass es einem ganz anders wird , um letztendlich mit absoluter Präzision aufzuzeigen, worum es wirklich geht.
Ein zweiter Band, der den Vorgänger um Längen toppt.
Denn es spritzt nicht nur Blut.
Es berührt und zeigt, wie verhängnisvoll die Schicksale miteinander verwoben sind.
Unbedingt mehr von der Autorin. Mein Herz hat sie längst erobert.


Buchdetails


Quelle: © Impress by Carlsen Verlag

Autor: Tanja Penninger
Titel: Golden Heart: Die Auserwählte der Königin
Teil einer Reihe: Golden Heart Dilogie – Band 2
Genre: Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 27. August 2020
Verlag: Impress bei Carlsen
ISBN: 978-3-646-60630-0
Seitenanzahl: 403
Preis: Ebook 3,99€ , Taschenbuch 12,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Impress by Carlsen Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Golden Heart Dilogie

  1. Golden Heart 1: Die Kriegerin des Prinzen
  2. Golden Heart 2: Die Auserwählte der Königin

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.