Piper Rayne – Lessons from a One-Night-Stand (Baileys-Serie 1)


Kurzbeschreibung


Damit du nicht wie ich in eine heikle Situation gerätst, weil du mit deiner heißen neuen Chefin geschlafen hast, der zukünftigen Schulleiterin, betrunken, auf der Rückbank deines Jeeps, habe ich ein paar Tipps für dich:

1. Lass dir immer ihren vollen Namen geben.
2. Frag sie, wo sie arbeitet.
3. Finde heraus, warum sie in deine Stadt gezogen ist. Details!
4. Benimm dich nicht wie ein Trottel.
5. Solltest du Lektion 4 ignoriert haben, entschuldige dich bei ihr, anstatt zu flirten, wenn sie dich in ihr Büro zitiert.
6. Schlaf nicht noch einmal mit ihr.

Und falls du all diese Lektionen ignoriert hast: Verliebe dich nicht in deinen One-Night-Stand!
Quelle: © Forever by Ullstein


Meine Meinung


Mein letztes Buch vom Autorenduo Piper Rayne liegt schon eine ganze Weile zurück. Eine Schande ist das. Denn jedes Mal, wenn ich in ihre Welten eintauchen, fühlt es sich an, als würde ich nach Hause kommen.
Und jedes Mal, ist der Schmerz umso größer, wenn ich sie wieder verlasse.

Ich liebe ihren Schreibstil.
Leicht, prägnant und einfach wahnsinnig gefühlvoll und voller Humor.
Hollys und Austins Story, bildet den Auftakt der Baileys Reihe.
Doch zuerst möchte ich diesen wundervollen, malerischen Ort »Lake Starlight « hervorheben. Ein Ort, wo jeder jeden kennt.
Wo »Buzz Wheel « zur Pflichtlektüre gehört und es eigentlich keine Geheimnisse gibt.
Es wird mit so viel Liebe zum Detail beschrieben, das man sich sofort heimisch fühlt und man am liebsten nie mehr gehen würde. Es fühlt sich so vollkommen, so richtig an. Das umkehren unmöglich ist.
Doch nicht nur dieser Ort ist einmalig.
Auch seine Bewohner sind es und als ich Holly und Austin kennenlernte, wusste ich nicht, wie sehr es alles verändern würde.
Wie sehr sie sich in mein Herz schleichen würden.
Holly und Austin sind zwei wahnsinnig tolle Charaktere, die mitten aus dem Leben entsprungen sind.
Authentisch, greifbar und auch sehr verletzlich. Was sich immer in ganz besonderen Momenten offenbart. Ihr Leben ist voller Prüfungen und Träume.
Träume für die es sich zu leben und zu kämpfen lohnt. Aber manchmal ändern sich Träume und manchmal auch Prioritäten. Und manchmal weiß man gar nicht, wie schnell das alles passieren kann.
Und dann ist man einem Punkt angelangt, an dem man entscheiden muss, ob Herz oder Verstand siegt.

Von beiden erfährt man hier die Perspektiven. Was mir unheimlich gut gefallen hat. Weil sie dadurch enorm viel Tiefe erlangen. Man lernt sie nicht nur viel besser kennen. Man taucht ein, in ihren Schmerz und hat das Gefühl, es wäre der eigene. Diese große Verletzlichkeit, die dem innewohnt, tut einfach so unsagbar weh. Ist so groß und schwer, dass es kaum zu halten ist. Ich hab unsagbar mit beiden mitgefühlt. Mehr als ich mit Worten benennen kann.
Und dann ist da noch Dana, die mich so zum lachen gebracht hat. Ich hoffe so sehr, sie bekommt auch noch ihre Geschichte.
Ein ganz besonderer Lichtblick ist der Bailey Clan. Eine Familie dessen oberste Priorität Zusammenhalt bedeutet und die sich einfach so wunderbar ergänzen.
Besonders Dori hab ich wahnsinnig ins Herz geschlossen.
Austin entspringt diesem Clan und er zeigt einfach, was Familie wirklich bedeutet und das ist einfach so viel.
Manchmal bedeutet Verzicht, nicht Verlust. Manchmal bedeutet er einfach nur Liebe, Vertrauen und Loyalität.
Und manchmal kommen Menschen in dein Leben, die alles verändern und für einen Umbruch sorgen.

Ich liebe diese Story. Sie ist nicht rasant und übereilt. Sie ist sanft, melancholisch, gefühlvoll und entwicklungsreich.
Sie ist voller Leben, Mut und Stärke.
Holly und Austin haben mich wahnsinnig mitgerissen. Denn es ist nicht einzig und allein eine Liebesgeschichte, die charmanter und herzzereißender kaum sein kann.
Denn hier geht es auch um die Vergangenheit. Die manchmal brutal und traurig sein kann, aber auch ein wichtigen Meilenstein darstellt.
Manchmal muss man aufräumen, ohne zurückzublicken. Nur dann hat man die Chance, sich selbst zu finden und zur Ruhe zu kommen.

Man entdeckt hier Wahrheiten, die erschüttern und vom Glauben abbringen. Man ist sprachlos und muss sich teilweise beim Verhalten wirklich fremdschämen. Aber es zeigt auch, wie der wahre Charakter des Menschen ist und wie leicht es ist, alles zu verlieren.
Diese Story ist einfach so viel, so echt und rein.
Man fühlt sie einfach, mehr als das man sie liest und ich freu mich einfach schon sehr auf Band 2. Mehr als ich mit Worten sagen kann.


Fazit


Hollys und Austins Story ist der Auftakt der Baileys Reihe von Piper Rayne.
So gefühlvoll, so echt, so tragend und hoffnungsvoll.
Eine Story voller Höhen und Tiefen.
Dramatisch, einfühlsam und unglaublich verletzlich.
Eine Story in der Trauer und Wut über einen hereinbrechen und ein einziger Moment das Ganze Leben verändert.
Ich liebe es so sehr und bin schon riesig gespannt auf Band 2.


Buchdetails


Autor: Piper Rayne
Titel: Lessons from a One-Night-Stand
Übersetzer: Cherokee Moon Agnew
Teil einer Reihe: /Baileys-Serie – Band 1
Genre: New Adult, Liebesromane, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 02.Juni 2020
ISBN: 978-3-95818-517-3
Verlag: Forever (by Ullstein Verlag)
Seitenanzahl: 380
Preis: Ebook 4,99€, Taschenbuch 12,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Forever by Ullstein

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Baileys-Serie

  1. Lessons from a One-Night-Stand
  2. Kisses from the Guy next Door (03.August 2020)
  3. Twist of a Love Affair (02.November 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.