Jennifer L. Armentrout – Torn: Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (Wicked Trilogie, Band 2)


Kurzbeschreibung


Die Welt von Ivy Morgan steht Kopf: Seit sie von dem dunklen Prinzen der Fae beinahe getötet worden wäre ist nichts mehr wie zuvor. Nicht nur, dass sie schwer verletzt wurde, sie ist auch einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur gekommen. Einem Geheimnis, von dem der Orden auf keinen Fall erfahren darf. Ivys einziger Lichtblick ist Ren, der charmante Bad Boy mit den sexy Tattoos, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch für wen wird sich Ren entscheiden, wenn es hart auf hart kommt: für den Orden, dem er die Treue geschworen hat, oder für Ivy, der sein Herz gehört …
Quelle:© Heyne Verlag


Meine Meinung


Nachdem mir der Auftakt schon so gut gefallen hat, musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Der Einstieg gelang mir sofort sehr gut.
Es war, als wäre ich niemals fort gewesen.
Tink wickelte mich sofort wieder um den kleinen Finger und ich liebe diesen kleinen Brownie einfach abgöttisch. Wenn es noch so dramatisch oder gefährlich ist, er schafft es trotz allem , mich zum lachen zu bringen.
Jeder sollte einen Tink haben. Der kleine Brownie hat auch hier für einige Überraschungen gesorgt, die mich zwar ziemlich sprachlos gemacht haben, die aber sehr gut zu seinem Wesen passten.

Die Wahrheit ist raus, nichts ist mehr wie es wahr.
Die Erde tut sich auf. Droht Ivy und Ren zu verschlingen.
Im Augenblick der größten Verletzlichkeit und Verzweiflung könnte die Angreifbarkeit kaum größer sein.
Die Dunkelheit nähert sich mit unaufhaltsamen Schritten.
Angst, Wut und Liebe.
Sehnsucht und Leid.
Aspekte die unwiderruflich miteinander verwoben sind und für reichlich Gefühlschaos sorgen.
Ivy hat mich in diesem Band am stärksten beeindruckt.
Sie zeigt Stärke und Mut im Augenblick der größten Schwäche. Sie wächst über sich hinaus und zeigt, das aufgeben keine Option ist.
Ich habe so sehr mit ihr gelitten, gezittert und gebangt.
In diesem Band lernt man auch neue Charaktere kennen und lieben. Faye hat mich von allen wohl mit am meisten beeindruckt.
Sie spendet Wärme und sorgt für Licht wenn man nur noch von Dunkelheit umgeben ist.
In diesem Band steht die Liebe nicht allzu sehr im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, das eigene Selbst zu ergründen und zu begreifen, wozu man in der Lage ist und was man damit verändern kann.
Dabei kommen einige beängstigende Wahrheiten ans Licht, die dem ganzen eine völlig neue Dimension verleihen.
Beklemmung und eine spürbare Enge im Hals macht sich breit.
Gänsehaut bildet sich auf den Armen und die eigenen Gedankengänge sorgen für reichlich Zündstoff.
Die Entwicklung empfand ich hier als besonders groß und facettenreich. Ich empfand es als sehr emotional.
Es gab Szenen, die haben mich förmlich zerrissen. Andere wiederum haben mich so unglaublich wütend gemacht.
Man fühlt sich wie einer Ohnmacht nah und kann nichts tun. Was enorm beängstigend und zermürbend ist.
Auch die verschiedenen Wesen geraten hier mehr in den Fokus , was ich als sehr interessant fand.
Durch den leichten und bildhaften Schreibstil, hab ich die Fortsetzung einfach nur inhaliert und geliebt.
Es gibt Wendungen, die man nicht erwartet und die für reichlich Spannung und Nervenkitzel sorgen.
Dadurch das man auch hier wieder Ivys Perspektive erfährt, steht man ihr besonders nah und ergründet sie bis auf den Grund ihrer Seele.
Auch die anderen Charaktere sind sehr ausdrucksstark und lebendig. Jeder fesselt auf seine Art und Weise und löst damit eine eigene Art von Faszination aus.

Schlussendlich hat Jennifer L. Armentrout hier eine gewaltigen und entwicklungsreichen Fortsetzungsband geschaffen, der mich noch mehr begeisterte, als der Vorgänger.
Ein absolutes Highlight


Fazit


Ich habe den Auftakt so geliebt.
Vor allem Tink, ich liebe ihn einfach abgöttisch.
Jeder sollte einen Tink haben.
Die Fortsetzung konnte mich wahnsinnig begeistern und fesseln.
Voller Entwicklungen, Emotionen und Dramatik.
Ich bin absolut begeistert und bin so mega gespannt auf das Finale und kann es kaum erwarten.
Bitte mehr davon.


Buchdetails


Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Torn: Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit
Originaltitel: Torn – A Wicked Trilogy Book 2
Übersetzer: Michaela Link
Teil einer Reihe: Wicked Trilogie – Band 2
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erschienen: 10. Dezember 2018
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-31978-3
Seitenanzahl: 448
Preis: Broschiert 14,99€, Ebook 11,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Heyne Verlag


Seriendetails


Wicked Trilogie

  1. Wicked – Rezension
  2. Torn
  3. Brave (Erscheinungstermin: 11.Februar 2019)

Ein Kommentar

  • Viktoria

    Hallo,
    tolle Rezi auch wenn ich mich jetzt selbst Gespoilert hab. Ich will die Reihe auch noch lesen, hoffe aber irgendwo, dass es noch in Gebundener Ausgabe erscheinen wird. Aber so lange werde ich dann wahrscheinlich eh nicht abwarten können, wenn es überhaupt passiert. Denn wie wir fest gestellt haben sind wir ja beide Armentrout Fans lol.
    Liebe Grüße
    Viki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.