Emma S. Rose – Ein Hauch von Hoffnung: Hannah & Chris


Kurzbeschreibung


Wenn ein Verrat dich zerstört – kannst du jemals wieder vertrauen?

Hannah ist am Boden zerstört, als sie sich entscheidet, einen Neuanfang zu wagen. Das vergangene Jahr hat sie vor allem eines gelehrt: man kann niemandem trauen. Nicht einmal seinen besten Freunden.
Obwohl sie sich vornimmt, keinen an sich heranzulassen, ist sie bereits am allerersten Tag auf Hilfe angewiesen. Als sie sich dann auch noch gezwungen sieht, in eine große WG zu ziehen, werden ihre Vorsätze auf eine harte Probe gestellt. Wäre da bloß nicht Chris, der fröhliche Mann mit den grünen Augen, der sie viel zu intensiv mustert …

Chris ist mit sich selbst im Reinen. Er liebt sein Leben, seine Freunde, sein Studium. Selbst sein Single-Status ist ihm nur recht. Als ihm eines Tages die zugeknöpfte Hannah praktisch vors Auto springt, weckt sie sein Interesse. Je abweisender sie wird, desto wilder entschlossen ist er, sie kennenzulernen. Aber Hannah hat ein dunkles Geheimnis, das alles zu überschatten droht. Ob das gut gehen kann?

Was ist wichtiger? Vertrauen oder die Wahrheit? Kann das eine ohne dem anderen überhaupt bestehen?

Der neue Roman von Emma S. Rose: Drama, Herz und ganz viel Gefühl!

Dies ist der Auftakt einer Reihe. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen.
Quelle: © Emma S. Rose


Meine Meinung


Wenn du denkst, es geht nicht mehr weiter.
Wenn du denkst, du bist bereits im Abgrund versunken, dann kommt irgendwo und irgendwann ein kleines Licht daher.
Gibt dir neuen Lebensmut und neue Kraft.
Es lässt dich voller Verzweiflung aufsehen und nach Hoffnung greifen.

Genau diese Worte machen den neuen Roman von Emma S. Rose aus.
Hoffnung, Freundschaft ,Vertrauen und Loyalität.
Wir alle sind irgendwann an einem Punkt angekommen, an dem es nicht mehr weitergeht. An dem wir uns selbst schon fast verloren haben. An unseren Tränen ertrunken,von Verzweiflung aufgezehrt, jeglicher Perspektive und Lebensmut beraubt.
Hannah ist dieser eine Mensch, dem genau das passiert.
Hannah ist so sanft, verletzlich und wunderbar.
Eine junge Frau, die so viele Facetten in sich vereint, dass es schon unglaublich weh tut, diese zu entdecken und an die Oberfläche zu holen.
Hannah hat ein dunkles Geheimnis, viel Schmerz und Angst in ihrer Seele verankert und es hat sie verändert.
Vorsichtiger, verschlossener und zaghafter werden lassen und plötzlich sind da diese Menschen, die sie ohne Vorbehalte in ihr Herz schließen, sie zum lachen bringen und einfach erden.
Doch wird Hannah es zulassen oder davonlaufen?

Hannah hab ich lange falsch eingeschätzt.
Denn sie ist mutiger und stärker als man glaubt. Sie weiß, was sie will.
Sie ist nur vorsichtiger und sensibler geworden.
Die Vergangenheit hat sie bestimmt und geformt. Etwas, was Emma S. Rose mit sehr viel Feingefühl und sehr eindringlich zum Ausdruck bringt.
Ich habe Hannah sofort geliebt. Weil sie mehr ist, als einfach nur Hannah.
Weil sie fühlt, lebt, kämpft und niemals aufgibt.
Weil sie Großmut und Loyalität beweist.
Chris wirkt daneben einfach genau richtig.
Nie konnte ich ihn richtig einschätzen. Immer wieder hat er mich überrascht und mich ganz tief drinnen berührt.
Mehr als ich mit Worten je zum Ausdruck bringen könnte.
Und dann ist da noch Trix. Meine absoluter Lieblingsmensch. Kommt wie ein Wirbelsturm daher, nimmt dich ein. Bringt dich zum lachen, gibt dir neuen Mut, wenn du es selbst schon nicht mehr tust.
Sie erdet, wird zu einer festen Konstante und erobert dich einfach völlig.
Man trifft hier auf wundervolle Charaktere, die komplett einnehmen. So viel Authentizität und Leben hineinbringen. Auch wenn man nur die Perspektiven von Hannah und Chris erfährt, so gehen sie alle komplett unter die Haut und machen dich zu ihrem Universum.
Hannah und Chris erhalten besonders viel Tiefe, dadurch hab ich sie so viel besser verstanden.
Das Leben ist kein Wunschkonzert. Jedes hat seine Schatten- und Sonnenseiten, was hier auf beiden Seiten sehr gut klar wird.
Es wird ausgeteilt und eingesteckt. Niemand ist fehlerfrei. Es wird gehandelt, weil man verletzt oder wütend oder einfach nur verloren ist. Damit entsteht nicht nur Dramatik, sondern auch Konflikte, die neue Blickwinkel schaffen und dem ganzen eine völlig neue Dimension geben.

Mit viel Feingefühl und teils wirklich poetischen Worten entführt uns die Autorin in eine Welt, die von Dunkelheit und Geheimnissen bestimmt wird.
Sie zeigt auf, dass es ok ist, nicht perfekt zu sein.
Das es ok ist, in seinem Schmerz zu leben und die Verzweiflung an die Oberfläche zu lassen.
Sie zeigt aber auch, dass wir uns unser Umfeld nicht aussuchen können.
Manchmal gibt es Momente im Leben, die wir nicht ändern können. Die alles von uns nehmen und dann ist es an uns, etwas daran zu ändern und dem eine völlig neue Richtung zu geben.
Dieser Auftakt ist nicht nur ein Liebesroman, in dem man sich zu verlieren droht.
Er erzählt so viel. Tut weh, ist intensiv und herzzereißend.
Voller Tragik und Verlorenheit.
Etwas, das wunderbar in der Atmosphäre eingefangen wird.
Es geht hier um ein Mädchen, das verlernt hat zu fliegen und lernen muss, sich selbst wieder einzufangen.
Und daneben geht es um eine Clique, die voller Energie durchs Leben läuft und Erfahrungen sammelt.
Es geht um die große Liebe, Vertrauen und Selbstfindung.

Dieser Roman ist voller Spannung, Wahrheiten und wichtigen Erkenntnissen.
Es erzählt von der Gesellschaft, dunklen Trieben.
Missgunst, Rivalität und Macht.
Und manchmal können wir nicht mehr tun, als daraus zu lernen.
Ich liebe diesen Roman, weil er nicht nur enorm zum lachen bringt und ganz tief drinnen berührt. Sondern weil er auch Stoff zum nachdenken mitgibt und damit eine Ernsthaftigkeit offenbart, die immer mehr vertieft wird.
Mit Worten, mit Emotionen und Konflikten.
Unbedingt mehr davon.


Fazit


Hannah und Chris
Zwei Leben ,zwei Seelen ,die sich irgendwann treffen und plötzlich ist alles anders.
Intensiver, bahnbrechender und tragender.
Eine Liebesgeschichte, die mehr ist, als das.
Die dir zeigt, dass du so viel mehr bist, als einfach nur du.
Voller Stärke, Mut und einer Verlorenheit, die dir die Luft zum Atmen nimmt.
Ein Roman, der von Schmerz, Angst und der Vergangenheit bestimmt wird .
Zum lachen, lieben und nachdenken bringt.
Mit Feingefühl und wunderbar poetischen Worten verfasst, die mitten ins Herz treffen.
Unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Quelle: © Emma S. Rose

Autor: Emma S. Rose
Titel: Ein Hauch von Hoffnung: Hannah & Chris
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 04. August 2020
Verlag: Independently published
ISBN: 979-8669583828
ASIN: B08D7SYBXC
Seitenanzahl: 377
Preis: Taschenbuch 11,77€, Ebook 0,99€ (Einführungspreis) danach 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Emma S. Rose

Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.