Alisha McShaw/Maya Prudent – Du und Ich: Bittersweet Symphonie


Kurzbeschreibung


»Die Stille muss ein Ende haben. Er fehlt mir, Pippa. Jeden einzelnen, verdammten Tag. Aber du fehlst mir auch!«

7 Jahre ist Collin bereits tot und dennoch hat Philippa das Gefühl, nicht frei atmen zu können. Als dann auch noch ihr ehemals bester Freund David als neuer Partner in ihrer Firma auftaucht, scheint die Vergangenheit unwiderruflich an ihre Tür zu klopfen. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich den düsteren Erinnerungen zu stellen und alte Wunden wieder aufzureißen.

Doch unter all den Narben schlummert etwas, das beide zunächst nicht wahrhaben wollen.
Quelle: © Alisha McShaw/Maya Prudent


Meine Meinung


Wenn dir an deinem schönsten Tag im Leben, das wichtigste genommen wird. Was bleibt dir dann noch?
Pippa, David und Collin sind seit jeher ein Dreamteam. Mit Collins Tod ändert sich das. Denn Pippa ist zerbrochen und David ist für sie der Kern des Schmerzes, der in ihrem Inneren wütet.
In ihrer Verzweiflung und ihrer Trauer schlägt sie um sich und verbannt einen wichtigen Menschen aus ihrem Leben und fängt neu an.
Doch kann man die Vergangenheit hinter sich lassen?
Als sie sich sieben Jahre später wieder gegenüber stehen, kommt alles wieder an die Oberfläche.
Ist es das Ende oder ein neuer Anfang?

Als ich diese Geschichte begann, spülte all der Schmerz von Pippa über mich hinweg.
Der Verlust, die Qual und Ausweglosigkeit dessen. Das war der Moment, der nicht nur besonders herzergreifend war, sondern auch der Moment, als ich David unglaublich ins Herz schloss.
Ein Moment, so zerbrechlich wie Glas war und alles in einem Meer aus Tränen verschwimmen ließ.
Ich war wütend auf Pippa, obwohl ich sie ein Stück weit verstehen konnte und gleichzeitig tat mir David so unglaublich leid. Mehr als man mit Worten sagen kann.

Diese beiden Menschen machen diesen Roman aus. Sie beleben ihn, flüstern gequälte Worte , leiden, trauern.
Jeder für sich.
Dabei erfährt man von beiden die Perspektiven, was ich als unglaublich schön empfand, weil man dadurch spürte wer oder was sie sind.
Sie gewannen an Tiefe und Präsenz und man spürte sie einfach nur noch.
Pippa ist eine sehr sanfte Persönlichkeit, die ihren Schmerz nach außen richtig, um damit klarzukommen und nicht daran zu zerbrechen.
Es sind sehr menschliche Züge, die mich aber immer wieder wütend machten.
David dagegen ist das Bild von einem Mann, das man im Herzen trägt.
Sanft, verständnisvoll und charmant.
Beide machen während der fortschreitenden Handlung eine Entwicklung durch, die mich einfach begeistert hat und auch dazu führte, dass ich mich immer besser in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern konnte.
Auch die Nebencharaktere wurden mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Ganz besonders Emma war für mich ein ganz wichtiger Halt in diesem Roman.
Eine Stütze. Ein Anker. Sie sorgte für Ausgleich und bewegende Momente.
Alle sind authentisch, greifbar und mit Ecken und Kanten ausgestattet.
Die Atmosphäre empfand ich als traurig, melancholisch und einfach herzzerreißend.
Aber auch als melancholisch und lebendig.

Es ist ein Roman der vor allem von seinen tiefen Emotionen lebt.
Etwas, das unglaublich große Traurigkeit und beißenden Schmerz an die Luft bringt.
Ein Schmerz, der alles verschlingt und auslöscht.
Besonders die ersten Zeilen gingen mir sehr ans Herz.
Die Ausweglosigkeit, die Wut und innere Zerrissenheit.
Im weiteren Verlauf fand ich, wie Pippa mein Lächeln wieder. Ich hab unglaublich viel gelacht und geschmunzelt. Ganz besonders bei den Dialogen von Pippa und David. Ich hab mich bei einigen Szenen diebisch gefreut und voller Atemlosigkeit auf ihre Reaktion gewartet. Es gab jedoch auch Momente des Prickelns.
Vor allem Pippas Liebe zu Schokolade fand ich unglaublich toll und faszinierend. Man spürt wie sie dadurch aufgeht und lebt. Am Leben bleibt.
Gerade dieser Aspekt hat es für mich weicher und erfrischender gemacht.
Die Grundthematik ist ziemlich schwer und das wird im Laufe des Geschehen immer wieder bewusst.
Ein Neuanfang ist nie einfach. Schwerer wird er , wenn das Schicksal keine Ruhe gibt und alles hervorzerrt und man sich damit auseinandersetzen muss.
Im Laufe des Geschehen erfährt man mehr über Pippa und David.
Es ist bezaubernd, voller emotionaler Momente, verpassten Chancen und man spürt einfach, wie sehr sie immer gekämpft haben, ohne es überhaupt zu wollen.
Am Ende siegt immer die Liebe und das Glück.
Aber ist das auch diesmal der Fall?
In diesem Punkt war es vielleicht etwas vorhersehbar, was aber die Spannung und das Leseverhalten nicht verändert.
Viel mehr kostet man es mit jeder Sekunde mehr aus. Man zerfließt förmlich an der Dramatik. An dem Auf und Ab der Emotionen und ohne es zu wollen, haben die Charaktere die Kontrolle an sich gerissen.
Mit sehr viel Einfühlsamkeit zeigen die Autorinnen auf, wie schwer es ist, mit dem Verlust zurechtzukommen und wieder nach vorn zu blicken.. Pippa ist so zerbrechlich und wenn ich könnte, würde ich sagen, sie hat die Tränen erfunden.

Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Weich, fließend und absolut bildhaft.
Es ist ein Roman über das loslassen und neubeginnen.
Über die Liebe, das Leben und Hoffnung.
Eine Hoffnung, die niemals vergeht und diesen Roman am Leben erhält.
Neue Chancen , neues Glück und auch wenn es manchmal ausweglos erscheint, es gibt immer ein Licht am Horizont.
Ein Roman der mir wahnsinnig gut gefallen hat und mich durch Himmel und Hölle schickte.


Fazit


Bittersweet Symphonie.
Besser kann man diesen emotionalen Roman voller Höhen und Tiefen kaum beschreiben.
Trauer, Verlust und Freundschaft.
Ein Roman in dem Hoffnung und Dramatik sich die Hand geben.
In dem es um loslassen , sich selbst finden und Neuanfänge geht.
In dem der tiefsitzende Schmerz alles zu zerstören droht.
Ein Roman über das Leben , die Liebe und verpasste Chancen.
Ein Roman der zerbrechlich ist und an den Emotionen zu zerfließen droht.
Ich habe es so geliebt und hab geschmunzelt.
Voller Traurigkeit und Explosivität.
Ein Roman der das Herz erwärmt und zum handeln zwingt.
Voller Emotionalität und Intensität.
Ein absolutes Muss.


Buchdetails


Autor: Alisha McShaw, Maya Prudent
Titel: Du und Ich: Bittersweet Symphonie
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 7. Mai 2019
Verlag:
ISBN: 978-1-096836-64-3
Seitenanzahl: 282
Preis: Ebook 3,99€ (Einführungspreis 2,99€), Taschenbuch 9,99€
Taschenbuch Sonderausgabe 12,99€ nur im Shop der Autorin erhältlich https://alishamcshaw.de/produkt/bittersweet1
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Alisha McShaw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.