Bärbel Muschiol – Ein Holzfäller zum Verlieben


Kurzbeschreibung


Die junge Immobilienmaklerin Hazel hat die Nase voll all von dem Lärm und der Hektik New Yorks. Ihre lieblose Ehe beendend, kratzt sie all ihren Mut zusammen und erfüllt sich den Traum, nach Kanada auszuwandern: endlose Wälder und Männer, die noch echte Kerle sind! Doch schon kurz nach ihrer Ankunft wird sie von einem heftigen Schneegestöber überrascht und bleibt mit dem Auto stecken. Als dann auch noch Wölfe auftauchen, wird die Situation kritisch. Glücklicherweise hat das Schicksal Mitleid mit ihr und schickt ihr einen sexy Holzfäller zu Hilfe. Dieser rettet sie und bringt sie in sein Haus im Wald. Zwischen den beiden knistert es von Anfang an und schon nach wenigen Stunden stellt sich heraus, dass dieser Lumberjack nicht nur höllisch attraktiv, sondern auch wild wie ein Grizzly ist…
Quelle: © Klarant Verlag


Meine Meinung


Die junge Hazel verabschiedet sich nicht nur von ihrer lieblosen Ehe, sondern auch vom hektischen New York.
Um sich ihren Traum zu erfüllen, wandert sie nach Kanada aus. Doch ganz so einfach wie es sich Hazel vorstellt, ist es leider dann doch nicht.
Raue Landschaft, Elche und harte Kerle, die das Innerste in Aufruhr bringen.
Plötzlich ist mehr als ihr leibliches Wohl in Gefahr.

So einen knackigen, kurzen Roman für zwischendurch mag ich total gern und hab mir deswegen sofort diese Lektüre geschnappt.
Die Autorin schreibt sehr rasant und verweilt nicht in ungenutzten Augenblicken. Weshalb sie auch direkt auf den Punkt kommt.
Bei einer Länge von 72 Seiten , bleibt die Tiefgründigkeit auf der Strecke. Was aber nicht weiter stört.
Hazel und Hunter sind das Herzstück dieses kurzweiligen Romans.
Zwei Charaktere die unterschiedlicher kaum sein könnten.
Da man beide Perspektiven erfährt, wird schnell klar , worin ihre wahren Stärken liegen und das ihre Libido ziemlich brach liegt.

Ganz ehrlich, ich fand diesen kurzen Roman sehr amüsant und spritzig. Er ist als erotischer Roman einzugliedern, was die Autorin anhand der Handlung sehr deutlich macht.
Doch trotz allem kann man auch die wundervolle Landschaft bewundern und die raue Atmosphäre auf sich wirken lassen.
Dadurch begreift man recht deutlich, das die Wildnis doch einige Gefahren bereithält.
Die dank des lockeren Schreibstils,nicht ganz so ernst erscheinen.
Viel mehr hab ich es teils amüsiert beobachtet, wie sich alles zusammengefügt hat.
Einziges Manko, es ist tatsächlich ziemlich kurz, wodurch man schneller wieder raus ist, als man gucken kann.
Ich mochte die Geschichte der beiden wirklich sehr gern und hab sie auf mich wirken lassen.
Erotisch, mit einer Spur Verwegenheit.
Von beiden erfährt man auch etwas aus ihrem Leben.
Was sie für mich sehr greifbar machte.
Hazel wird deutlich aufgezeigt, wo ihr wahrer Platz verborgen liegt.
Ein Roman, der wirklich gut unterhält. Bei dem man einfach mal abschalten kann und nicht nachdenken muss.
Emotional konnte es mich aufgrund der Länge, leider nicht ganz erreichen.


Fazit


“Ein Holzfäller zum Verlieben” ist ein rasanter und eher kurzweiliger Roman, der mit einer rauen Landschaft punktet.
Rasant, erotisch und sehr amüsant.
Wer einfach mal abschalten möchte, sollte sich in Hazels und Hunters Welt hineinfallen lassen und einfach genießen.
Leider ist es etwas kurz, was aber das Lesevergnügen keinesfalls trübt.


Buchdetails


Autor: Bärbel Muschiol
Titel: Ein Holzfäller zum Verlieben
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 11.November 2019
Verlag: Klarant Verlag
ASIN: B081D2NSYP
Seitenanzahl: 72
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Klarant Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.