Dörte Jensen – Blutige Strandhochzeit (Joost Kramer 9)


Kurzbeschreibung


Eine Strandhochzeit auf der ostfriesischen Insel Norderney wird zur blutigen Tragödie. Achim Kersting, Inhaber der Firma Friesenwerk, will seiner Freundin Elske endlich das Ja-Wort geben. Doch kurz vor der offiziellen Trauung ersticht die Braut kaltblütig den Bräutigam. Vor den Augen der verdutzten Hochzeitsgäste flieht sie anschließend mit einem bereitstehenden Boot.

Als Elske später tatsächlich in dem Fluchtboot aufgefunden wird, scheint die Sache klar. Doch Kommissar Joost Kramer hat Zweifel. Steckte überhaupt Elske im Moment der Tat hinter dem Schleier? Oder wurde der ostfriesische Unternehmer von einer falschen Braut ermordet? Hat womöglich seine Ex-Freundin alles perfekt inszeniert und sich auf perfide Weise an Achim gerächt?

Auch der vermeintliche Unfalltod seiner Eltern vor acht Monaten erscheint nun in einem neuen Licht …
Quelle: © Klarant Verlag


Meine Meinung


Der Klappentext von “Blutige Strandhochzeit ” aus der Feder von Dörte Jensen klang bereits so spannend und einfach genau richtig, dass ich es unbedingt lesen musste.
Hierbei handelt es sich um den 9. Band rund um Joost Kramer. Die Bände können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden.

Der leichte und dennoch sehr fesselnde Schreibstil der Autorin, hat es mir leicht gemacht, vollends in der Story zu versinken.
Im Fokus steht hier die wohlhabende Familie Kersting, was ziemlich schnell ersichtlich wird.
Demzufolge liegt besonders der Fokus auf den Familienmitgliedern, wodurch der Kriminalfall viel vielschichtiger wird ,als erwartet. Dabei erfährt man auch die unterschiedlichsten Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehens steht.
Dadurch lernt man insbesondere die Charaktere sehr gut kennen und durchschaut relativ schnell ihre wahre Natur.
Diese ist jedoch keinesfalls so offensichtlich, wie man annehmen würde.
Denn hier wird mit harten Bandagen vorgegangen.
Intrigant, manipulativ und voller Finesse.
Bereits der Prolog zeigt ein recht offensichtliches Vorspiel an, wodurch der eigentliche Mordfall in einem anderen Blickwinkel gerät und man zu schnell seine Verdächtigen um sich gescharrt hat.
Erst als man die Charaktere näher kennenlernt, werden berechtigte Zweifel ersichtlich und man beginnt zu wanken.

Joost und ganz besonders Ricarda haben mir wieder unglaublich gut gefallen. Besonders dadurch, dass Ricarda scheinbar immer das Zepter in der Hand hält und mit ihrem Sturkopf so manche Tür einrennt und infolge dessen immer wieder in Bredouille gerät. Ich liebe ihre Art einfach. Spontan, impulsiv und einfach authentisch. Sie bringt mich immer wieder zum schmunzeln. Ein Wesenszug, von dem sich Joost manchmal eine Scheibe abschneiden könnte. Dafür agiert er mit Souveränität und Verstand, wodurch er manchmal jedoch einiges übersieht. Die Mühlen des Gesetzes mahlen manchmal etwas zu langsam, wodurch gerade Ricarda mit ihrer Art immer wieder neuen Schwung hineinbringt.
Sie bringt zum schmunzeln und erleichtert die Ernsthaftigkeit dahinter ungemein. Was ich wahnsinnig schätze.

Die Thematik selbst hat mir unglaublich gut gefallen, ebenso die Ausarbeitung dessen.
Es verschafft sehr viel Spielraum. Insbesondere da es hier zu Neid, Missgunst, Gier und Rivalität kommt.
Etwas, was sich ungemein gut nachvollziehen lässt. Bei den Taten wird nicht allzu sehr ins Detail gegangen, viel mehr wiegt der psychologische Aspekt.
Vieles bleibt undurchsichtig, erst durch gezielte Wendungen kommt Licht ins Dunkel und nach und nach erkennt man die wahre Abgründigkeit dahinter.

Für mich stand der Täter relativ schnell fest.
Zu schnell. Zu offensichtlich.
Erst mit den Entwicklungen kamen die eigentlichen Wahrheiten ans Licht.
Die Tragik dahinter lässt sich nicht so einfach wegwischen, denn auch wenn voller Perfidität agiert wird, so sieht man dennoch den eigentlichen Kern dahinter und das macht einfach traurig und nachdenklich zugleich.

Insgesamt ein richtig guter Nachfolger, der zwar manchmal etwas vorhersehbar ist, aber auf der emotionalen Ebene völlig mitreißt und in Atem hält. Ein Kriminalroman der vor allem durch die raue Atmosphäre Ostfrieslands besticht und mit einer zauberhaften Ricarda punktet.


Fazit


Der schönste Tag im Leben zweier Menschen wird zur blutigen Tragödie.
Eifersucht oder steckt vielmehr dahinter?
Spannend, facettenreich und voller Entwicklungen.
Ricarda und Joost haben einiges zutun und entdecken viel mehr, als ihnen lieb ist.
Dunkle Geheimnisse, Neid, Gier und Missgunst.
Ein richtig guter Folgeband, der ordentlich auf Trab bringt.


Buchdetails


Quelle: © Klarant Verlag

Autor: Dörte Jensen
Titel: Blutige Strandhochzeit
Teil einer Reihe: Joost Kramer – Band 9
Genre: Ostfrieslandkrimi
Erschienen: 14. August 2020
Verlag: Klarant Verlag
ASIN: B08FHDJZD1
ISBN-10: 3965862251
ISBN-13: 978-3965862258
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 3,99€
Seitenanzahl: 200
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Klarant Verlag


Seriendetails


Joost Kramer ermittelt

  1. Blutiger Wahn
  2. Blutige Affäre
  3. Blutiger Verrat
  4. Blutiger Pfad
  5. Blutige Küste
  6. Blutige Insel
  7. Blutiges Töwerland
  8. Blutige Falle
  9. Blutige Strandhochzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.