Ava Reed – Ashes and Souls: Schwingen aus Rauch und Gold


Kurzbeschreibung


Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

In dieser mitreißenden Paranormal Romance ab 14 Jahren erzählt Autorin und Bloggerin Ava Reed die Geschichte von engelsgleichen Wesen und einer großen Liebe, die den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse überstehen muss. Der grandiose Auftakt der Ashes and Souls-Dilogie, die Fantasy-Fans in ihren Bann ziehen wird!
Quelle: © Loewe Verlag


Meine Meinung


Auf die neue Dilogie von Ava Reed hab ich mich einfach bombastisch gefreut, auch wenn ich den Klappentext noch immer nicht kenne.
Es war eine spontane Entscheidung, es sofort zu lesen. Eine bewusste Entscheidung war es hingegen, das es absolut kein zögern gab.
Im Fantasy Genre hab ich momentan etwas Schwierigkeiten. Ashes and Souls haben mir dabei geholfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden und wieder diese Intensität, Faszination und Liebe zu empfinden.
Danke dafür.

Seit jeher steht die Frage im Raum, ob Licht und Schatten, automatisch Gut und Böse bedeutet.
Muss etwas zwingend Gut sein, nur weil es von Licht durchflutet wird?
Was macht diese zwei Ebenen zu dem, was sie sind?
Was zeichnet sie aus?
Ava Reed bringt genau dies auf eine neue Ebene und bringt dabei etwas wirklich sehr diabolisches und herzzerreißendes zutage.
Etwas, was man nie für mich möglich gehalten hätte, tritt hier sehr energisch hervor.
Es zerfetzt den Raum des Gleichgewichts und zeigt, daß niemals etwas so glasklar ist, nur weil es für Außenstehende so wirkt.
Die Idee an sich ist dabei nichts neues. Hier steckt dennoch etwas sehr eigenes und kraftvolles drin, das es auf eine neue Ebene katapultiert.

Das Zentrum bilden hier Asher, Mila und Tariel. Drei Charaktere , die unterschiedlicher kaum sein könnten und den Raum komplett ausfüllen.
Mila wirkt sehr melancholisch, tieftraurig und verloren. Der Verlust hat ihre Sinne betäubt und sie förmlich zerrissen. Mila muss ihren Weg finden.
Doch wie sieht ihr Weg tatsächlich aus?
Tariel ist ein sehr schwerer Charakter. Getrieben davon, immer das Richtige zutun, hat er längst das wirklich wichtige aus den Augen verloren.
Er handelt nicht emphatisch. Er handelt exzessiv und kalkuliert. Die Frage ist, wie sehr kann Tariel es vor sich selbst rechtfertigen?
Asher meine absolut liebste Figur. Er ist so energetisch, kraftvoll und intensiv, das er sich spielend leicht in mein Herz geschlichen hat. Er ist von Dämonen getrieben, doch das, was im Inneren wartet, überrascht und zerreißt gleichermaßen.
Von diesen dreien erfährt man die Perspektiven, was ich unglaublich toll fand. Sie werden dadurch lebendig und tief. Man spürt sie und begreift ihre Gedanken und Gefühle sehr gut.
Daneben hatten es mir besonders Mica, Mim und Pan angetan. Sie haben mein Herz zum leuchten, mich so sehr zu lachen und weinen gebracht.
Sie haben mir förmlich das Herz aus der Brust gerissen und es für sich beansprucht.
Charaktere, die diese Welt so viel berauschender, gehaltvoller und intensiver machten.
Alle sind sehr authentisch und greifbar. Man spürt sie bis in die Fingerspitzen. Sie sind mit Stärken und Schwächen gezeichnet, so daß man sich wirklich gut in sie hineinversetzen und sie fühlen kann.

Die Atmosphäre ist sehr düster und zerbrechlich. Es schwebt etwas sehr schweres und tieftrauriges im Raum. Ein Gefühl, das sich nicht einfach abstreifen lässt.
Man will und kann es einfach nicht.
Aufgrund des sehr leichten, gefühlvollen und bildhaften Schreibstils kam ich sehr gut voran.
Die Worte zerrannen mir zwischen den Finger und ich fühlte mehr, als das ich las.
Der Einstieg war genial. So viel Intensität bei den Charakteren und die Fragen in meinem Kopf wollten kein Ende nehmen. Besonders die Hintergründe haben mich wahnsinnig interessiert und ich hoffe, dass darauf im Folgeband noch intensiver eingegangen wird.
Was mir hier begegnete war pure Magie durch und durch.
Mit Worten und Beschreibungen, die mir Gänsehaut verursachten und gleichzeitig so viel Schmerz, Angst und Verzweiflung offenbarten.
Besonders Mim, Pan und Mica machten es so viel leichter und weicher. Ich liebe die drei abgöttisch und wäre am liebsten gar nicht mehr von ihrer Seite gewichen.
Meine anfänglichen Befürchtungen bezüglich einer Dreiecksgeschichte , löste sich in Luft auf und offenbarte etwas so viel Größeres.
Es geht um Gleichgewicht. Um die innere Balance.
Darum was passiert, wenn etwas dazwischen tritt, was man weder begreifen noch verstehen kann.
Was nicht automatisch, etwas schlechtes bedeutet.
Die Grenzen zwischen Gut und Böse werden hier sehr gut aufgezeigt. Es zeigt sich in Gesten und Taten. Darin wie man sich zeigt und lebt.

Es ist kein temporeicher Roman. Vielmehr ist er gezeichnet von unglaublichen vielen Emotionen, die mein Herz immer mehr brechen ließen.
Durchwoben von so viel Angst und Schmerz, das es mich innerlich fast zerrissen hat.
Da ist Einsamkeit, die sich förmlich in die Eingeweide frisst und nach mehr lechzt.
Besonders interessant und faszinierend empfand ich das Setting. Es ist nicht einfach nur Prag. Es ist vor allem ein Ort voller Geheimnisse und Bürden.
Ein Ort, der so viele Facetten in sich hat, das es mich immer wieder beiseite geschleudert hat.
Dieser erste Band dient vor allem dazu, alles kennenzulernen und zu verinnerlichen.
Die Entwicklung ist noch nicht allzu groß, auch wenn man schon das ein oder andere erahnen kann.
Es hängen noch sehr viel Fragen im Raum.
Dennoch bin ich absolut begeistert und den Tränen fast nah, weil es mich so sehr gepackt und nicht mehr losgelassen hat.
Besonders Milas Hintergrund hat mich wahnsinnig berührt und nicht mehr losgelassen. Ein Mädchen, das man einfach nur in die Arme nehmen und beschützen möchte.
Die Liebe spielt natürlich auch eine Rolle. Aber nicht in erster Linie. Es ist viel mehr ein Flüstern, ein zartes streicheln, das es so viel berührender macht.
Ich kann gar nicht sagen, warum ich diesen Roman so sehr liebe. Ich tue es einfach.
Obwohl man hier sehr viel Kälte und Diabolisches spürt, so gibt es auch wunderschöne Momente voller Romantik und Leidenschaft.
Es ist dieses Mehr, das mich nicht zur Ruhe kommen lässt.
Es ist dieses Mehr, das mich so sehr zum zittern und bangen brachte.
Eine Wut, ein Schmerz der Grenzen sprengt und dabei so viel über diese Welt und seine Charaktere offenbart.
Es passierte so viel, was ich nicht kommen sehen habe und gleichzeitig bricht so viel zwischen den Zeilen hervor.
Ein Roman, der nicht nur fühlen lässt, sondern auch zum nachdenken bringt.
Ich bin absolut hin und weg. Und obwohl der Cliffhanger nicht allzu fies ist. So möchte ich unbedingt sofort wissen, wie es weitergeht.
Ich liebe es, durch und durch.


Fazit


Ashes and Souls.
Ein Fühlen , ein Sehnen, ein Beben.
Nie waren die Grenzen zwischen Licht und Schatten größer und erbarmungsloser.
Ein Roman, der sich nicht in erster Linie durch eine Liebesgeschichte definiert.
Vielmehr ist es ein Gleichgewicht, das erschüttert und dem Boden gleichgemacht wird.
Ich bin absolut begeistert, fasziniert und so hin und weg von dieser Welt und seinen Charakteren.
Mein Herz brach immer wieder und doch war es nicht genug.
Es ist so traurig, erschütternd und einsam und doch ist da auch unfassbar viel Glück, Vertrauen und Loyalität.
Keine Worte der Welt können ausdrücken, was es in mir angerichtet hat.
Ich liebe es und möchte unbedingt mehr davon.
Ein absolutes Highlight.


Buchdetails


Autor: Ava Reed
Titel: Ashes and Souls: Schwingen aus Rauch und Gold
Teil einer Reihe: Ashes and Souls Dilogie – Band 1
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Erschienen: 18. September 2019
Verlag: Loewe Verlag
ISBN-10: 3743202514
ISBN-13: 978-3743202511
Seitenanzahl: 384
Preis: Gebundene Ausgabe 18,95€, Ebook 14,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Loewe Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.