Aleatha Romig – Consequences: Buch 2


Kurzbeschreibung


Für die Öffentlichkeit ist Anthony Rawlings der attraktive, einflussreiche Geschäftsmann, der den hinterhältigen Giftanschlag seiner jungen Frau Claire überlebte. Diese sitzt nun in einem Staatsgefängnis und kennt als Einzige die Wahrheit. Es war Tony, der Claire nicht nur entführt, kontrolliert und auf jede körperliche und seelische Art dominiert hat … sondern auch verführte, liebte und sich ihrer schließlich entledigte.
Doch das Netz aus Intrigen und tödlichem Spiel spannt sich weiter als Claire ahnt. Ihr wird eine Schachtel in die Zelle geschickt, deren Inhalt Anthony Rawlings wahre Identität und Skrupellosigkeit enthüllt.

Jede Handlung ist mit einer Konsequenz verbunden und verkettet.

In ihrer Bestseller-Serie gräbt sich Aleatha Romig wie ein gnadenloser Schaufelbagger in die Psyche und Vergangenheit ihrer Figuren.
Überraschende Enthüllungen und Twists verflechten sich zu einer abgründigen Geschichte, in der nur eins gewiss ist: Der Schein trügt.

Schmexy Girl Book: »Dieses Buch ist so wahnsinnig gut, aber ein absoluter Mind-F***! Es ist brutal, dunkel und erweckt so viele Gefühle, die sich kaum beschreiben lassen.«
Quelle:© Festa Verlag


Meine Meinung


Band 1 der Consequences Serie von Aleatha Romig war ein riesiges Highlight für mich, weshalb ich mich unglaublich auf die Fortsetzung gefreut habe.
Ich hatte aber auch Angst, dass diese meinen Erwartungen nicht gerecht werden würde. Nichtsdestotrotz musste ich es sofort lesen, weil ich es vor Neugier und Spannung kaum noch aushielt.

Die Autorin hat einen unglaublich tollen Schreibstil. Einnehmend, packend, gefühlvoll und sehr eindringlich. Die Worte flossen an mir vorüber, unglaublich intensive Bilder bauten sich vor meinen Augen auf und ich konnte dieser Story nicht mehr entkommen. Auch wenn ich es gewollt hätte, es wäre schlichtweg unmöglich gewesen.
Bereits der Prolog entfesselte meine Emotionen und inneren Kämpfe völlig. So viel Gewicht, so viel Notwendigkeit und eine Message, die mir den Boden unter den Füßen weggezogen hat.
Doch dies war nur der Grundstein, für einen Plot der unglaublich nervenzehrend, vielschichtig und absolut gewaltig wurde.

Wie auch im Vorgänger erfährt man hier wieder verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Das macht es sehr gehaltvoll,intensiv und sehr tiefgründig. Die meiste Zeit über begleitet man Claire, die mir hier überaus gut gefallen hat.
Sie erblüht und wächst zu einer schier starken und mutigen Frau heran, die weiß was sie vom Leben und vor allem von Anthony zu erwarten hat. Ich liebe Claire. Sie ist sanft und melancholisch. Tough und raffiniert und daneben geht sie einfach unglaublich unter die Haut. Sie scheut keine Konfrontation und schöpft sogar noch mehr Kraft daraus.
Sie kann sich freuen wie ein kleines Kind und gleichzeitig intrigant und wandelbar sein.
Eine Frau, die einfach so vielschichtig ist, dass es mich förmlich umgehauen hat.
Anthony mag ich nach wie vor nicht. Aber hier verblasst seine Präsenz. Die Essenz seiner Abgründigkeit ist gesetzt und brilliert dadurch, dass man ihn fürchtet und Angst vor seiner Präsenz und Intensität bekommt.
Daneben lernt man noch andere, unglaublich tolle und vielschichtige Charaktere kennen und verliebt sich unglaublich in sie. Mir ging es vor allem bei Harry so. Ein faszinierender Mann, der wie Balsam auf meiner geschundenen Haut war. Er bringt so viel Leichtigkeit und Wärme mit, dass es mich einfach vollkommen mitgerissen hat. Ich hab mich komplett in ihm verloren.
Was ich aber hier wieder kritisieren muss, sind die fehlenden Zeitangaben. Man kann nur erahnen wo man sich befindet.
Denn auch hier reisen wir in die Vergangenheit.
Eine Vergangenheit, die so schmerzvoll, intensiv und voller Höhen und Tiefen ist, das es mich vollkommen forderte und einnahm.
Es ist ein Puzzleteil in diesem verworrenen Spiel, klärt auf subtile und eindringliche Art und Weise auf und schockiert und berührt dabei gleichermaßen.
Eine Geschichte über Liebe, Rachsucht,Gier, Obsession und Abgründigkeit.
Ein Spiel bei dem der Ausgang noch nicht klar definiert ist.

Aleatha Romig ist die Königin dieses Spiels. Raffiniert bringt sie ihre Spieler in Position und als Leser ist man verwirrt und erwartungsvoll gleichermaßen.
Man weiß nicht, warum sie da sind. Aber man weiß, dass sie essentiell für diese Story sind.
So viele Schicksalsfäden, die das Herz brechen lassen und so viel Tragik und Dramatik mit sich bringen.
Beklemmung und Angst macht sich breit. Denn hier geschieht so viel und das mit einer Intensität und Wucht, dass es völlig aus der Bahn wirft.
Stück für Stück finden die Teilchen zusammen und dennoch ist noch so vieles im Unklaren.
Die Autorin punktet weniger mit expliziten Szenen,als viel mehr mit Thrill, Dramatik und psychologischen Aspekten.
Es wird sehr gut auf die zwischenmenschlichen Bindungen eingegangen, was sehr viel Verletzlichkeit und Angreifbarkeit offenbart.
Mit gekonnt gezielten Wendungen hat sie mich immer wieder aus der Spur gebracht und nach Atem ringen lassen.
Es ist so unglaublich schwer , herzzerreißend und voller Tragik behaftet und gleichzeitig so unglaublich spannend, dass ich es nicht zur Seite legen konnte.

Die Entwicklung der Charaktere als auch der Handlung ist sehr gut spürbar.
Besonders Claire hat sich hier wahnsinnig gut entwickelt und gezeigt, dass viel mehr in ihr steckt ,als man vermuten würde.
Und gleichzeitig passieren so viele Dinge die weitere Fragen aufwerfen und vor Angst zittern lassen.
Ich hab so unglaublich mitgefühlt und gelitten. Ich habe es gefühlt bis in die Fingerspitzen und brauchte unbedingt mehr davon. Ich lechzte und gierte förmlich danach.
Der Schmerz, die innerliche Zerrissenheit Claires hat mich förmlich aufgefressen und nach Erlösung gefordert.
Ich konnte mich unheimlich gut in die Charaktere hineinversetzen. Die mit Authentizität und merklichen Ecken und Kanten punkten.
Dadurch wurde diese Story auch so unglaublich großartig, dramatisch und herzzerreißend.
Man erfährt viel über die Hintergründe, was dieses Spiel vorantreibt und gleichzeitig ist der Kopf zum bersten gefüllt mit Fragen, die einfach kein Ende nehmen wollen.
Das Ende hat mich einfach wieder völlig fertig gemacht und merklich niedergedrückt.

Aleatha Romig, hat hier nicht nur einen unglaublich genialen und vielschichtigen Folgeband geschaffen, sie zeigt auch sehr gut auf, was uns angreifbar macht und wie wir am besten zurückschlagen können.
Hier werden die Positionen neu geordnet und voller Finesse wird zurückgeschlagen.
Raffiniert, faszinierend und unglaublich rasant und voller Facetten in seiner Ausarbeitung.
Ich brauch unbedingt sofort Teil 3.


Fazit


Claires und Anthonys Spiel geht in die nächste Runde. Teil 1 war absolut bahnbrechend und hat mich innerlich zerfetzt.
Teil 2 steht diesem in nichts nach.
Er ist anders, noch besser, gehaltvoller und intensiver.
Ein Folgeband der mit Thrill, psychologischen Aspekten und einem genialen Plot punktet.
Eine Story in der die Vergangenheit eng mit der Gegenwart verbunden ist und gleichzeitig so tiefe Gräben schafft, die gefüllt werden wollen.
Aleatha Romig ist eine Meisterin des Spiels.
Gekonnt bringt sie ihre Spieler auf Position, überrascht mit Kalkül, Wut, Leidenschaft und ernsten Themen, die merklich unter die Haut gehen.
Ich liebe es einfach und brauche unbedingt sofort Teil 3.
Raffiniert, faszinierend und unglaublich rasant und voller Facetten in seiner Ausarbeitung.
Wieder ein absolutes Jahreshighlight.
Eine Geschichte die so tief in mir brennt. Mich glücklich macht und gleichzeitig unglaublich zerstört. Schon jetzt ist es meine absolute Lieblingsreihe.
Weniger Dark Romance, als vielmehr ein explosiver, gnadenloser Thriller, der die Emotionen Achterbahn fahren lässt.
Düster, perfide, brutal und einfach gnadenlos auf jeder erdenklichen Ebene.


Buchdetails


Quelle:© Festa Verlag

Autor: Aleatha Romig
Titel: Consequences: Buch 2
Originaltitel: Truth: Book 2 of the Consequences Series – Teil 1 von 2
Übersetzer: Iris Bachmeier
Teil einer Reihe: Consequences – Band 1
Genre: Dark Romance
Erschienen: 28.Januar 2020
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3-86552-814-8
Seitenanzahl: 416
Preis: Paperback 14,99€ (ET 20.02.2020), Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag

⇒ Buch beim Verlag ⇐


Seriendetails


Consequences

  1. Consequences: Buch 1 ⇒ Rezension ⇐
  2. Consequences: Buch 2
  3. Consequences: Buch 3 (erscheint vorraussichtlich im März 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.