Lea Weiss – Awaking: Das Erwachen der Gabe


Kurzbeschreibung


Eine verbotene Liebe zwischen einer jungen Frau und einem Engel – Romantasy vom Feinsten.

Roses Leben wird auf den Kopf gestellt, als der Engel Chulo ihr das Leben rettet. Doch damit ist die Gefahr nicht gebannt: Roses Angreifer, gefallene Engel, fordern ihre Seele und machen weiter Jagd auf sie. Chulo setzt alles daran, sie zu beschützen – obwohl ihm jeder Kontakt zu Menschen strengstens untersagt ist. Zwischen den beiden entfacht eine große, aber verbotene Liebe. Als ihre Beziehung entdeckt wird, verstoßen die Wächterengel Chulo aus ihrem Kreis. Er opfert sich für Rose und liefert sich den Gefallenen aus – die Verwandlung in einen von ihnen droht. Nur Rose kann ihn retten, tief in ihr schlummern gewaltige Fähigkeiten …

Quelle:© Thienemann-Esslinger Verlag


Meine Meinung


Bei diesem Reihen-Auftakt ist das Cover ein echter Eyecatcher und hat sofort mein Interesse geweckt.
Die Grundidee ist im ersten Moment nichts neues und doch konnte mich die Geschichte von Anfang an komplett in den Bann ziehen.
Angefangen bei Rose, die ein sehr zerbrechliches Wesen besitzt. Sie ist sehr sanft, aber impulsiv in ihrer Art. Zwei Komponente die wirklich erstaunlich gut zusammenpassen und sich ergänzen.
Rose , ist mehr als es den Anschein hat. Ihr Hintergrund hat mich wirklich berührt. Besonders weil man sich wirklich gut in sie hineinversetzen konnte.
Rose hat mich mit ihrer Art an einen heftigen Sturm erinnert , der niemals zum erliegen kommt. Man hat das Gefühl, sie ist ständig auf der Suche, ohne zu wissen wonach.
Es liegt eine tiefe Sehnsucht und Einsamkeit in ihr verborgen , die förmlich zum greifen nah ist.
Rose Schicksal ging mir sehr zu Herzen. Gerade weil sie ihre ganze Vielseitigkeit offenbart und mich damit förmlich in einen Sog zog.
Chulo ist nicht minder aufregend. Das Herz stolpert förmlich, wenn es das Wort Engel hört. Doch hier wird sehr schnell klar, worum es wirklich geht und das hat mich richtig elektrisiert.
Alles in allem sind die Charaktere, denen man begegnet greifbar, facettenreich und lebendig gehalten. Besonders die Emotionen laufen dabei zur Höchstform auf.
Es gibt zwar einige Charaktere die noch etwas blass sind, was aber nur das Geheimnisvolle und die Dunkelheit schürt.

Lea Weiss hat einen sehr leichten und bildhaften Schreibstil, der mich sofort begeistert hat. Ebenfalls fand ich sehr schön, das man hier Chulos und Rose’ Perspektive erfährt. Man lernt sie dadurch sehr gut kennen und erlebt so ihren Gefühlssturm hautnah mit.
Ich hab so mit ihnen geliebt, gelitten und geschmunzelt.
Die Handlung selbst ist sehr vielschichtig gestaltet und wird von einer dunklen und fast verzweifelten Atmosphäre begleitet. Etwas , was die Story sehr gut unterstreicht.
Man lernt die Grundidee sehr gut kennen, dennoch möchte ich gern noch mehr über die Hintergründe und die verschiedenen Persönlichkeiten erfahren. Da für mich noch einiges unklar ist und somit noch Fragen offen bleiben.

Die Liebesgeschichte liegt hier meiner Meinung nach zu sehr im Fokus, dadurch rückt die eigentliche Idee zu sehr in den Hintergrund. Ich hoffe im Folgeband wird dieser Bereich noch intensiver und detailreicher ausgearbeitet. Denn es fasziniert mich ungemein, was man da alles herausholen kann.

Rose und Chulo reißen förmlich mit. Man erlebt so viel Liebe , die sanft zum Ausbruch kommt und so viele unterschiedliche Emotionen hervorrufen.
Man ist gefangen zwischen Wut und Mitgefühl.
Obwohl ich dachte , mich könnte nichts überraschen , hat die Autorin doch noch einen kleinen Knaller losgelassen, der buchstäblich alles aus den Angeln gehoben hat und auch die Blickwinkel erweiterte.
Denn hier geht es nicht nur um eine zarte Liebesgeschichte.
Die Dunkelheit ruht nicht eher, bis sie ihr Ziel erreicht hat.
Verzweiflung, Angst und Wut suchen ihren Weg.
Mächte und eine geheimnisvolle Gabe, die alles entfesselt.
Es geht um Vergangenheit und Gegenwart .
Um das eigene Ich. Wie weit man bereit ist zu gehen, wenn es darauf ankommt.
Ein Auftakt der mich wirklich mitgerissen und begeistert hat und neugierig auf die Fortsetzung macht.


Fazit


Dieser Reihen-Auftakt hat nicht nur ein zauberhaftes Cover. Auch der Inhalt hat mich absolut begeistert und mitgerissen.
Romantasy vom feinsten.
Wer würde bei Engeln nicht schwach werden?
Sanft, magisch und voller Eindrücke.
Stürmisch, emotional und voller Geheimnisse.
Dunkelheit die ihren Weg sucht.
Die abwechslungsreiche Handlung hat mich mitgerissen und nicht zum Stillstand kommen lassen.
Ich bin schon sehr darauf gespannt, wie es weitergeht.


Buchdetails


Autor: Lea Weiss
Titel: Awaking – Das Erwachen der Gabe
Teil einer Reihe: Awaking – Band 1
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Alter: ab 13 Jahren
Erschienen: 31. August 2018
Verlag: Thienemann – Esslinger Verlag
ISBN: 978-3-522-65408-1
Seitenanzahl: 368
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Thienemann – Esslinger Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.