Lexy v. Golden – SCHATTENPRINZ: Wolkenglanz & Sternenwind (Lybniasaga 2)


Kurzbeschreibung


Märchenhaft. Fesselnd. Aufregend.

Ariella wird weiterhin vom Schattenprinzen festgehalten, um den es immer schlechter steht.
Es scheint, als wäre sie der Schlüssel, um ihn zu heilen und den Fluch von ihm zu nehmen.
Doch was, wenn Ariella begreift, wie viel Macht wirklich in ihr verborgen steckt?
Wird sie wirklich Tarot selbstlos helfen?
Schließlich ist sie kein Engel mehr, sondern gehört den Vampiren an.
Quelle: © Lexy v. Golden


Meine Meinung


Endlich der zweite Band der Lybniasaga. Ich hab mich so sehr darauf gefreut und trotzdem hat es gedauert, bis ich ihn gelesen habe. Und jedes Mal denke ich mir, warum hast du es nicht schon früher getan.

Lexy v. Golden hat eine ganz besondere Art zu schreiben. Sanft, zerbrechlich, aber zugleich auch unglaublich kraftvoll und explosiv.
Sie webt gekonnt eine düstere, magische und unglaublich faszinierende Atmosphäre, die mich immer wieder um den Verstand bringt.
Wie sie diese Welt darstellt ist einfach unglaublich. Es bringt das Innerste zum beben und gleichzeitig möchte man voller Qual aufschreien und davonlaufen.
Am Anfang hatte ich meine Emotionen nur sehr schwer unter Kontrolle. Ich fühlte mich geblendet und völlig eingehüllt von der Magie und der Intensität. Ein Brennen ,das sich bis in die Glieder ausweitet und mich einfach erstarren ließ . Es ist wie ein Sog, dem man nicht entkommen kann und will. Ein Sog, der dich zerstört und alles von dir nimmt.
Ein Gefühl das man mit Ariella teilt und sich somit unglaublich gut in sie hineinversetzen kann.
Was man hier fühlt ist mit Worten kaum zu beschreiben. Intensiv, brennend und einfach durch und durch beklemmend.
Es zehrt dich aus und nimmt einfach alles von dir.

Hierbei erfährt man überwiegend die Perspektiven von Tarot und Ariella, was mir wahnsinnig gut gefallen hat. Man taucht tiefer in ihre Seele, ihre Gedanken- und Gefühlswelt ein und kann unglaublich gut nachempfinden, was sie bewegt und zerstört und was sie im Grunde ausmacht.
Ich habe beide unglaublich geliebt.
Aber Tarot hätte ich manchmal am liebsten am Hemdkragen geschnappt und durch die Luft geschleudert.
Denn hier erlebt man Facetten von ihm, die man nicht sehen möchte. Die brutal und niederschmetternd sind. Die zeigen welche Dunkelheit in ihm wütet und wozu er in der Lage ist. Es zeigt aber auch wie angreifbar und verletzlich er ist.
Denn hier geht es nicht nur um die Verbindung zweier Seelen. Hier geht es um Macht, Stärke,Manipulationen und Intrigen. Und da hat die Autorin kein Blatt vor den Mund genommen. Was mir einerseits wirklich enorm gut gefallen hat. Aber andererseits haben mich die Handlungen unglaublich zerstört, fertig gemacht und an meine Grenzen stoßen lassen.

Die Handlung empfand ich als unglaublich spannend, explosiv und wendungsreich.
Man weiß nicht wo Tarots und Ariellas Weg hinführt. Er ist gepflastert mit Qual, Schmerz und innerer Zerrissenheit.
Beide machen eine großartige Entwicklung mit, die mich immer wieder überrascht hat.
Man empfindet Stolz und Abneigung gleichermaßen und kann sich nicht dagegen wehren.
Neben Tarot und Ariella spielen auch andere Charaktere eine entscheidende Rolle. Sie sind sehr gut ausgearbeitet, greifbar und lebendig.
Man ist ebenso von den Antagonisten beeindruckt. Sie punkten mit einem Kalkül und einer Perfidität, die einem die Sinne raubt und unglaublich erschüttert und wütend macht.

Die Autorin schafft es immer wieder mit Wendungen zu punkten und gleichzeitig aufzuzeigen, dass du dir niemals sicher sein kannst. Das sich schon im nächsten Augenblick alles verändern und neu entwickeln kann. In eine Richtung, die zerstört und alles an Leben heraussaugt.
Ich hab so unendlich mit Ariella gelitten. Die Tränen brachen wie Sturzbäche aus mir heraus, weil es mir so enorm zugesetzt hat.
Doch es gab auch unglaublich sanfte und humorvolle Szenen, die mich zum Grinsen brachten.
Man erfährt hier noch mehr über die Hintergründe und zeitgleich werden neue Fragen in den Raum geworfen, die beschäftigen und zum nachdenken bringen.

Ich bin nicht nur unglaublich begeistert und fasziniert von dieser Welt, die immer mehr von sich preisgibt. Es ist vor allem die Magie, die einzigartige Verbindung, die immer wieder vor neue Herausforderungen stellt und zeigt, dass es nicht reicht, diese zu haben.
Denn die Umgebung hat ihren eigenen Plan.
Sie zieht dich in einen Abgrund, der dir alles nehmen kann.
Wahnsinn, Macht und Obsession.
Ich bin einfach wieder vollkommen geflasht und bin so mega gespannt auf Band 3.
Eine Reihe, die einfach Magie pur ist und immer wieder neue Entwicklungen ins Spiel bringt.
Ein Kampf um Macht und Liebe, dem man nicht entgegenzusetzen hat.


Fazit


VAMPIRPRINZESSIN hat mich schon unglaublich begeistert, SCHATTENPRINZ steht diesem in nichts nach.
Ein Band der mich gequält, gefordert und unglaublich zerstört hat.
Man fühlt so viel und gleichzeitig ist man völlig geschockt, in welche Richtung sich alles entwickelt.
Lexy v. Golden hat hier eine unglaublich Welt erschaffen, die mich mit ihrer Magie eingehüllt und fasziniert hat.
Intensiv, packend und unglaublich herzzerreißend und dramatisch.
Ein absolutes Highlight. Ich kann es kaum erwarten bis Band 3 erscheint.
Ich liebe es, obwohl es mich so zerstört und einfach alles von mir nimmt.


Buchdetails


Quelle:© Lexy v. Golden

Autor: Lexy v. Golden
Titel: SCHATTENPRINZ: Wolkenglanz & Sternenwind
Teil einer Reihe: Lybniasaga – Band 2
Genre: Fantasy
Alter: ab 12 Jahren
Erschienen: 13. Dezember 2019
ASIN: B08154N7NN
ISBN: 978-3966981736
Verlag: D.C. Odesza (Nova MD)
Seitenanzahl: 390
Preis: Ebook 3,49€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © D.C. Odesza

Amazon
Zum Shop von Lexy v. Golden – dort gibt es signierte Bücher und allerlei Fanmerch


Seriendetails


Lybniasaga

  1. VAMPIRPRINZESSIN – Mondblüten & Zeitsturm
  2. SCHATTENPRINZ – Wolkenglanz & Sternenwind
  3. Herrscherin von Ḏreṽalon – “Schattenstern & Sonnenstaub” (erscheint im März 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.