Callie Hart – Blood and Roses: Buch 4


Kurzbeschreibung


Üblicherweise verliebt sich eine Frau in einen Mann, der das Gleiche für sie empfindet. Aber Zeth Mayfair hat sein Leben lang nur zerstört und Gewalt angewendet. Wie kann er jemals Liebe geben?

Sloane Romera ist die einzige Frau auf dem Planeten, die Zeth wirklich will. Er muss Sloane vor seinen Feinden schützen und sie vor den Menschenhändlern in Sicherheit bringen. Doch dieses Problem ist für Zeth einfach zu lösen: Er wird töten müssen …

Zeth: »Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, dass ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.«

Die BLOOD & ROSES-Saga von Callie Hart. Verruchte Dark Romance, voller Action und unerwarteter Wendungen.
Quelle: Quelle:© Festa Verlag


Meine Meinung


Endlich Band 4 der Blood and Roses Reihe von Callie Hart. Sehnsüchtig erwartet und viel zu schnell verschlungen.
Callie Hart hat einfach so einen genialen Schreibstil, daß ich es in einem Zug inhaliert habe.

Die Geschichte von Zeth und Sloane setzt sich fort. Wie schon in den vorherigen Bänden erfährt man auch hier von beiden die Perspektiven. Was wirklich sehr gut ist, denn nicht immer teilen sich die beiden einen Handlungsstrang. Was es für mich umso spannender und nervenzehrender machte.
Zudem bekommt man Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, was ihre gegenseitige Verbindung nur noch mehr untermauert. Zudem empfand ich hier die Handlung als deutlich komplexer, als zunächst erwartet. Denn es wird an unterschiedlichen Fronten gekämpft und nicht immer bildet das Miteinander von Zeth und Sloane, das Zentrum.

Der Einstieg gelang mir sofort sehr gut. Callie Hart legt mit einem Prolog los , der es verdammt nochmal in sich hat und mich kräftig nach Luft schnappen ließ.
Das Grauen wird spürbar und die Machtlosigkeit dahinter, macht komplett fertig.
Aber nicht nur das. Zudem, brandeten enorm viele Fragen in meinem Kopf auf , dessen Antworten ich unbedingt erfahren musste. Doch bis dahin war es ein steiniger Weg, der mich oftmals an meine Grenzen und darüber hinaus gebracht hat.
Wer die Reihe kennt, weiß das sich diese Reihe nicht über explizite Szenen definiert und das mag ich auch so unglaublich gern daran.
Besonders der Thrillanteil ist hier enorm hoch. Ebenso geht es auch sehr viel um die Hintergründe.
Besonders die Fragen, die sich am Anfang stellten, werden hier langsam entschlüsselt.
Man bekommt es mit ordentlichen Machtkämpfen und Rivalitäten zutun. Was mich extrem herausforderte und ordentlich mitfiebern ließ.
Besonders Sloane und Zeth gingen mir hier ordentlich unter die Haut.
Aber auch Michael und Lacey haben mich wieder sehr beeindruckt.

Zeth ist mehr als der harte Mistkerl, der Grenzen überschreitet. Die Fassade bekommt Risse und zeigt auf, wer er in Wirklichkeit ist.
Er bekommt zu spüren, was wahre Angst bedeutet und wie gefährlich,manipulativ und perfide sein Gegner wirklich ist.
Ebenso ist Sloanes Entwicklung deutlich spürbar. Sie hat sich ziemlich gemausert und dabei ihre naive Hülle abgestreift. Sie weiß, was sie will und setzt das gnadenlos durch.
Sloane ist jetzt an einer Wegegabelung angelangt, an der sie Entscheidungen treffen muss. Nicht immer reicht Mut oder Stärke dafür aus. Manchmal muss man auch schwach sein, um die richtige Entscheidung treffen zu können.
Manchmal gibt es Opfer. Aber manchmal muss es so sein.

Mein Gott, wie sehr haben mich die Dialoge der beiden zum lachen gebracht. Jeder versucht der stärkere zu sein und dadurch ergeben sich einige feurige und explosive Szenen, bei denen auch die Leidenschaft nicht zu kurz kommt.
Etwas, was diesem Roman so viel Leichtigkeit und Sinnlichkeit verleiht.
Die expliziten Szenen sind relativ wenig, dafür kommt die seelische Verbindung deutlich mehr hervor, was mir enorm gut gefallen hat.
Dafür wird es an anderer Front extremer und man bekommt zu spüren, wie kalt und berechnend diese Welt gestrickt ist.
Das hat mich richtig kalt erwischt und dermaßen schockiert, das mir wirklich die Worte fehlten.
Gott sei Dank endet dieser Band nicht mit einem fiesen Cliffhanger.
Dafür gab es einige Wendungen , die ich so nicht erwartet hatte und die mich nachhaltig beeindruckt haben.

Letztendlich ein ziemlich genialer vierter Band, der mit authentischen und greifbaren Charakteren punktet und mich durch eine Gefühlsachterbahn geschickt hat.
Eine Dark Romance Reihe die geschickt Thrill und Leidenschaft miteinander verbindet und dadurch durchweg spannend gehalten ist.
Ich bin wieder absolut begeistert und vollkommen geflasht. Ein vierter Teil, der mir enorm unter die Haut gegangen ist und dringend nach mehr verlangt.


Fazit


Zeth und Sloane.
Mein Gott , schon Band 4 und ich bekomme immernoch nicht genug davon.
Eine Reihe die sich weniger durch explizite Szenen, als vielmehr durch Thrill und zwischenmenschliche Aspekte definiert.
Abgründig, leidenschaftlich,intensiv und unglaublich magisch.
Voller Verzweiflung, Trauer und Machtlosigkeit.
Dieser Teil hat es definitiv in sich und mich mehrmals an meine Grenzen stoßen lassen.
Ich brauche unbedingt mehr davon.


Buchdetails


Autor: Callie Hart
Titel: Blood and Roses: Buch 4
Originaltitel: Fallen – Blood & Roses series Book 4
Übersetzer: Michael Krug
Teil einer Reihe: Blood and Roses Saga – Band 4
Genre: Dark Romance
Erschienen: 19.März 2019
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3-86552-765-3
Seitenanzahl: 256
Preis: Taschenbuch 13,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag

 

 

 

 


Seriendetails


Blood and Roses

  1. Blood and Roses: Buch: 1
  2. Blood and Roses: Buch: 2
  3. Blood and Roses: Buch: 3
  4. Blood and Roses: Buch: 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.